″Drei Haselnüsse für Aschenbrödel″: Regisseur Václav Vorlíček gestorben | Filme | DW | 06.02.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Trauer

"Drei Haselnüsse für Aschenbrödel": Regisseur Václav Vorlíček gestorben

Er war einer der wichtigsten Regisseure von Märchenfilmen aus der Tschechoslowakei. Václav Vorlíčeks Film "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" gehört zu den Weihnachtsklassikern im Fernsehen. Er wurde 88 Jahre alt.

Der bekannte Regisseur sei bereits am Dienstag im Alter von 88 Jahren in Prag gestorben, berichtet die Agentur CTK unter Berufung auf Kollegen des Filmemachers.

Václav Vorlíček gilt als einer der Wegbereiter des tschechoslowakischen Märchenfilms. Über den großen Erfolg seines erfolgreichsten Films "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel" aus dem Jahr 1973 mit Pavel Trávníček und Libuše Šafránková in den Hauptrollen sagte Vorlicek einmal im Interview: "Entscheidend war die Idee, dass sich die Aschenbrödel-Geschichte im Winter abspielen sollte." 

Regisseur Vaclav Vorlicek verstorben (picture-alliance/dpa/CTK/Z. Nemec)

Spezialist für unterhaltsame Kinderfilme: Der tschechische Regisseur Václav Vorlíček

Der Film gehört seit Generationen von Deutschen und Osteuropäern traditionell zur Weihnachtszeit dazu. In Tschechien wird diese Koproduktion der Filmstudios in Prag-Barrandov und der ostdeutschen DEFA alljährlich fast von der ganzen Nation gesehen. Viele Bürger nutzen die Titelmelodie sogar als Handyklingelton.

Im November 2018 war mit 87 Jahren Rolf Hoppe gestorben, der in dem Märchenfilm den König spielte. Viele weitere Märchenfilme des Regisseurs wie "Der Prinz und der Abendstern" (1978) und "Wie man Dornröschen wachküßt" (1977) trugen Vorlíčeks Handschrift. In den 1980er Jahren drehte er dann beliebte Fantasy-Kinderserien wie "Die Märchenbraut" (1980) und "Der fliegende Ferdinand" (1982-1984), die sowohl im west- als auch im ostdeutschen Fernsehen zu sehen waren. 2017 wurde der Regisseur beim Karlsbader Filmfestival für sein Lebenswerk geehrt.

Festival Karlovy Vary | Die Märchenbraut (WDR)

Beliebter Kinderfilm-Klassiker: "Die Märchenbraut" (WDR/1972)

Geboren wurde Václav Vorlíček 1930 in Prag. Nach dem Studium an der renommierten Filmhochschule FAMU hatte er seine Karriere in den Barrandov-Filmstudios begonnen und 1960 seinen ersten eigenen Kinderfilm gedreht. Viele weitere sehr populäre Kinder- und Märchenfilme folgten. Zu seinem 88. Geburtstag im Juni 2018 wurde ein Kino auf Schloss Horšovský Týn (Bischofteinitz) in Westböhmen nach Vorlicek benannt.

ka/hm (dpa, kna)

Die Redaktion empfiehlt

DW KINO-Moderatoren Hans Christoph von Bock & Scott Roxborough (DW/S. Bartlick)

Dossier KINO Favoriten: Die Besten des deutschen Films

Was sind die besten Dramen, die lustigsten Komödien, die Top-Schauspielerinnen und die größten Leinwandhelden? In der Serie "KINO Favoriten" präsentiert das DW-Filmmagazin seine ganz persönliche Auswahl.