Verletzte bei Messerattacke in Den Haag | Aktuell Europa | DW | 29.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Niederlande

Verletzte bei Messerattacke in Den Haag

Im Zentrum der niederländischen Stadt Den Haag hat ein Angreifer mit einem Messer um sich gestochen und mehrere Menschen verletzt. Der Täter ist flüchtig. Anzeichen für ein terroristisches Motiv gibt es bislang nicht.

Nur wenige Stunden nach dem Messerangriff in der britischen Hauptstadt London hat ein Mann nach Angaben der niederländischen Polizei in der beliebten Einkaufsstraße Grote Marktstraat im Zentrum von Den Haag mit einem Messer um sich gestochen. Dabei wurden drei Menschen verletzt. Alle drei Opfer seien minderjährig, teilte die Polizei mit. Zum Alter und Geschlecht der Opfer machte sie keine Angaben. Sie seien in ein Krankenhaus gebracht worden, das sie mittlerweile wieder verlassen hätten.

Niederlande Den Haag | Mehrere Verletzte bei Messerangriff in Grote Marktstraat (picture-alliance/dpa/AP/P. Nijhuis)

Die weihnachtliche geschmückte Grote Marktstraat nach der Attacke

Der Hintergrund der Tat ist noch unklar. Hinweise auf ein terroristisches Motiv gebe es zwar nicht, teilte die Polizei mit. Es werde aber "in alle Richtungen" ermittelt. Wegen der Komplexität des Falls werde dies einige Zeit dauern.

Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter. Anfangs hatten die Ermittler den Mann 45 bis 50 Jahre alt, schwarzhaarig und mit dunklerem Teint beschrieben. Später nahmen sie diese Angaben zurück, wie die niederländische Nachrichtenagentur ANP berichtete.

Auf der bekannten Shopping-Meile im Herzen Den Haags waren wegen des "Black Friday" viele Menschen unterwegs. Die Grote Marktstraat liegt in der Nähe des niederländischen Parlaments und zahlreicher internationaler Organisationen, die in Den Haag ihren Sitz haben.

In den Niederlanden hat es in den vergangenen Jahren mehrere islamistisch motivierte Anschläge und -versuche gegeben. Am Montag hatte die niederländische Polizei zwei Männer im Alter von 20 und 34 Jahren wegen Terrorverdachts festgenommen, einen von ihnen in Den Haag. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatten die beiden Männer einen Anschlag mit Sprenggürteln und Autobomben am Ende des Jahres geplant. 

qu/nob (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt