Hurrikan Irma | Nachrichten & Analysen: der globale Blick auf Schlagzeilen | DW | 11.09.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Hurrikan Irma

Der Hurrikan Irma erreichte im September die karibischen Inseln und später den US-Bundesstaat Florida. Er ist der stärkste atlantische Hurrikan außerhalb des Golfs von Mexiko seit Beginn der Wetter-Aufzeichnungen.

Irma bildete sich Ende August im östlichen Atlantik nahe der Kapverdischen Inseln. Im Verlauf wuchs er zu einem Hurrikan der Stärke 5 heran und erreichte Spitzen-Windgeschwindigkeiten von fast 300 Kilometern in der Stunde.. Auf einigen Karibik-Inseln richtete Irma verheerende Zerstörungen an; so wurde Barbuda fast unbewohnbar.

Weitere Inhalte anzeigen