Mutmaßliches IS-Mitglied festgenommen | Aktuell Deutschland | DW | 24.09.2016
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Terrorismus

Mutmaßliches IS-Mitglied festgenommen

Die Bundesanwaltschaft hat am Düsseldorfer Flughafen ein mutmaßliches IS-Mitglied bei seiner Rückkehr aus der Türkei festnehmen lassen. Zuvor soll der Mann in Syrien gewesen sein.

Es handele sich um den deutschen Staatsangehörigen Anil O., wie die Behörde in Karlsruhe mitteilte. Die Festnahme des 22-Jährigen erfolgte demnach schon am Freitag - wegen "des dringenden Verdachts der Mitgliedschaft" in der Terrorgruppe "Islamischer Staat" (IS).

Der Mann reiste den Angaben zufolge im August 2015 von Deutschland über die Türkei nach Syrien. Dort angekommen schloss er sich dem IS an und wurde in einem Ausbildungslager im Umgang mit Waffen unterwiesen. Anschließend erhielt er mindestens ein Schnellfeuergewehr vom Typ Kalaschnikow und mehrere Handgranaten, wie die Bundesanwaltschaft weiter mitteilte. Er habe sich für den bewaffneten Kampf bereitgehalten.

Zudem habe er weitere Menschen in Deutschland aufgefordert, ebenfalls in das Gebiet des sogenannten Islamischen Staats zu reisen und dort dauerhaft zu leben. Ende Dezember 2015 reiste der Beschuldigte demnach aus Syrien aus und gelangte Mitte Januar 2016 in die Türkei. Der Festgenommene kam in Untersuchungshaft.

chr/mak (dpa, afp)

 

Die Redaktion empfiehlt