30 Jahre ″Wind Of Change″ - ein Stück (Rock)geschichte | Musik | DW | 03.02.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Musikgeschichte

30 Jahre "Wind Of Change" - ein Stück (Rock)geschichte

Mit der Wende-Hymne schufen die Scorpions den bis heute weltweit erfolgreichsten Song aus Deutschland. Wie die Band aus Hannover Rockgeschichte schrieb.

Scorpions live: Sänger Klaus Meine und Gitarrist Rudolf Schenker auf der Bühne

"'Wind Of Change' bleibt aktuell" - Hardrocker Scorpions 2019 in Regensburg

1991 erschien die Single "Wind Of Change" der Scorpions. Die Hardrock-Band aus Deutschland war damals schon auf der ganzen Welt bekannt. Die Hannoveraner spielten als eine der ersten westlichen Bands überhaupt in der Sowjetunion, gaben 1988 zehn Konzerte in Leningrad und traten 1989 beim Moscow Music Peace Festival auf, das als "Woodstock der UdSSR" gilt. 260.000 Zuschauer kamen. Während dieses Aufenthaltes in Moskau entstand die Ballade "Wind Of Change". 

"Die Russen haben uns mit offenen Armen empfangen", erinnert sich Klaus Meine. Der Frontmann sagt im DW-Interview: "Es gab viele besondere Momente in Leningrad. All diese Erfahrungen und all das, was wir erlebt hatten, war die Inspiration für 'Wind Of Change', das kurz vor dem Mauerfall im September 1989 entstand."

Die Scorpions bekommen die Goldene Schallplatte für das Album Crazy World verliehen (1991)

"Ballade als Geheimwaffe": Scorpions 1991 bei der Verleihung der Goldenen Schallplatte für das Album "Crazy World"

Auch wenn es im Westen insbesondere mit dem Fall der Berliner Mauer verbunden wird, sogar als das Lied der Deutschen Einheit gilt, spielt der Song in Moskau, am Fluss Moskva und im Gorky-Park: "Follow the Moskva \ Down to Gorky Park \ Listening to the wind of change \ An August summer night \ Soldiers passing by", singt Klaus Meine.

Erfolgreicher als "Bohemian Rhapsody"

"Wind Of Change" ist eine sogenannte Powerballade, ein Lied, das ans Herz geht. Wie der Musikjournalist Philippe Manoeuvre es in der DW-Dokumentation Forever and a Day: Der Scorpions-Film ausdrückt: "Balladen sind eine Geheimwaffe. Und in Balladen sind die Scorpions wirklich gut." Die Geheimwaffe stammt vom 1990er-Album der Band, "Crazy World", wurde am 3. Februar 1991 als Single ausgekoppelt und zum Soundtrack des Umbruchs.

"Wind Of Change" stürmte nach Veröffentlichung die Charts in ganz Europa und den USA. Das Lied wurde zur Hymne der friedlichen Revolutionen, die zum Ende der Sowjetunion führten.

Michail Gorbatschow und Klaus Meine in Moskau (05.11.2019)

Gorbatschow und Meine bei einem Wiedersehen in Moskau 2019

Der sowjetische Regierungschef Michail Gorbatschow, Architekt von Glasnost und Perestroika, empfing die Scorpions 1991 sogar im Kreml. In Polen erhielt die Band außerdem einen Friedenspreis. "Wir haben viele Preise in all den Jahren bekommen, aber dieser nimmt einen ganz besonderen Platz ein", so Sänger Klaus Meine damals. "Das kann man gar nicht in Worte fassen."

Von der CIA geschrieben?

Auch dreißig Jahre später ist der Erfolg von "Wind Of Change" ungebrochen. Meine sagte dem Musikmagazin "Rolling Stone" schon im Jahr 2015, dass die Single sich zu jenem Zeitpunkt bereits mehr als 15 Millionen Mal verkauft habe.

Video ansehen 42:31

DW-Doku "Forever and a Day"

Damit wäre sie erfolgreicher als Queens "Bohemian Rhapdsody" oder auch jeder Song von Britney Spears, wie der US-amerikanische Journalist Patrick Redden Keefe feststellt. "Wind Of Change" ist weiterhin ein so wichtiger Teil der Popkultur, dass Patrick Redden Keefe im Jahr 2020 einen aufsehenerregenden Podcast über den Song produzierte - in dem er der Frage nachgeht, ob "Wind Of Change" nicht von den Scorpions, sondern von der CIA geschrieben wurde.

So wird die Hitsingle drei Jahrzehnte nach ihrer Veröffentlichung sogar Teil des aktuellen True-Crime-Podcast-Hypes. Das offizielle Musikvideo, das seit  2009 auch auf dem Videoportal YouTube zu sehen ist, wurde allein dort bis heute mehr als 800 Millionen Mal aufgerufen. "Wind Of Change" gilt als weltweit erfolgreichster Song einer deutschen Band.

Screenshot mit dem Logo des Podcasts Wind of Change

Podcast "Wind Of Change": waghalsige Theorie über die Entstehung des Wende-Ballade

Was die Ballade seit drei Jahrzehnten so erfolgreich macht? Scorpions-Sänger Meine hat folgende These: "Ich glaube, die Sehnsucht nach Frieden wird uns immer begleiten." Die Fans würden spüren, dass der Song eine Hymne an den Frieden sei, und hätten das auch immer so verstanden.

Gleichzeitig habe das Lied auch einen ernsten Unterton, womit "Wind Of Change" aktuell bleibe, auch nach dreißig Jahren: "Dieser Song wird auch immer daran erinnern, dass man die Freiheit nicht geschenkt bekommt", so Klaus Meine, "und dass diese Freiheit auch ganz schnell wieder zu Ende gehen kann."

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema