BVB verpasst Sprung auf Platz zwei | Sport | DW | 29.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

BVB verpasst Sprung auf Platz zwei

Torchancen gibt es genug im letzten Sonntagsspiel dieser Saison. Aber nur zwei Tore. Zuvor zeigt Mainz eindrucksvoll, dass es im Abstiegskampf gute Nerven hat. RB Leipzig enttäuscht erneut und bleibt weiter sieglos.

BREMEN - DORTMUND 1:1 (1:1)

MAINZ - LEIPZIG 2:0 (1:0)
---------

Borussia Dortmund hat die Chance auf eine Vorentscheidung im Champions-League-Rennen leichtfertig vergeben. Das Team von Trainer Peter Stöger kam am Sonntag zum Abschluss des 32. Spieltags bei Werder Bremen nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Nationalspieler Marco Reus hatte den BVB in der 19. Minute in Führung gebracht. Thomas Delaney glich unmittelbar vor der Pause aus (45.+1). Der BVB liegt als Tabellendritter trotz des Remis noch vier Punkte vor dem Fünften Bayer Leverkusen.

Weiter unten in der Tabelle hat der FSV Mainz 05 den Relegationsrang  wieder verlassen und neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft. Die Nullfünfer gewannen gegen RB Leipzig mit 3:0 (1:0) und rückten mit nunmehr 33 Punkten auf den 14. Tabellenplatz vor. Der Argentinier Pablo De Blasis (29. Minute, Foulelfmeter), der eingewechselte Rumäne Alexandru Maxim (85.) und Bundesliga-Debütant Ridle Baku (90.) waren die umjubelten Torschützen. Der Leipziger Naby Keita sah in der Nachspielzeit Gelb-Rot. Der Vizemeister aus Leipzig bleibt Sechster und muss nun sogar um ihre Teilnahme an der Europa League bangen.

Spiel verpasst? Dann lesen Sie hier noch einmal die wichtigsten Szenen und Momente im DW-Liveticker nach!

 

ABPFIFF

90.+3 Minute: Dortmund lässt den Ball im Bremer Strafraum in den eigenen Reihen tanzen. Reus kommt zu drei Torabschlüssen, aber keiner von den Chancen ist drin.

89. Minute: WECHSEL bei Bremen. MARCO FRIEDL ersetzt JEROME GONDORF. 

86. Minute: Tolle Parade von Pavlenka. Eine Hereingabe lässt Schürrle mit dem Kopf abtropfen, der Bremer Schlussmann reißt noch blitzschnell seien Arme hoch und verhindert so das Gegentor.

84. Minute: Fast das nächste Eigentor der Dortmund. Diesmal fällt ein langer Bremer Freistoß auf den Fuß von Piszczek. 

83. Minute: GELBE KARTE für Dortmunds SOKRATIS.

80. Minute: Riesenchance für Dortmund! Erneut zeigt Bremens Torwart Pavlenka seine Stärke im Eins-gegen-Eins. Diesmal fährt er ganz schnell noch das Bein aus. Schürrle macht das aber auch nicht besonders gut. Den abgeprallten Ball will Sancho aus einem Meter Entfernung dann reindrücken, aber in Bedrängnis geht der Kopfball an die Latte.

77. Minute: Erneut klärt Toprak mit einer Grätsche vor Junuzovic. Kurz danach verlängert Reus eine Hereingabe von Junuzovic fast ins eigene Tore.

71. Minute: Am Bremer Strafraum knallen Dortmunds Philipp und Werder-Profi Langkamp zusammen. Schiedsrichter Brych entscheidet auf Stürmerfoul. Das kann man auch anders sehen.

69. Minute: WECHSEL bei Bremen. JOHANNES EGGESTEIN kommt für MILOT RASHICA.

69. Minute: Dortmunds Akanji traut sich was. In spiegelverkehrter Robben-Manier zieht er von der linken Seite ab. Torwart Pavlenka lenkt den Ball mit den Fingerspitzen an den Pfosten!

66. Minute: Pfosten! Der BVB erhöht jetzt den Druck. Ein abgefälschte Ball von Reus klatscht ans Aluminium. Da hat Bremen aber Glück.

64. Minute: Der Ball zappelt im Netz der Bremer, aber die Fahne ist oben. Nach einer Ecke stand Reus bei seiner Hereingabe zu Toprak im Abseits.

60. Minute: WECHSEL bei Dortmund. ANDRÉ SCHÜRRLE ersetzt CHRISTIAN PULISIC. Zuvor hat ZLATKO JUNUZOVIC die GELBE KARTE gesehen.

53. Minute: Die Bremer Fans merken, dass hier eventuell noch was geht, und werden lauter. Von Dortmunds Sancho ist bisher wenig zu sehen. Letzte Woche beim 4:0 gegen Leverkusen war er noch ein Wirbelwind.

51. Minute: Kruse zieht im Dortmunder Strafraum ab, aber Toprak grätscht dazwischen und blockt den Ball ab.

47. Minute: Junuzovic versucht es auch ganz spitzem Winkel. BVB-Torwart Bürki hält den wuchtigen Ball im Nachfassen. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT

45.+1 Minute - TOR: Der Ausgleich. THOMAS DELANEY köpft den Ball ins leere Tor, nachdem zuvor im Dortmunder Strafraum Chaos herrscht. BVB-Torwart  Bürki wehrt den ersten Ball von Eggestein ab, ist dann aber zu weit aus dem Kasten, um den Ball von Delaney noch halten zu können.

Fußball Bundesliga Werder Bremen vs. Borussia Dortmund | Tor Bremen (Imago/Team 2)

Thomas Delaney (l.) mit einem gefühlvollen Kopfball-Heber über Torwart Bürki hinweg

 

43. Minute: Langer Ball in den Lauf von Marco Reus. Im Eins-gegen-Eins bleibt Torwart Pavlenka lange stehen. Reus versucht, den Ball links am Keeper vorbei zur drücken. Aber Pavlenka lenkt den Ball ins Aus. Schwach vom Dortmunder Nationalspieler.

38. Minute: Erneuter Freistoß für Bremen. Diesmal von halbrechter Seite. Aber da kommt nichts bei raus.

34. Minute: GELBE KARTE für LUKASZ PISZCZEK - ein Foul kurz vor dem eigenen Strafraum. Aber Rashica drischt den Ball in die Mauer, den Abpraller kann Bremen ebenfalls nicht aufs Tor bringen.

29. Minute: Da steigt Junuzovic aber ganz schön hart ein. Piszczek bekommt es ab. Aber Schiedsrichter Brych zeigt keine Karte.

24. Minute: Da hat Bremen gleich zwei gute Chancen - und nutzt keine von beiden. Zunächst leitet Junuzovic eine Hereingabe aus kürzester Entferung von links aufs Tor weiter. Aber Toprak und Bürki passen auf. Nach der anschließenden Ecke ist Kruse ganz frei. Der Ball hat eine lange Flugbahn, der Stürmer hat viel Zeit nachzudenken. Er nimmt den Ball volley und verzieht den Ball aber links.

19. Minute - TOR: Einen langen Diagonal-Ball von der linken Seite köpft Piszczek zu Philipp. Dessen Schuss wird abgeblockt. Den Abpraller schießt MARCO REUS in die linke Ecke.

Fußball Bundesliga Werder Bremen vs. Borussia Dortmund | Tor (picture-alliance/GES/M. Ibo)

BVB-Kapitän Marco Reus schießt links unten in die Ecke und erwischt Torwart Pavlenka auf dem falschen Fuß

15. Minute. Akanji läuft schnurstracks in den gegnerischen Sechzehner, legt rechts ab auf Philip. Aber der Ball ist zu unplatziert. Kein Problem für Werder-Torwart Pavlenka.

12. Minute: Erstmals eine gefährliche Situation im Bremer Strafraum. Doppelpass zwischen Piszczek und Reus, der schön mit der Hacke vorlegt. Aber Bremens Delaney blockt den Abschluss von Piszczek. Den Abpraller drischt Reus ins Außennetz.

9. Minute: Bremen steht stabil. Der BVB muss mit Tempo und überraschenden Momenten kommen, um die Defensive zu überwinden.

5. Minute: Bremens Junuzovic bedient Rashica auf der linken Seite. Der schlägt zwei Haken nach rechts und zieht mit rechts ab. Der Ball geht aber am linken Pfosten vorbei.

ANPFIFF

17:55 Uhr: Für Bremen geht' eigentlich heute nur um die Ehre. Als Tabellenzwölfter sind die internationalen Plätze zu weit weg, der Klassenerhalt ist ebenfalls sicher. Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Langkamp, Augustinsson - Delaney - Maximilian Eggestein, Gondorf - Junuzovic, Kruse, Rashica. 

17:47 Uhr: Beim BVB steht Spielführer MARCEL SCHMELZER zwar diesmal im Kader, aber weiterhin nicht in der Startelf. Die Kapitänsbinde übernimmt wieder Reus. Die Aufstellung: Bürki - Piszczek, Sokratis, Toprak, Akanji - Weigl - Pulisic, Mario Götze, Reus, Sancho - Philipp

17:45 Uhr: Das letzte Spiel an diesem 32. Spieltag steht an: Werder Bremen empfängt Borussia Dortmund. Bremen ist endlich seine letzte Abstiegssorge los - der Klassenerhalt ist jetzt auch theoretisch sicher. Der BVB will auf jeden Fall Platz drei verteidigen, um sich direkt für die Champions-League zu qualifizieren. 

---------

90+6. Minute: Schlusspfiff in Mainz. Die Spieler liegen sich in den Armen, das Publikum feiert. Diese drei Punkte lassen den FSV auf Rang 14 steigen, drei Punkte beträgt der Vorsprung auf die Relegation. Leipzig dagegen kann die Champions League abschreiben. Von hinten drohen Frankfurt und Stuttgart. Wenn beide vorbeizögen, ist auch die Europa League futsch.

90+5. Minute: Jetzt holt sich Leipzigs Keita auch noch Gelb-Rot nach einem unnötigen Foul. Damit wird auch er neben Orban seinem Team im nächsten Spiel folgen.

90+2. Minute: Fünf Minuten Nachschlag gibt es, aber wer zweifelt noch am siebten Heimsieg der Mainzer?!

90. Minute: TOOOOOR für Mainz. 3:0. Upamecano schlägt am Ball vorbei, BAKU legt sich den Ball zurecht und macht in seinem ersten Bundesliga-Spiel sein erstes Tor.

88. Minute: Und fast sogar das 3:0, aber Onisiwo scheitert am großartig reagierenden Gulasci. Das wäre auch des Guten zu viel gewesen.

85. Minute: TOOOOR für Mainz. Die Entscheidung! 2:0 durch Maxim. Hack legt von der Grundlinie links zurück auf Holtmann, der legt für Maxim auf. Schlenzer aus 12 Metern, unhaltbar. Mainz singt und lacht!

83. Minute: Und jetzt kommt auch noch Maxim bei Mainz für de Jong. 

80. Minute: Der Torschütze darf vom Platz. Für de Blasis kommt bei den Mainzern jetzt Onisiwo für die letzten zehn Minuten.

78. Minute: Strammer Schuss aus 22 Metern des eingewechselten Holtmann. Gulasci bringt noch die Fingerspitzen dran, lenkt zur Ecke ab.

77. Minute: Jetzt plätschert die Partie etwas dahin. Das hohe Tempo fordert offenbar seinen Preis. Dabei müsste Leipzig etwas unternehmen, denn bei einer Niederlage gerät sogar der Europa-League-Platz in Gefahr.

68. Minute: Endlich mal wieder die Leipziger: Kampl kommt im Strafraum an den Ball, aber sein Flachschuss kullert rechts am Tor vorbei.

63. Minute: Traumhaftes Solo von Diallo über fast den gesamten Platz, dann findet er sogar noch den freien Gbamin am Elfmeterpunkt, aber der Mainzer versucht es erfolglos mit der Hacke. 

60. Minute: Fernschuss jetzt vom Mainzer Gbamin, aber in die Arme von Gulasci. Weiter 1:0 für die Gastgeber.

60. Minute: Der Linienrichter kann offenbar weitermachen. Mainz weiter offensiv, schnürt Leipzig etwas in der eigenen Hälfte ein.

57. Minute: Kuriose Szene jetzt in Mainz: Linienrichter Rohde muss behandelt werden, weil ihm der Leipziger Klostermann unabsichtlich auf den Fuß getreten ist.

51. Minute: Erster Torschuss in der zweiten Halbzeit: Gbamin versucht es aus 20 Metern, sein Ball wird abgefälscht, wird zur Bogenlampe, aber letztendlich leichte Beute für Torwart Gulasci.

46. Minute: Weiter geht´s in Mainz. In der Pause gab´s Diskussionen um das Foul, das zum Elfmeterpfiff für die Gastgeber geführt hat. Hilft ja nix - der Schiri hat entschieden! Keine Wechsel übrigens!

45+1. Minute: Pause in Mainz. Eine muntere Partie, in der Leipzig anfangs dominiert, dann aber durch das Elfmetertor von de Blasis aus dem Tritt gebracht wird. Erst in der Schlussphase kommt der Favorit wieder in Tritt. Bis gleich!

45+1. Minute: Gute Möglichkeit für die Mainzer kurz vor dem Pausenpfiff: Kampl mit einem gefühlvollen No-Look-Pass auf Keita, der aber verzieht.

40. Minute: Taktisches Foul von Leipzigs Orban - zurecht sieht der Kapitän Gelb und ist damit für das nächste Spiel gesperrt.

38. Minute: Was ist denn jetzt mit Mainz los? Seit dem Führungstor haben sie Oberwasser und setzten Leipzig enorm unter Druck. 

28. Minute: TOOOOR für Mainz: DE BLASIS verwandelt mit viel Glück in die Tormitte. Gulacsi ist mit dem Fuß noch dran, kann aber den Einschlag nicht verhindern. 1:0.

27. Minute: Strafstoß für Mainz! Upamecano foult Muto.

24. Minute: Ecke für Mainz, kleine Kopfball-Stafette, aber Diallos Kopfball geht weit übers Tor.

22. Minute: Leipzig hat in dieser Partie eindeutig das Kommando übernommen. Aber so lange nichts Zählbares rausspringt ist das nicht relevant.

16. Minute: Erste Ecke für Mainz. Die ist zunächst harmlos, aber die Leipziger vertändeln den Ball, so kommt es fast noch zu einer Chance. Hat Orban Hack da im Strafraum gefoult? Die Mainzer reklamieren, die Pfeife bleibt aber stumm und auch der Video-Assi aus Köln scheint sich nicht zu melden. 

14. Minute: Teilweise haarsträubende Fehler in der Mainzer Hintermannschaft. Diesmal kann Keita von einem Fehlpass nicht profitieren. Sein Abspiel findet keinen Abnehmer vor dem Tor.

11. Minute: Wieder ein Riesending für Leipzig, nur wenige Sekunden später. Diesmal ist Werner alleine durch, will Adler im Mainzer Tor umspielen, aber sein Schuss wird auf der Linie geblockt. 

10. Minute: Was schießen die Mainzer da für einen Bock?! Baku will zurückspielen, aber genau in den Lauf von Lookman. Der spielt uneigennützig auf Poulsen, der den Ball am Winkel vorbei zimmert.

07. Minute: Man merkt den Teams kaum Nervosität an. Beide gehen es offensiv an.

01. Minute: Gleich eine erste kleine Chance für Leipzig: Werner dribbelt sich rechts durch, gibt scharf nach innen, aber Poulsen in Mittelstürmerposition schießt am rechten Pfosten vorbei.

15:30 Uhr: Auf geht´s, hoffen wir auf ein gutes Spiel! Auch wenn viel auf dem selbigen steht... 

15:25 Uhr: "You´ll never walk alone" schallt es aus den Stadionlautsprechern und die Fans trällern kräftig mit.

15:15 Uhr: Die Aufstellungen sind da:

Mainz spielt mit: Adler - Brosinski, Bell, Alexander Hack, Diallo - de Jong - Gbamin, Baku - Öztunali, Muto, De Blasis. - Trainer: Schwarz 
      
Leipzigs Startelf: Gulacsi - Ilsanker, Upamecano, Orban, Klostermann - Keita, Demme - Kampl, Lookman - Poulsen, Timo Werner. - Trainer: Hasenhüttl 
  
15:15 Uhr: Die Ausgangslage ist denkbar einfach: Beiden Teams hilft heute nur ein Sieg. Leipzig hat fünf Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz, mit einem Dreier wäre man wieder dran an den viertplatzierten Hoffenheimern und an Leverkusen auf Rang fünf. Mainz steht auf dem Relegationsplatz, der HSV ist bis auf zwei Punkte herangekommen. 

15:15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

 

Die Redaktion empfiehlt