US Open: Serena Williams im Viertelfinale | Sport | DW | 03.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

US Open: Serena Williams im Viertelfinale

Die sechsmalige US-Open-Siegerin erreicht nach einem kuriosen Matchverlauf das Viertelfinale beim Grand-Slam-Turnier in New York. Bei den Männern sind Rafael Nadal und Dominic Thiem eine Runde weiter.

Kurz hat sie gewackelt, danach hatte ihre Gegnerin keine Chance mehr: In drei Sätzen hat Serena Williams die Estin Kaia Kanepi mit 6:0, 4:6 und 6:3 besiegt und ist damit ins Viertelfinale der US Open eingezogen. Es sei "überhaupt kein einfaches Match" gewesen, erklärte die US-Amerikanerin. "Ich bin happy, weiter zu sein." Nach dem ersten Satz, der nur 19 Minuten dauerte, deutete alles schon auf einen schnellen und leichten Sieg auch im fünften Duell mit Kanepi hin. Doch die 33-Jährige, die im vorigen Jahr im Viertelfinale stand, brachte Williams danach noch in erhebliche Bedrängnis. Kanepi hatte zuvor gleich in der ersten Runde der US Open die Weltranglisten-Erste Simona Halep aus Rumänien ausgeschaltet.

Erst nach 1:37 Stunden mit 18 Assen und insgesamt 47 Gewinnschlägen verwandelte Williams ihren ersten Matchball. Sie nimmt damit ihren 24. Grand-Slam-Titel ins Visier, mit dem sie den Rekord der Australierin Margaret Court einstellen würde. Williams trifft am Dienstag auf Karolina Pliskova. Die Tschechin stand 2016 im US-Open-Finale, unterlag dort aber Angelique Kerber.

Auch Stephens ist weiter

Unterdessen erreichte die Titelverteidigerin Sloane Stephens souverän das Viertelfinale. Die Amerikanerin gewann 6:3, 6:3 gegen die Belgierin Elise Mertens. Gegnerin in der Runde der letzten Acht ist wie im vergangenen Jahr die Lettin Anastasija Sevastova. Die Nummer 18 der Welt schlug die Weltranglisten-Siebte Jelina Switolina aus der Ukraine 6:3, 1:6, 6:0 und erreichte zum dritten Mal nacheinander das Viertelfinale der US Open. Dort war sie im Vorjahr der Weltranglisten-Dritten Stephens erst nach hartem Kampf knapp unterlegen. 

Del Potro erfolgreich, Nadal trifft auf Thiem

Bei den Männern ist der Weltranglisten-Dritte Juan Martin del Potro zum sechsten Mal in das Viertelfinale der US Open eingezogen. Der Argentinier, der 2009 den Titel in New York holte, schlug den Kroaten Borna mit 6:4, 6:3 und 6:1. Del Potro trifft nun auf den US-Lokalmatador John Isner. Außerdem bekommt es Titelverteidiger Rafael Nadal mit dem Österreicher Dominic Thiem zu tun. Im Juni standen sich Thiem und Nadal im Finale der French Open in Paris gegenüber, damals siegte der Spanier. Jetzt folgt das nächste Grand-Slam-Aufeinandertreffen der beiden im Viertelfinale der US Open. Thiem steht dabei zum ersten Mal im Viertelfinale des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres. Der Weltranglisten-Neunte aus Österreich schlug den letztjährigen Finalisten Kevin Anderson aus Südafrika mit 7:5, 6:2, 7:6 (7:2). Es war für Thiem nach zunächst sechs Niederlagen der zweite Sieg nacheinander gegen Anderson. "Das war eines meiner besten Matches überhaupt", sagte Thiem anschließend und freute sich über seine erste Viertelfinalteilnahme in New York. "Ein Traum wird wahr."

Sein Gegner Rafael Nadal ist bei den US Open Titelverteidiger und der klare Favorit des Duells. Der Vorjahressieger hatte in seinem Achtelfinale gegen den georgischen Außenseiter Nikolos Basilaschwili  jedoch einige Mühe und gewann schließlichmit 6:3, 6:3, 6:7 (6:8) und 6:4. Für Basilaschwili war es das erste Achtelfinale bei einem Grand-Slam-Turnier. 

asz/sn (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt