″Meeting Gorbachev″ von Werner Herzog | Filme | DW | 04.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filmstart in den USA

"Meeting Gorbachev" von Werner Herzog

Seine Weltpremiere hatte der Film im September 2018. Jetzt ist das filmische Porträt von Werner Herzog über den ehemaligen sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow in den Kinos in den USA angelaufen.

Zwei Männer sitzen sich gegenüber: Michail Gorbatschow, der letzte Staatschef der ehemaligen Sowjetunion, heute 88 Jahre alt. Und Werner Herzog, berühmter deutscher Regisseur und Produzent, 76 Jahre alt. Dreimal besuchte Herzog zusammen mit seinem Filmteam Michail Gorbachow in der Nähe von Moskau. Die beiden Männer führen intensive Gespräche, es geht um Politik und Geschichte, um Glasnost und Perestroika und zwischendrin auch um Privates.

Herzog und Gorbachow scheinen sich gut zu verstehen. "Ich glaube, er hat sofort gespürt, dass ich eine ähnliche Kindheit hatte wie er. Wir haben uns sehr schnell sehr tief verstanden", schildert Herzog seine Begegnung im Herbst in einem Interview mit dem Mitteldeutschen Rundfunk. Er selbst sei "ohne fließendes Wasser"  und "selten mit Elektrizität" groß geworden. "Wir hatten nur ein Plumpsklo außerhalb des Hauses. Und wir sind mit einem Eimer zum Brunnen und haben Wasser ins Haus gebracht. Und er ist ganz ähnlich aufgewachsen", so Herzog.

Werner Herzog, der in der bayrischen Provinz aufwuchs und heute in den USA lebt, brachte sich das Filmemachen selbst bei. Heute ist er neben Rainer Werner Fassbinder, Wim Wenders und Volker Schlöndorff einer der bekanntesten Regisseure der Generation des Neuen Deutschen Films.

"Meeting Gorbachev"  hatte seine Weltpremiere am 1. September 2018 beim Telluride Film Festival in der kalifornischen Stadt Colorado und lief kurz darauf beim Toronto International Film Festival in Kanada. In Deutschland war "Meeting Gorbachev" im Oktober 2018 als Eröffnungsfilm des Filmfestivals DOK Leipzig zu sehen.

Die Redaktion empfiehlt