US-Schauspieler Rance Howard ist tot | Filme | DW | 26.11.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

US-Schauspieler Rance Howard ist tot

Er war das Oberhaupt einer bekannten Hollywood-Familie. Im Alter von 89 Jahren ist der Vater des preisgekrönten Regisseurs Ron Howard gestorben.

Howards Sohn, der oscarprämierte Regisseur Ron Howard, gab den Tod seines Vaters am Samstagabend via Twitter bekannt:

Sein Bruder Clint und er hätten das große Glück, Rance Howards Söhne zu sein, schreibt Ron Howard. "Was ihn ganz besonders auszeichnete, war die Fähigkeit, die Balance zwischen seinem beruflichen Ehrgeiz und großer persönlicher Integrität zu finden. Als Bauernjunge in der Zeit der Depression aufgewachsen, gelang es ihm, unsere Familiengeschichte mit seiner Leidenschaft für die Schauspielerei entscheidend zu verändern. Wir lieben und wir vermissen Dich, Dad." 

Rance Howard spielte im Laufe seiner langen Karriere in Dutzenden Filmen mit. Bei allein 15 von ihnen führte Sohn Ron Regie. Das Drama "A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn" (2001), in dem auch Rance Howard zu sehen ist, gewann 2002 den Oscar für den besten Film. 

Russel Crowe, der die Hauptrolle in dem Drama übernahm, würdigte Howard als ausgezeichneten Menschen und Schauspieler, dessen Gesellschaft er stets genoss. 

Rance Howard, 1928 in Oklahoma geboren, war dem Publikum außerdem bekannt aus den Ron Howard-Filmen "Apollo 13", "Das Comeback" und "Splash" sowie der Fernsehserie "Parenthood". Seine Karriere startete 1956 mit dem Film "Todespfeil am Missouri". In den 1990er Jahren war er regelmäßig in der Science-Fiction-Serie "Babylon 5" als Vater des Kapitäns John Sheridan zu sehen. 

Die Howards zählen zu den bekanntesten Schauspielerfamilien Hollywoods. So stehen auch Rance's Sohn Clint Howard ("The Ice Cream Man"), Rons Ehefrau Cheryl, und seine Enkelinnen Bryce Dallas Howard ("Jurassic World") und Paige Howard ("Adventureland") vor der Kamera. 

bb/fab (dpa)

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.