Fed-Cup: Görges punktet für DTB-Team | Sport-News | DW | 21.04.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Tennis

Fed-Cup: Görges punktet für DTB-Team

Am zweiten Fed-Cup-Tag holt Julia Görges für die deutschen Tennis-Damen den Anschlusspunkt und schlägt Karolina Pliskova. Nun keimt nach dem schwachen ersten Halbfinaltag doch Hoffnung. Kann Kerber nun Kvitova schlagen?

Julia Görges hat im Halbfinale des Fed Cups gegen Tschechien für die deutschen Tennis-Damen verkürzt. Die deutsche Nummer eins gewann am Sonntag in Stuttgart gegen die Weltranglisten-Sechste Karolina Pliskova 6:4, 6:2 und holte damit für die Gastgeber den ersten Punkt. Die Auswahl von Teamchef Jens Gerlach muss ein weiteres Einzel und das abschließende Doppel gewinnen, um
doch noch ins Endspiel am 10./11. November einzuziehen. Angelique Kerber trifft in der vierten Partie auf die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova.

Nach einem ernüchternden Auftakt standen die deutschen Tennisspielerinnen im Fed Cup am Samstagabend vor dem Halbfinal-Aus. Die Auswahl um Julia Görges und Angelique Kerber lag im Duell gegen Seriensieger Tschechien nach dem ersten Tag mit 0:2 zurück. Zunächst verlor die deutsche Nummer eins Görges gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova überraschend klar in zwei Sätzen mit 3:6 und 2:6. Anschließend musste sich die zweimalige Grand-Slam-Siegerin Kerber der Tschechin Karolina Pliskova ebenfalls in zwei Sätzen mit 5:7 und 3:6 geschlagen geben.

Nur drei Siege können den K.o. verhindern

Noch nie hat eine Mannschaft des Deutschen Tennis Bunds (DTB) in dem wichtigsten Nationen-Wettbewerb der Frauen ein Duell nach einem solchen Rückstand gedreht. Und Tschechien dominierte in den vergangenen Jahren mit fünf Titeln seit 2011 den Fed Cup.

Ständig in Bedrängnis

Görges begann gegen die extrem aufschlagsstarke Kvitova gut. In den für ein Sandplatz-Match ungewöhnlich kurzen Ballwechseln kontrollierte die 29-Jährige mit präzisen Gewinnschlägen das Geschehen und spielte sich eine 3:1-Führung heraus. In der Folge verlor Görges jedoch fünf Spiele in Serie und damit nach nur 32 Minuten auch den ersten Satz. Im zweiten Durchgang war die Weltranglistenelfte dann ohne Chance. "Ich hatte immer das Gefühl, ich bin in Bedrängnis", sagte Görges hinterher.

Kerber zeigt Nerven

Tennis Fed Cup 2018 Deutschland - Tschechien: Angelique Kerber (picture-alliance/Pressefoto Rudel/R. Rudel)

Angelique Kerber verliert ihr erstes Einzel beim Fed-Cup-Halbfinale in Stuttgart

Kerber musste vor 4500 Zuschauern mit dem Druck des 0:1-Rückstands auf den Platz gehen. Die ehemalige Weltranglisten-Erste rackerte, doch ihre Kampfkraft war gegen die Nummer sechs der Welt nicht genug. Ständig lag Kerber, die sich gegen Pliskova im US-Open-Finale 2016 durchgesetzt hatte, im ersten Abschnitt zurück. Bei 5:6 zeigte die Linkshänderin bei eigenem Aufschlag Nerven, der erste Satz ging an die Tschechin. Kerber schlug enttäuscht den Ball weg. Im zweiten Satz gelang Pliskova das vorentscheidende Break zum 4:2. Nach einer Stunde und 23 Minuten endete auch das zweite Einzel mit einer Niederlage der Gastgeberinnen.

ml/sn/sw (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt