Halbzeit bei Hollywood-Remake von Schweigers ″Honig im Kopf″ | Kultur | DW | 25.06.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Film

Halbzeit bei Hollywood-Remake von Schweigers "Honig im Kopf"

Der deutsche Kinostar dreht derzeit in Berlin und Umgebung mit den Hollywoodstars Emily Mortimer, Nick Nolte und Matt Dillon die Neuverfilmung seiner Erfolgskomödie "Honig im Kopf". Zeit für einen Karriere-Rückblick.

Die US-Amerikaner Nick Nolte und Matt Dillon sowie die beiden britischen Schauspielerinnen Emily Mortimer und Jaqueline Bisset stellten in Berlin gemeinsam mit Regisseur Til Schweiger das neueste Projekt des deutschen Kinohelden vor: "Head full of Honey". Die Stars versprühten dabei jede Menge gute Laune.

Denn das Team feierte nicht nur Halbzeit bei den Dreharbeiten, sondern auch den Sieg des deutschen Teams gegen Schweden. "Wir haben alle deutsche Trikots, für das ganze Team", sagte Schweiger, der den Dreh während des Spiels am vergangenen Samstag (23.06.2018) ruhen ließ. Auch die britische Schauspielerin Emily Mortimer zitterte bei der Partie gegen die Schweden mit. "Wir haben sie für euch gewonnen", scherzte die Schauspielerin.

Kein Unbekannter in Hollywood

Vor vier Jahren hatte Schweigers Film "Honig im Kopf" über sieben Millionen Zuschauer in Bann gezogen, auch international lief die deutsche Produktion erfolgreich. Die Idee zu einer internationalen Verfilmung hatte Schweiger nach eigenen Angaben bereits seit dem Dreh des Originals. Sicher auch, weil er in den USA bereits einen Namen hat. Schließlich hat der Mime mit Regisseuren wie Quentin Tarantino oder dem Hollywood-erfahrenen Wolfgang Petersen zusammengearbeitet. Schweiger gilt - neben seinem Kumpel und oftmaligen Filmpartner Matthias Schweighöfer - als derzeit zugkräftigster deutscher Kinostar.

Dieter Hallervorden im Original von Honig im Kopf in Pyjama und mit Teddybär im Arm (picture-alliance/dpa/Warner Bros)

Dieter Hallervorden im Original von "Honig im Kopf"

Die in Englisch gedrehte Neuverfilmung von "Honig im Kopf" soll sich eng an die deutsche Produktion von 2014 anlehnen. Nolte (77) schlüpft dabei in die Rolle eines an Alzheimer erkrankten älteren Mannes, den vor vier Jahren Dieter Hallervorden spielte. Matt Dillon ist als Sohn zu sehen und übernimmt damit den Part von Schweiger aus dem deutschen Filmvorbild. Emily Mortimer spielt die Frau des Investmentbankers, Jacqueline Bisset ihre Mutter.

Co-Autorin Jojo Moyes

Die Enkelin des an Alzheimer erkrankten Mannes spielt Noltes zehnjährige Tochter Sophie, die damit zum ersten Mal überhaupt auf der Leinwand zu sehen ist. Schweiger selbst übernimmt eine kleinere Rolle. Das englischsprachige Drehbuch schrieb er zusammen mit der Bestsellerautorin Jojo Moyes ("Ein ganzes halbes Jahr"). "Ich glaube, uns gelingt gerade, dass wir den Film noch intensiver und noch lustiger machen", sagte der Regisseur am Montag (25.06.2018) bei der Pressekonferenz in Berlin.

Bildkombo | Nick Nolte und Dieter Hallervorden (picture-alliance/dpa/epa/P. Buck/K. Nietfeld)

Der neue un der alte Amandus: Nick Nolte und Dieter Hallervorden

Die Dreharbeiten zu "Head full of Honey" haben bereits Mitte Mai in London begonnen und sollen bis Juli abgeschlossen sein. Wann die Neuverfilmung im Kino startet, ist nach Angaben der Produktionsfirma noch nicht bekannt. 

jk/pj/suc (dpa)

Die Redaktion empfiehlt