Putin lädt Trump nach Moskau ein | Aktuell Welt | DW | 27.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Diplomatie

Putin lädt Trump nach Moskau ein

Augenscheinlich konnten Trump und Putin bei ihrem ersten Gipfel gut miteinander. So gut, dass ein zweites Tête-à-Tête alsbald folgen sollte. Dafür gibt sich nun auch der russische Präsident gastfreundlich.

Südafrika Johannesburg BRICS-Treffen Putin (Reuters/Sputnik/A. Nikolsk)

Russlands Präsident Wladimir Putin würde US-Präsident Donald Trump auch gerne in Moskau begrüßen

"Wir sind bereit, Präsident Trump nach Moskau einzuladen. Er hat übrigens eine solche Einladung bereits vorliegen", sagte der russische Präsident Wladimir Putin beim Treffen der großen Schwellenländer (BRICS) in Johannesburg. Putin betonte, er könne auch nach Washington kommen. "Aber die Voraussetzungen dafür müssen geschaffen werden", sagte er der Agentur Tass zufolge. 

Nach dem Gipfel der beiden Staatschefs in Helsinki Mitte Juli hatte US-Präsident Donald Trump zunächst gesagt, er habe Putin für Herbst ins Weiße Haus eingeladen. Am Mittwoch ruderte die US-Führung aber zurück, ein Besuch Putins in den USA könne erst 2019 stattfinden. Als Grund für die Verschiebung hieß es, erst sollten die Ermittlungen zu einer mutmaßlichen Einmischung Russlands in die US-amerikanische Präsidentenwahl abgeschlossen sein.

Finnland Trump-Putin summit in Helsinki (Reuters/K. Lamarque)

Trump (l.) und Putin zeigten sich bei ihrem Treffen in Helsinki am 16. Juli freundschaftlich

Putin bekräftigte in Johannesburg, er halte Treffen mit Trump für sinnvoll. Telefonate zwischen Moskau und Washington allein reichten nicht aus. Beide Seiten müssten zu Gesprächen zum Beispiel über den Atomvertrag mit dem Iran, den Konflikt im Nahen Osten und Fragen der Waffenkontrolle zusammenkommen, sagte der russische Präsident. Zudem sagte er, es gebe Pläne für eine Begegnung am Rande des Gipfels der 20 führenden Wirtschaftsnationen Ende November in Argentinien.

US-Präsident Trump zeigte sich in einer Reaktion "offen" für eine Reise nach Russland. Ein solcher Besuch könnte stattfinden, wenn eine "förmliche Einladung" vorliege, erklärte das Weiße Haus. Gleichzeitig freue sich Trump auf einen Besuch Putins in der US-Hauptstadt.

ust/uh (dpa, afp, rtr, ap)

Die Redaktion empfiehlt