Irland wirbt mit Skellig Michael | DW Reise | DW | 11.12.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Irland wirbt mit Skellig Michael

Seit die Insel Skellig Michael in der siebten Episode Star Wars auftauchte, pilgern Kinofans zu der grandiosen Filmlocation. Zum Start der achten Episode "Die letzten Jedi" wird der Ort zum Werbeträger für Irland.

Irlands Tourismusmarketing-Agentur will noch mehr Touristen ins Land locken mit dem Slogan "Sie müssen nicht erst in eine weit, weit entfernte Galaxie reisen, um eine Landschaft zu entdecken, die nicht von dieser Welt ist." Damit ist vor allem der "Wild Atlantic Way" und das felsige Eiland "Skellig Michael" gemeint. Der "Wild Atlantic Way" führt entlang der irischen Westküste und gilt mit seinen über 2500 Kilometern als eine schönsten Küstenstraßen der Welt.

Die Insel Skellig Michael erscheint im Finale von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (The Force Awakens). Seit dieser Episode, die im Dezember 2015 in die Kinos kam, sahen Hunderte Millionen Menschen die packenden Bilder von Skellig Michael mit seinen steinernen Mönchsklausen, den dramatischen Ausblicken auf den Ozean und das legendäre Grün.

Im September 2015 kehrte das Filmteam nach Skellig Michael zurück, um für die neue achte Episode "Die letzten Jedi" an diese Kultszene mit dem Versteck von Luke Skywalker auf der Felseninsel anzuknüpfen.

Uk, Ireland, County Kerry, Footpath Climbing Up Skellig Michael; Skellig Islands (picture-alliance/Design Pics/Axiom)

Felsentreppe auf Skellig Michael

Die Location Scouts waren so beeindruckt von der Schönheit des Wild Atlantic Way, dass sie in den Grafschaften Cork, Kerry und Clare die wichtigsten Kulissen für die Darstellung des Planeten Ahch-to auswählten, die ab 14. Dezember in Deutschland auf der großen Kinoleinwand zu sehen sind.

is/ks

 

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema