Tom Brady bricht Touchdown-Pass-Rekord | Sport | DW | 10.12.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

NFL

Tom Brady bricht Touchdown-Pass-Rekord

Auch mit 41 Jahren ist er immer noch Weltspitze: Quaterback Tom Brady zeigt selbst in Niederlagen, wie wertvoll er für sein Team New England Patriots ist. Führt er seine Mannschaft erneut in den Super Bowl?

Wird dieser Mann niemals müde? Unzählige Verletzungen, viele Comebacks und noch mehr Titel - die Geschichte von Tom Brady ist eine der außergewöhnlichsten im Weltsport. Und sie hat ein neues Kapitel: Im Alter von 41 Jahren hat der Quaterback der New England Patriots einen neuen Rekord aufgestellt: Im Spiel gegen die Miami Dolphins erzeilte er den 580. Touchdown-Pass seiner Profi-Karriere.

Zwar verloren die Patriots das Liga-Match in der amerikanischen Football-Liga NFL am Ende mit 33:34 (27:21), doch Brady zeigte erneut eine gute Leistung: Gleich zu Beginn der Partie fand er seinen Mitspieler Julian Edelman mit einem kurzen Pass und Edelmann vollendete. Ganze zwei Yard weit war der Rekord-Pass von Tom Brady, der damit den ehemaligen Quarterback Peyton Manning, der es auf insgesamt 579 Touchdown-Pässe gebracht hatte, überholte. Brady gelangen im Spiel gegen die Dolphins noch zwei weitere Touchdowns, insgesamt kam er auf 358 Yards.

Einen anderen Rekord verliert Brady

Ungeachtet der Niederlage führen die Patriots mit bislang neun Siegen vor den Miami Dolphins die AFC East Division an. Damit ist zumindest die Grundlage für einen erneuten Einzug ins Super Bowl-Endspiel Anfang Februar 2019 gegeben. Einen anderen Rekord verlor Brady indes: Der Quarterback der Green-Bay-Packers, Aaron Rodgers, warf im Spiel gegen die Atlanta Falcons seinen 359. Pass ohne Interception. Damit übertraf er die bisherige Bestmarke von Brady aus den Saisons 2010 und 2011 um einen Pass. 

jw/ck (mit sid/dpa)

Die Redaktion empfiehlt