Keith Haring | Nachrichten & Analysen: der globale Blick auf Schlagzeilen | DW | 19.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Keith Haring

Keith Haring schuf heitere Kunstwerke mit klaren Linien und wurde zu einem der führenden Vertreter der Pop Art. 1990 starb er mit 31 Jahren an AIDS.

Schon als Kind zeichnete Haring Comicfiguren, 1978 zog er aus einem 5000-Seelen-Ort in Pennsylvania nach New York. Hier schuf er in U-Bahnhöfen Kreidebilder und traf auf Künstler wie Jean-Michel Basquiat. Mit comichaften Strichmännchen gelang ihm der internationale Durchbruch als Vertreter der Pop Art. Zu den heiteren Darstellungen kamen später auch politische Einflüsse.