Eine Frau auf dem Regiesessel beim nächsten ″Star Trek″-Film? | Filme | DW | 27.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Filme

Eine Frau auf dem Regiesessel beim nächsten "Star Trek"-Film?

Es würde zum derzeitigen Umdenken im Filmgeschäft passen: Der kommende "Star Trek"-Kinofilm soll von einer Regisseurin in Szene gesetzt werden. Das dürfte auch ein Thema bei der "Star Trek"-Convention in Dortmund sein.

Die Branchenblätter "Variety" und "Hollywood Reporter" haben es gemeldet. Beim geplanten nächsten Film aus der weltweit beliebten und erfolgreichen Science-Fiction-Reihe, "Star Trek 4", wird möglicherweise die britische Regisseurin S.J. Clarkson das Zepter schwingen. Erstmals würde demnach eine Frau am Set sagen, wo's lang geht. Clarkson hat sich in Hollywood durch die Regie von zahlreichen Episoden diverser Fernsehserien einen Namen gemacht.

So inszenierte sie unter anderem Episoden der Serien "Doctors", "Dexter" oder "Jessica Jones". Auch für sechs Folgen von "Life on Mars" war sie verantwortlich. Als Darsteller sind u.a. Chris Hemsworth, Chris Pine und Zachary Quinto vorgesehen. Der nächste "Star Trek"-Film, der insgesamt vierzehnte Kinofilm, soll unter dem Titel "Star Trek 4" in die Kinos kommen, einen Starttermin gibt es allerdings noch nicht. J.J. Abrams, einer der kreativsten Geister Hollywoods, wird den Film produzieren. Abrams hat bereits zwei Filme der Reihe selbst gedreht und inszenierte vor drei Jahren auch "Star Wars: Das Erwachen der Macht".

Regisseurin SJ Clarkson (Getty Images/AFP/J. MacDougall)

Könnte die erste "Star Trek"-Regisseurin werden: S. J. Clarkson

In Dortmund kommt man zur "Star Trek Convention" zusammen

Die erstmalige Besetzung des Regiepostens mit einer Frau dürfte auch beim dreitägigen Treffen der "Star Trek"-Fans aus aller Welt ein Thema sein. Vom 27. bis zum 29. April kommen Freunde der legendären "Star Trek"-TV-Serie sowie Fans der Kinofilme in der Dortmunder Westfalenhalle zur "Star Trek Convention" zusammen. Dort werden bekannte Schauspieler aus alten und neuen "Star Trek"-Folgen erwartet, als Stargast wurde William Shatner (unser Bild oben r. neben Leonard Nimoy) angekündigt, der in der Ur-Fassung der TV-Serie die Rolle des Captain Kirk spielte.

Star Wars Director J.J. Abrams (Picture-alliance/AP Images/R. Shotwell)

Kreativer Kopf der neuesten "Star Trek"-Filme: J.J. Abrams

Die Fans der "Destination Star Trek Convention", die von den US-Studios Paramount Pictures und CBS veranstaltet werden, müssen für die Eintrittskarten tief in die Taschen greifen. Ein Drei-Tagesticket kostet 59 Euro. Einzelne Pakete, bei denen sich die Besucher mit den Stars der Serie ablichten lassen können und Autogramme erhalten, summieren sich auf mehrere hundert Euro. Das teuerste Ticket kostet 2.999 Euro und beinhaltet unter anderem ein Frühstück mit den Star-Trek-Stars.

jk/ka (mit dpa/IMDb/Star Trek Convention)

Einen Reiseführer durchs Star-Trek-Universum gibt es in unserer Bildergalerie:

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.