Unter Beschuss: Wie stark ist die NATO? | Quadriga - Der internationale Talk aus Berlin | DW | 12.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Quadriga

Unter Beschuss: Wie stark ist die NATO?

Der NATO-Gipfel im Zeichen von Drohungen des US-Präsidenten: Donald Trump fordert vor allem von Deutschland höhere Verteidigungs-Ausgaben. Gleichzeitig wächst die Sorge, Trump könnte mit Russlands Präsidenten Putin Absprachen treffen - auf Kosten der langjährigen Alliierten. Welche Zukunft hat die Nato? Gäste: Claudia Major (SWP), Tyson Barker (Aspen Institute), Christian F. Trippe (DW).

Video ansehen 42:30
Jetzt live
42:30 Min.

 

Claudia Major von der Stiftung Wissenschaft und Politik sagt: "Die Nato ist immer nur so stark wie ihre Mitglieder sie machen. Ein öffentliches Zerwürfnis schwächt das Verteidigungsversprechen der Nato.“


 

Christian F. Trippe ist Sicherheitsexperte der DW. Er sagt: "US-Präsident Trump könnte die Nato bei Putin verraten - diese Angst ist leider konkret, und sie zeigt, wie schlimm es um das Bündnis steht."



 

Tyson Barker ist Außenpolitik-Experte am Aspen Institute Deutschland. Er sagt: "Zu lange hat sich die Nato auf die Bedrohungen aus dem Osten und Süden fokussiert, ohne die Bedrohung von innen ernst zu nehmen."