Hirscher gewinnt Nachtslalom in Schladming | Sport-News | DW | 29.01.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Ski alpin

Hirscher gewinnt Nachtslalom in Schladming

Der derzeit beste Skifahrer triumphiert beim prestigeträchtigen Nachtslalom in Schladming. Unter Flutlicht auf der Planai lässt Marcel Hirscher der Konkurrenz keine Chance. Felix Neureuther sammelt Selbstvertrauen.

Eine Woche vor Beginn der alpinen Ski-Weltmeisterschaften im schwedischen Are hat Marcel Hirscher beim Heimspiel unter Flutlicht ein Zeichen gesetzt und seine Favoritenrolle im Slalom untermauert. Von über 45.000 Fans frenetisch angefeuert setzte sich Hirscher mit stolzen 1,21 Sekunden Vorsprung auf den Franzosen Alexis Pinturault durch, Dritter wurde der Schweizer Team-Olympiasieger Daniel Yule (+1,60). Für Hirscher war es der vierte Slalomsieg in Schladming nach 2012 und 2018 (Weltcup) sowie 2013 (WM) und der 68. Weltcup-Sieg seiner Karriere.

Hirschers großer Rivale, Henrik Kristoffersen aus Norwegen, schied im zweiten Durchgang aus. Für den Franzosen Clement Noel, zuletzt Sieger der Prestige-Slaloms in Wengen und Kitzbühel, war Schladming schon nach sechs Sekunden im ersten Durchgang beendet.

Neureuther guter Achter

Einen Achtungserfolg erzielte Felix Neureuther, der in der Endabrechnung auf Rang acht landete. Im ersten Durchgang war Neureuther zwar ohne größeren Fehler ins Ziel gekommen, lag aber schon 2,26 Sekunden hinter Hirscher auf Platz zwölf. "Die Abstimmung hat gar nicht gepasst, ich war im Endeffekt chancenlos", sagte der Routinier, der 2012 im Weltcup sowie bei der WM 2013 zweimal Zweiter in Schladming war und zuletzt dort 2015 als Dritter auf dem Stockerl stand.

asz (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt