Die besten Memes des Jahres 2021 | Kultur | DW | 30.12.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Internet

Die besten Memes des Jahres 2021

Von Bernie Sanders bis zu Merkels Zapfenstreich: Politiker, Prominente, Musiker und Filmszenen sorgten auch 2021 für lustige Momente im Netz: Sie wurden zu Memes.

USA I Bernie Sanders bei Joe Bindens Amtseinführung, sitzt mit verschränkten Armen auf einem Klappstuhl

US-Senator Bernie Sanders hat mit diesen Handschuhen modische Akzente gesetzt

Ende 2020 sagten sich viele Menschen: Gut dass dieses seltsame Jahr vorbei ist. Alles sollte 2021 besser werden. Doch nur wenige Tage nach Neujahr dies: Ein halbnackter, tätowierter Mann trägt eine Fellmütze mit Hörnern auf dem Kopf, in der Hand ein Speer mit einer US-Flagge. Er ist das Gesicht des sogenannten "Sturms auf das Kapitol" geworden.

Die Welt traut ihren Augen nicht, als diese Bilder am 6. Januar in den Nachrichten gezeigt werden. Eine Gruppe  US-amerikanischer "Patrioten", offenbar angestachelt durch ihren abgewählten Präsidenten Donald Trump, erklimmt die Treppen und Fassaden des ehrwürdigen US-Kongressgebäudes, marodiert durch die Flure und landet schließlich im Parlamentssaal. Es wird randaliert und auch geschossen, vier Menschen sterben. Manche Dinge kann man nur verkraften, wenn sie lächerlich gemacht werden.

"Bei Wish bestellt" ist ein Synonym für billige Plagiate.

Nur zwei Wochen nach dem Angriff auf das Kapitol wird der neue US-Präsident Joe Biden vereidigt. Unter den Zuschauern befindet sich Senator Bernie Sanders, dick eingemummelt auf einem Klappstuhl sitzend. Bereits an diesem 20. Januar wird er zum Meme des Jahres - und die Handschuhe ein absoluter Verkaufsschlager.

Ein altes Walfängerlied

Währenddessen in Schottland: Der Postbote Nathan Evans kann es nicht lange auf einem Schiff aushalten, weil er schnell seekrank wird. Aber er singt auf TikTok einen Shanty, wird damit zum Netz-Star und landet einen Nummer-1-Hit. Die "Wellerman"-Memes lassen nicht lange auf sich warten. Da singen etwa Wale im Netz, wie blöd sie es finden, dass TikTok-Stars über einen toten Wal singen. Oder ein älterer Herr, der den Text sehr clever auf die Coronakrise umgedichtet hat und zum Impfen aufruft. Und am Ende sogar noch mit Wortwitz gendert. Alles drin, Ton an!

Havarie mit Folgen

Im März bleibt eins der größten Containerschiffe der Welt im Suezkanal stecken. Die 400 Meter lange "Ever Given", die für die Reederei "Evergreen Marine" fährt, beladen mit gut 14.000 Containern, ist auf Grund gelaufen und hat sich in den Kanalwänden festgehakt. Es kann aus eigener Kraft nicht wieder bewegt werden. Tagelang stauen sich Hunderte Containerschiffe auf dem Mittelmeer und im Roten Meer, Güter werden nicht weiter transportiert, es gibt Lieferengpässe auf der ganzen Welt. Währenddessen versucht ein kleiner Bulldozer, dem Frachtschiff den Sand unterm Kiel wegzuschaufeln. Wenn das mal nicht Potenzial für einen viralen Internetwitz hat!

Beam me up!

Im britischen Cornwall treffen sich im Juni die Regierungschefs der G7-Staaten vor malerischer Kulisse. Das Gruppenfoto des britischen Premierministers Boris Johnson und seinen Gästen auf einem Marmorsockel am Strand lässt Raum für Phantasie: "Aliens, wenn ihr gerade zuhört, sie können jetzt hochgebeamt werden", twittert zum Beispiel ein Nutzer. 

US-Präsident Joe Biden hat sich übrigens Verstärkung mitgebracht.

Deutschlands Flutkatastrophe

Im Juli versinken ganze Landstriche und Ortschaften im Wasser. Ausgelöst hat die Katastrophe ein extrem lang anhaltender Starkregen, der auch kleinste Bäche in reißende Ströme verwandelt hat. Menschen sind ums Leben gekommen, und sehr viele haben ihre Häuser und Existenzen verloren. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet besucht zusammen mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier einen der Orte. Während Steinmeier betroffen Hilfe verspricht, bricht die Gruppe Politiker hinter ihm in breites Grinsen aus. Unter ihnen Armin Laschet. Der Hashtag #Laschetlacht geht viral.

Das Selfie des Jahres

Im September wird in Deutschland eine neue Regierung gewählt. Sehr schnell waren sich drei Parteien sehr einig darüber, dass sie in gemeinsame Sondierungsgespräche einsteigen wollten. Um dies zu unterstreichen, machen FDP und Grüne von einem mächtigen Tool Gebrauch, dessen Möglichkeiten die vorherige Regierung noch nicht erkannt hat: Social Media. In einer bis dato beispiellosen Aktion posten Volker Wissing, Christian Lindner, Annalena Baerbock und Robert Habeck gleichzeitig auf ihren Instagram-Kanälen ein Selfie zu viert, das sofort viral geht und allerhand Meme-Potenzial hat. Ton an!

Todesspiele und ein Song, den es noch nicht gibt

Im November läuft auf Netflix eine kleine koreanische Serie, die einen weltweiten Hype auslöst. Hunderte Menschen nehmen in "Squid Game" an einem Spiel teil, in dem es um Leben und Tod, aber auch um ein Preisgeld geht, das den Sieger zum Multimillionär macht. Das Perfide: Gespielt werden vermeintlich harmlose Kinderspiele, die sich dann in eine tödliche Falle verwandeln - es gibt kein Entkommen. Die Serie ist schnell umstritten. Denn Kinder spielen sie auf Schulhöfen nach und gehen mit Verlierern nicht zimperlich um.

In einer fast neunstündigen Dokumentation präsentiert Regisseur Peter Jackson die Beatles während ihrer letzten Studiosessions. Die Doku "Get Back" zeigt die Beatles ganz nah und ungefiltert. Da nimmt Paul McCartney sogar die Geschichte vorweg, die die Welt 50 Jahre lang in dem Glauben ließ, dass Yoko Ono schuld am Ende der Beatles sei. "They broke up 'cause Yoko sat on an amp", witzelt er, als alle beisammen sitzen (Dt.: "Sie trennten sich, weil Yoko auf einem Verstärker saß").

Yokos meist stumme aber allgegenwärtige Präsenz in der Doku ist zwar auch memefähig, doch das beliebteste Meme ist das, in dem Paul der Vorschlag in den Mund gelegt wird, ein Weihnachtslied zu schreiben. Tatsächlich veröffentlicht Paul McCartney mit seinen Wings zehn Jahre später einen Song namens "Wonderful Christmas Time".

 

Angela Merkel wird Anfang Dezember mit einem "Großen Zapfenstreich" aus ihrem Amt, das sie 16 Jahre lang als Bundeskanzlerin bekleidete, verabschiedet. Ihre Musikauswahl trifft auf Irritation und Heiterkeit. Sie selber sitzt während der Zeremonie auf ihrem Stuhl und verzieht keine Miene. Doch ihre Hände spielen Bände. Eine zufällige kleine Geste möchte ein Zuschauer allerdings wenig kanzlerinnenhaft deuten:

Wie uns Omikron Weihnachten versaut

Inzwischen ist eine neue Coronavirusvariante aufgetaucht."Omikron" ist hochansteckend und wird die Welt in die nächste Coronawelle stürzen. Homer Simpson erklärt hier seinem Sohn, dass er nicht glauben soll, dass die Pandemie zu Ende ist, wenn wir "Omikron" überstanden haben.

 

In der Weihnachtszeit geht die Corona-Situation vielen Menschen in Deutschland auf die Nerven. Während sich Impfwillige zum dritten Pieks in lange Schlangen stellen, in denen erstmals auch bisherige Impfverweigerer stehen, gehen in ganz Deutschland Menschen auf die Straßen und demonstrieren gegen die Coronamaßnahmen. Im südöstlichen Teil Deutschlands steigen die Zahlen so dramatisch, dass die geliebten Weihnachtsmärkte gestrichen werden. Woanders versucht man, der Krise mit Humor zu begegnen.