Neil Armstrong | TV | DW | 28.05.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

TV

Neil Armstrong

"Das ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein riesiger Sprung für die Menschheit." Neil Armstrong war 38, als er 1969 vorsichtig den Fuß auf den Mond setzte - als erster Mensch überhaupt.

Video ansehen 01:00

Trailer zur Dokumentation: Neil Armstrong

Rund 600 Millionen Menschen sitzen in der Nacht vom 20. auf dem 21. Juli 1969 vor ihrem Fernseher und verfolgen gebannt die ersten Schritte eines Menschen auf dem Mond. Neil Armstrong ist der Mann im weißen Raumanzug. Mit dem ersten menschlichen Fußabdruck in einer außerirdischen Welt sicherte sich Armstrong einen Platz in der Geschichte. "Houston, hier ist der Stützpunkt 'Meer der Ruhe'. Der Adler ist gelandet!", hatte er zuvor an die Bodenkontrolle gemeldet. Zusammen mit Kollege Buzz Aldrin verbrachte er etwa zweieinhalb Stunden damit, die Mondlandschaft rund um den Landeplatz zu erkunden. Die Oberfläche beschrieb er wie pulvrige Kohle: "Ich kann sie mit der Stiefelspitze aufwirbeln."

Armstrong, der deutsche und schottisch-irische Wurzeln hat, hat bereits früh seine Leidenschaft zur Fliegerei entdeckt. Aber er wollte noch höher hinaus, und 1962 war der erste Schritt erreicht: Die NASA akzeptierte Armstrong als Astronauten. 1966 gelang ihm als Chefpilot von "Gemini 8" das Andocken an ein unbemanntes Raumfahrzeug im Orbit - das erste Rendezvous im All. Drei Jahre später ging dann der größte Traum in Erfüllung.

Armstrong leitete die "Apollo 11" Mondmission, steuerte die kleine Landefähre "Eagle" im Endanflug per Hand auf den Erdtrabanten und trat als erster aus der Luke, vor seinem Kollegen Buzz Aldrin. Auch im hohen Alter schlug sein Herz noch immer für die Raumfahrt. Auf die Frage, ob er noch einmal zum Mond fliegen würde, antwortete Armstrong: "Ich denke nicht, dass ich die Chance kriege. Aber ich würde nicht sagen, dass ich nicht zur Verfügung stünde." Am 25. August 2012 ist Neil Armstrong in Cincinnati, Ohio, gestorben. Der Film wirft einen Blick auf den Mann, dem man eiserne Nerven nachsagte und der in der Öffentlichkeit so wortkarg und scheu war.

 

Sendezeiten: 

DW Deutsch+

SO 21.07.2019 – 02:00 UTC
MO 22.07.2019 – 10:30 UTC

Vancouver UTC -7 | New York UTC -4 | Sao Paulo UTC -3
    
DW Deutsch

SA 20.07.2019 – 16:15 UTC
SO 21.07.2019 – 01:30 UTC
SO 21.07.2019 – 13:30 UTC
MO 22.07.2019 – 02:45 UTC
MO 22.07.2019 – 09:15 UTC
DI 23.07.2019 – 06:00 UTC

Neu-Delhi UTC +5,5 | Bangkok UTC +7 | Hongkong UTC +8

Audio und Video zum Thema