Der erste deutsche Film im Wettbewerb | Filme | DW | 15.02.2010
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Der erste deutsche Film im Wettbewerb

Filmausschnitt Der Räuber

"Die Räuber" ist ein Drama von Friedrich Schiller. "Der Räuber" ist ein Film von Benjamin Heisenberg. Bei Schiller geht es um den Konflikt von zwei Brüdern, bei Heisenberg geht es um einen Marathonläufer, der – man mag es bereits ahnen – auch noch ein Räuber ist. Banken raubt er aus und gegeben hat es ihn wirklich. Der Film beruht auf einer wahren Geschichte. Falls es übrigens am Samstag nicht für einen goldenen oder einen silbernen Bären reicht, dann kann Heisenberg ja auch mal über Diebstahl nachdenken…

WWW-Links

  • Datum 15.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/M1I4
  • Datum 15.02.2010
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink https://p.dw.com/p/M1I4
DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.