Leipzig verliert Red-Bull-Duell gegen Salzburg | Sport | DW | 20.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gruppe B

Leipzig verliert Red-Bull-Duell gegen Salzburg

Bundesligist RB Leipzig startet mit einer Heimniederlage in die Gruppenphase der Europa League - ausgerechnet gegen den Verein, der denselben Sponsor hat.

Nach einer phasenweise erschreckenden schwachen Leistung hat RB Leipzig das brisante Duell gegen RB Salzburg zum Auftakt der Gruppenphase der Europa League verloren. Die Sachsen unterlagen dem ebenfalls von Red Bull gesponserten Team aus Österreich mit 2:3 (0:2). Fredrik Gulbrandsen (89.) besiegelte mit seinem Treffer für Österreichs Meister kurz vor dem Ende die Pleite der Leipziger. Yussuf Poulsen (82.) und Konrad Laimer (70.) hatten nach einem 0:2-Rückstand zunächst noch den unverdienten Ausgleich erzielt. Die insgesamt klar besseren Gäste waren in der ersten Halbzeit durch Munas Dabbur (20.) und Amadou Haidara (22.) in Führung gegangen. "Wir haben einfach schlecht verteidigt", sagte RB-Trainer Ralf Rangnick nach dem Spiel. "Wir sind selber schuld."

Spiel verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen:

---------

LEIPZIG - SALZBURG 2:3 (0:2)

ABPFIFF: Schiri Ekberg beendet das Spiel. Der FC Salzburg gewinnt bei RB Leipzig verdient mit 3:2.

90. Minute +6: Noch eine Chance für Leipzig: Ein Kopfball von Ilsanker nach einer Ecke von links fliegt knapp übers Tor. 

90. Minute +4: Der Freistoß von Halstenberg aus gut 20 Metern wird zur sicheren Beute von Salzburgs Torwart Walke.

90. Minute +3: GELB für PONGRACIC nach einem taktischen Foul gegen Poulsen.

90. Minute +1: Fünf Minuten werden nachgespielt.

⚽ 89. Minute: TOOOOR für Salzburg! GULBRANDSEN trifft aus halblinker Position flach ins rechte Eck des Leipziger Tors, nachdem erst Junuzovic, dann Wolf mit der Hacke verlängert haben.

88. Minute: Ein Schuss von Gulbrandsen landet knapp rechts neben dem Tor der Leipziger.

86. Minute: Dritter WECHSEL bei den Salzburgern. Der Ex-Bremer JUNUZOVIC ersetzt Schlager.

85. Minute: Geht da sogar noch mehr für RB Leipzig? 

83. Minute: WECHSEL bei Salzburg. GULBRANDSEN spielt jetzt für Dabbur.

⚽ 83. Minute: TOOOOR für Leipzig! Nach einer schönen Flanke Kampls von links erzielt POULSEN per Kopf den Ausgleich zum 2:2!

Fußball Europa League RB Leipzig - RB Salzburg Tor (Getty Images/AFP/R. Michael)

Poulsen steigt am höchsten und schafft per Kopf den Ausgleich zum 2:2

80. Minute: Leipzigs Cunha zwingt Walke mit einem schönen Flachschuss aus 20 Metern zu einer Glanzparade.

79. Minute: GELB gegen Salzburgs HAIDARA, weil er gemeckert hat.  

78. Minute: Salzburgs Torwart Walke hat wenig Mühe mit einem Kopfball von Poulsen, der zu unplatziert ist.

74. Minute: Salzburg wirkt durch das Gegentor alles andere als geschockt, eher motiviert. Mvogo muss erneut halten, nach einem Schuss von Ulmer.

71. Minute: RB-Torwart Mvogo pariert einen Schuss von Dabbur.

70. Minute: WECHSEL bei Salzburg. MINAMINO spielt jetzt für Yabo.

⚽ 69. Minute: TOOOOR für Leipzig! LAIMER nutzt einen Fehler von Ulmer und schießt aus acht Metern flach zum 1:2 ein. Ein Anschlusstreffer wie aus dem Nichts.

68. Minute: Man fragt sich: Wer ist hier eigentlich die Heimmannschaft?

65. Minute: Wolfs Flachschuss landet knapp links neben dem Tor der Leipziger, wenig später Schlagers Versuch deutlicher rechts daneben. 

63. Minute: Es bleibt dabei. Salzburg ist die spielerisch und kämpferisch eindeutig bessere Mannschaft. 

61. Minute: Wieder ein schneller Angriff der Gäste, doch RB-Torwart Mvogo kann eine Flanke von Yabo abfangen.

57. Minute: Eine bezeichnende Situation: Leipzig im Angriff, und Kampl läuft seinen Mitspieler Demme fast über den Haufen. Auf der Gegenseite taucht Salzburg über drei Stationen blitzschnell gefährlich vor dem Tor der Leipziger auf.

55. Minute: Die Riesenchance für den FC Salzburg zum 3:0! Dabbur kann an der Strafraumgrenze Maß nehmen, sein Flachschuss landet am rechten Pfosten. Riesenglück für RB Leipzig!

54. Minute: Trotz der Wechsel läuft bei Leipzig immer noch nicht viel zusammen. Unverändert auch, dass die Fans pfeifen. 

51. Minute: Salzburgs Torschütze zum 1:0, Dabbur, geht zu Boden und signalisiert gleich, dass er ärztliche Betreuung braucht. Doch er kann wohl weiterspielen. 

49. Minute: Der RB-Trainer geht mit dem Dreifachwechsel volles Risiko. Sollte sich jetzt einer seiner Spieler schwerer verletzen, muss sein Team dezimiert weiterspielen. 

46. Minute: Rangnick zieht die Notbremse. Gleich drei WECHSEL bei Leipzig: POULSEN, DEMME und HALSTENBERG kommen, Mukiele, Augustin und Bruma bleiben draußen.

46. Minute: Die zweite Halbzeit hat begonnen. 

---------

Keine Spur von Red-Bull-"Stallregie" zugunsten von RB Leipzig. Die Gäste aus Salzburg führen durch die Treffer von Dabbur (20.) und Haidara (23.) völlig verdient mit 2:0. RB-Trainer Rangnick muss sich für die zweiten 45 Minuten etwas ausdenken, sonst beginnt die Gruppenphase der Europa League für sein Team mit einer Heimpleite. 

45. Minute +1: Schiri Ekberg pfeift ziemlich pünktlich zur Halbzeit. 

45. Minute: Nach einer Ecke der Leipziger kann Salzburgs Torwart Walke den Ball nicht festhalten. Fast so etwas wie Gefahr, doch dann schlagen die Salzburger den Ball aus der Gefahrenzone.

43. Minute: RB braucht dringend die Pause. Nichts, wirklich gar nicht gelingt dem deutschen Bundesligisten.

40. Minute: Die Pfiffe der Leipziger Fans gegen die eigene Mannschaft werden lauter. 

38. Minute: Zwei RB-Spieler sehen zu, Wolf kann unbedrängt aus 20 Metern flach abziehen, doch der Ball fliegt zwei Meter rechts am Tor der Leipziger vorbei. 

37. Minute: Die Nerven der Leipziger liegen blank. Sie schimpfen miteinander - und haben allen Grund dazu: Die Fehler, die sie sich leisten, sind haarsträubend.

33. Minute: Diesmal ist es Schlager, der erst in letzter Sekunde im RB-Strafraum gestoppt werden kann. Erste Pfiffe von den Rängen. 

32. Minute: Wieder kann sich Dabbur im Leipziger Strafraum viel zu leicht durchspielen. Doch seine Flanke nach innen fängt RB-Torwart Mvogo.

31. Minute: Eine gute halbe Stunde ist gespielt, die Gäste führen mit 2:0 - und das völlig verdient. Leipzig wirkt bisher planlos.

29. Minute: GELB für Salzburgs SCHLAGER nach einem Foul an Laimer.

27. Minute: Die Leipziger sind nach dem Doppelschlag noch in Schockstarre. Das hatten sich Trainer Rangnick und sein Team anders vorgestellt.

⚽ 23. Minute: Und wieder TOOOOR! Wieder für Salzburg, wieder nach einem haarsträubenden Fehler der Leipziger. HAIDARA vollendet einen Konter nach Zuspiel von Ulmer völlig freistehend aus kurzer Entfernung zum 2:0.

⚽ 20. Minute: TOOOOR für Salzburg! DABBUR trifft per Kopf zum 1:0. Vorausgegangen war ein grober Schnitzer von Leipzigs Ilsanker. 

Europa League RB Leipzig - RB Salzburg (picture-alliance/dpa/H. Schmidt)

Dabbur erzielt aus kurzer Entfernung per Kopf das 1:0 für Salzburg

17. Minute: Endlich mal wieder eine Torgelegenheit. Kampl zieht aus 18 Metern flach ab. Walke im Tor der Salzburger pariert. Weiter 0:0. 

15. Minute: Die Luft ist ein wenig aus aus der Partie. Beiden Teams fehlen derzeit die Ideen, die dicht gestaffelten Defensivreihen auszuspielen.

9. Minute: Glück für Leipzig. Konate bringt Yabo, der alleine durch ist, an der Strafraumgrenze zu Fall. Schiedsrichter Ekberg lässt weiterspielen. 

8. Minute: Laimer zieht aus zwölf Metern ab, ein Salzburger bringt den Fuß dazwischen und klärt zur Ecke. Die landet bei Sabitzer, doch auch dessen Schuss wird abgeblockt.

7. Minute: RB leistet sich im Mittelfeld noch zu viele Ballverluste.

5. Minute: Wir warten noch auf die erste echte Torchance. Salzburg spielt bisher mutig mit.

3. Minute: Beide Mannschaften versuchen, den Gegner schon in dessen Hälfte zu attackieren.

1. Minute: Schiedsrichter Andreas Ekberg aus Schweden hat das Spiel angepfiffen. 25.000 Zuschauer sehen die Partie.

---------

20.57 Uhr: Und diese Salzburger Startelf schickt Trainer Marco Rose aufs Feld: Walke - Lainer, Ramalho, Pongracic, Ulmer - Haidara, Wolf, Samassekou, Schlager - Yabo, Dabbu.

20.54 Uhr: Rangnick muss auf Torjäger Timo Werner verzichten, der wegen muskulärer Probleme nicht spielen kann. Das ist die Startelf von RB Leipzig: Mvogo - Laimer, Upamecano, Konate, Mukiele - Kampl, Ilsanker, Cunha, Sabitzer - Augustin, Bruma.

20.51 Uhr: RB-Leipzig-Trainer Ralf Rangnick war einst in Personalunion Sportdirektor in Leipzig und in Salzburg, RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff als "Head of Global Soccer" sowohl für Leipzig als auch die Österreicher im Red-Bull-Konzern verantwortlich. Seit 2012 wechselten 17 Spieler mit Salzburger Vergangenheit nach Leipzig, im gegenwärtigen Kader des deutschen Vereins stehen sechs Kicker, die auch schon in Salzburg aktiv waren.

20.48 Uhr: Einen brisanteren Auftakt in die Gruppenphase der Europa League hätte sich RB Leipzig nicht vorstellen können. Gleich im ersten Spiel kommt es zum Duell mit dem zweiten Red-Bull-Konzernclub RB Salzburg, der aufgrund von UEFA-Regeln in internationalen Wettbewerben als FC Salzburg antreten muss. 

20.45 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt