Umgang mit kolonialer Raubkunst - was bisher geschah | Kunst | DW | 22.11.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kunst

Umgang mit kolonialer Raubkunst - was bisher geschah

Am 23. November 2018 übergaben der Ökonom Felwine Sarr und die Kunsthistorikerin Bénédicte Savoy dem französischen Präsidenten einen Bericht, in dem sie Frankreich zur Rückgabe kolonialer Raubkunst aufforderten. Diese Empfehlung hat die Debatte um Restitution auch in Deutschland vorangetrieben. Eine Chronik der Ereignisse.

Video ansehen 02:10