Tote und Verletzte bei Terrorangriff in London | Aktuell Europa | DW | 29.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Großbritannien

Tote und Verletzte bei Terrorangriff in London

Bei einer Messerattacke mitten in London sind zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden. Die Polizei hat den mutmaßlichen Täter erschossen. Scotland Yard geht von einem Terrorangriff aus.

Drei weitere Opfer des Angreifers würden in Krankenhäusern behandelt, hießt es von Seiten der Polizei. Der Vorfall werde als Terrorangriff eingestuft, erklärte der Chef der Anti-Terrorbehörde, Neil Basu. Aufgrund von Berichten, der Mann trage Sprengmaterial bei sich, habe man Spezialisten am Tatort eingesetzt. Man glaube aber, dass das Objekt, das der Täter am Körper getragen habe, eine Bombenattrappe gewesen sei.

Einem BBC-Reporter zufolge, der am Tatort war, hatten mehrere Menschen versucht, einen Mann zu Boden zu drücken. Dann seien Schüsse gefallen. In einem Video, das in sozialen Medien kursierte, war zu sehen, wie mehrere Polizisten ihre Waffen auf einen am Boden kauernden Mann am Tatort auf der London Bridge richteten.

Menschen fliehen von der London Bridge

Menschen fliehen von der London Bridge

Premierminister Boris Johnson teilte per Twitter mit, er werde über den Vorfall auf dem Laufenden gehalten und dankte den Einsatzkräften für ihre "unverzügliche Reaktion". Ähnlich äußerte sich Oppositionsführer Jeremy Corbyn auf Twitter.

Der Londoner Bürgermeister Sadiq Khan lobte die "atemberaubende Heldenhaftigkeit von Passanten, die buchstäblich der Gefahr entgegengerannt sind".

Aus Washington kam eine Solidaritätsbekundung. US-Präsident Donald Trump sei über den Angriff unterrichtet worden und verfolge die Situation, teilte ein Sprecher des Weißen Hauses mit. "Die Vereinigten Staaten verurteilen alle schrecklichen Gewalttaten gegen unschuldige Menschen scharf. Und wir sagen unserem Verbündeten, dem Vereinigten Königreich, unsere volle Unterstützung zu."

Die Brücke im Stadtzentrum und die Umgebung wurden weiträumig abgesperrt. Passanten wurden aufgefordert, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen. Auf Videos im Internet war zu sehen, wie viele Menschen versuchten, in Panik die London Bridge und das Gebiet nahe der Brücke zu verlassen. London Bridge ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt..

Im Juni 2017 starben in der britischen Hauptstadt acht Menschen, nachdem Terroristen mit einem Transporter erst drei Menschen auf der London Bridge umgefahren und anschließend fünf weitere am Borough Market erstochen hatten. Polizisten erschossen die drei Täter.

stu/hk (dpa, afp, rtr)

Die Redaktion empfiehlt