Trump verliert weiteres Regierungsmitglied | Aktuell Amerika | DW | 12.10.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

US-Kabinett

Trump verliert weiteres Regierungsmitglied

US-Präsident Donald Trump muss sich erneut um sein Personal kümmern. Mit Kevin McAleenan geht diesmal der geschäftsführende US-Heimatschutzminister. In der Behörde ist der Verschleiß an Topkräften besonders hoch.

Der Interims-Heimatschutzminister der USA, Kevin McAleenan (Artikelbild), tritt zurück. Dies teilte US-Präsident Donald Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Er werde kommende Woche einen Nachfolger benennen, schrieb Trump. Es gebe "viele wundervolle Kandidaten".


Trump dankte McAleenan, der mehr Zeit mit seiner Familie verbringen wolle, für seine jahrelangen Dienste in der Regierung. McAleean werde nun in den "Privatsektor" wechseln. McAleean selbst äußerte sich ebenfalls auf Twitter. Er danke dem US-Präsidenten und arbeite mit dem Ministerium an einem reibungslosen Übergang. 

Der damalige Chef der US-Zoll- und Grenzschutzbehörde CBP war im April als Nachfolger von US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen nominiert worden. Er war der vierte Leiter der Behörde in zwei Jahren. Trump lobte, McAleenan habe einen "herausragenden Job" gemacht und verwies auf den Rückgang illegaler Grenzübertritte in dieser Zeit. Das Ministerium für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten, auch Heimatschutzministerium genannt, war im Jahr 2002 unter dem Eindruck der Terroranschläge vom 11.September 2001 gegründet worden.

lh/se (afp, ap) 

Die Redaktion empfiehlt