Weitere Festnahmen nach Londoner U-Bahn-Anschlag | Aktuell Europa | DW | 20.09.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Großbritannien

Weitere Festnahmen nach Londoner U-Bahn-Anschlag

Wer zündete die Bombe in der Londoner U-Bahn? Wer baute den Sprengsatz? Die britischen Behörden sind weiter auf der Suche nach den Hintergründen der Tat. Und ihren Urhebern. Doch viele Details sind noch nicht bekannt.

Bei ihrer Fahndung nach den Drahtziehern des Anschlags auf die Londoner U-Bahn hat die britische Polizei die Festnahme von zwei weiteren Verdächtigen bekannt gegeben. Wie die Behörden mitteilten, befinden sich nunmehr fünf Personen in Gewahrsam. Die beiden Männer im Alter von 30 und 48 Jahren seien im walisischen Newport gestellt worden; am Vortag war dort bereits ein 25-Jähriger festgenommen worden.

Syrien und Irak

In der Hauptstadt selbst hatten die Fahnder bereits am vergangenen Wochenende einen 21-Jährigen Mann gefasst, der Medienberichten zufolge aus Syrien stammen soll. Im Hafen von Dover setzten Sicherheitskräfte zudem einen 18-jährigen Mann fest, dem Vernehmen nach ein irakischer Flüchtling.

London Explosion in Bahn der Underground (picture-alliance/AP Photo/F. Augstein)

Der Tatort: die Haltestelle Parsons Green in London

Bei dem Anschlag am vergangenen Freitag war eine selbstgebaute Bombe in einer voll besetzten Londoner U-Bahn nahe der oberirdischen Haltestelle Parsons Green explodiert. Durch den Feuerball und im anschließenden Gedränge erlitten viele Menschen Verletzungen. Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) reklamierte die Tat für sich. Es handelte sich um den fünften Anschlag in Großbritannien seit März. Insgesamt wurden bei dieser Serie 35 Menschen getötet.

ml/cr (afp, dpa, rtr)