Shaquem Griffins NFL-Traum wird wahr | Sport-News | DW | 29.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

American Football

Shaquem Griffins NFL-Traum wird wahr

Shaquem Griffin wird der erste einhändige Football-Profi der NFL. Der 22-jährige Linebacker will sich nicht auf Mitleid und netten Mediengeschichten ausruhen. In der kommenden Saison startet er für die Seattle Seahawks.

"Das war der Anruf, auf den ich mein ganzes Leben gewartet habe", sagt Griffin über das Telefonat mit Seattle-Manager John Schneider. Für ihn ist mit dem NFL-Draft ein Traum in Erfüllung gegangen: "Ich bin buchstäblich zusammengebrochen. Ich konnte nicht mehr atmen. Ich konnte nicht mehr sprechen, mir fehlten einfach die Worte." Der 22-Jährige wurde am Samstag in der fünften Runde des Draft 2018 von den Seattle Seahawks ausgewählt und wird in der kommenden Saison für den Super-Bowl-Sieger aus dem Jahr 2013 auflaufen. Griffin litt unter der seltenen angeborenen Krankheit Amniotisches-Band-Syndrom und verlor infolgedessen im Alter von vier Jahren seine linke Hand, nach einer notwendig gewordenen Amputation. 

Griffins Bruder spielt ebenfalls bei Seattle

Sein Bruder Shaquill, der seit dem vergangenen Jahr ebenfalls bei den Seahawks unter Vertrag steht, ist überglücklich über die Einberufung seines Bruders: "Für mich wird damit ein Traum wahr - nicht nur, dass ich hier gedraftet wurde, sondern dass ich hier gemeinsam mit meinem Bruder spielen darf." Das Shaquem Griffin als einhändiger Profi in der NFL spielen wird, ist äußerst kurios, denn der Sport wird zum großen Teil mit der Hand gespielt. Er wird jedoch für die Seahawks vor allem als Outside Linebacker auflaufen. Der Outside Linebacker beim American Football ist dafür zuständig, dass über seine Seite keine gegnerischen Spieler laufen können. Das heißt, dass er Blocks abwehren und Tackles setzen muss. Dabei kann Griffin auch mit seinen eingeschränkten körperlichen Möglichkeiten unter Profi-Bedingungen spielen und Top-Leistungen bringen. 

Griffin möchte kein Mitleid aufgrund seiner körperlichen Einschränkung, sondern vor allem mit starken Leistungen überzeugen: "Ich will nicht der Typ sein, der nur für eine schöne Geschichte sorgt", sagte er gegenüber US-Medien nach dem Draft. "Ich will ein NFL-Spieler sein und zwar ein guter." Dass er die Anlagen dafür hat, da ist sich der Headcoach der Seahawks, Pete Caroll, sicher: "Er wird ein großer Faktor sein und uns mit seiner unglaublichen Geschwindigkeit weiterhelfen."

Seine außerordentliche Sprintgeschwindigkeit war es auch, die die Scouts letzten Endes vom fast 103 Kilogramm schweren Mann aus Florida überzeugte. Die 40-Yards (36,576 Meter) läuft er in 4,38 Sekunden - die mit Abstand beste Zeit unter allen Linebackern. Bereits zu seiner Zeit als College-Spieler konnte Griffin mit starken Leistungen überzeugen. 2016 erhielt er, als Spieler der University of Florida Knights, die Auszeichnung als Defensivspieler des Jahres in der American Athletic Conference. 

mvd/sw (AFPE und RTRE)