FC Bayern strauchelt vor Bundesliga-Gipfel | Sport | DW | 30.03.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

27. Spieltag

FC Bayern strauchelt vor Bundesliga-Gipfel

Rekordmeister FC Bayern lässt überraschend beim SC Freiburg Punkte liegen. Die Münchener verlieren damit eine Woche vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund die Tabellenführung an den BVB.

Bayern München ist im Titelrennen der Fußball-Bundesliga überraschend beim SC Freiburg ins Stolpern geraten. Der Rekordmeister kam bei mutigen Breisgauern nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus. Eine Woche vor dem Klassiker gegen Borussia Dortmund mussten die Bayern nach zuvor sechs Siegen in Serie und 17:1 Toren in den letzten drei Spielen wieder einen Dämpfer hinnehmen und gehen mit zwei Punkten Rückstand auf den neuen Tabellenführer BVB ins Topspiel. Die Dortmunder gewannen durch zwei späte Tore von Paco Alcacer mit 2:0 (0:0) gegen den VfL Wolfsburg. 
Robert Lewandowski (22.) glich mit seinem 199. Bundesliga-Tor den frühen Führungstreffer der Freiburger durch Lucas Höler (3. Minute) aus und wendete somit zumindest die fünfte Münchner Saisonniederlage ab. Vor dem Duell mit dem BVB steht für den FCB am Mittwoch noch das Pokal-Viertelfinale gegen Zweitligist 1. FC Heidenheim auf dem Programm.

Haben Sie das Spiel der Bayern in Freiburg verpasst? Dann können Sie hier im DW-Liveticker nachlesen: 

FREIBURG - BAYERN 1:1 (1:1)

weitere Spiele:
DORTMUND - WOLFSBURG 2:0 (0:0)
BREMEN - MAINZ 3:1 (2:0)
DÜSSELDORF - M'GLADBACH 3:1 (3:0)
NÜRNBERG - AUGSBURG 3:0 (0:0)

---------

ABPFIFF!

90.+3 Minute: Goretzkas Kopfball landet am Pfosten. Derweil erzielt Alcacer in Dortmund das 2:0 für den BVB gegen Wolfsburg. Weg ist sie, die Tabellenführung der Bayern.

90. Minute: Das war die Riesenchance für Lewandowski! Nach einer Flanke von James kommt er fünf Meter vor dem Tor der Freiburger frei zum Kopfball, rechts vorbei. 

90. Minute: WECHSEL bei Freiburg: GONDORF kommt für Grifo.

89. Minute: Kunde aus Dortmund. Der BVB führt durch einen Treffer von Alcacer (90.) gegen Wolfsburg mit 1:0.

88. Minute: Lewandowski setzt sich im Strafraum durch, doch irgendein Abwehrspieler bringt noch seinen Fuß dazwischen. Der Bayern-Torjäger ärgert sich. Die Ecke bleibt folgenlos.

85. Minute: Rafinhas Schuss aus zwölf Metern landet links neben dem Tor der Freiburger.

84. Minute: Bayern-Trainer Kovac ärgert sich. Seine Mannschaft ist drückend überlegen, Zählbares sprang dabei bisher jedoch nicht heraus. 

82. Minute: Kaum noch Entlastungsangriffe der Freiburger, hält das Bollwerk des Teams von Trainer Christian Streich?

79. Minute: WECHSEL bei Freiburg: GULDE kommt für Höler, den Torschützen zum 1:0. 

77. Minute: Glanzparade von Schwolow nach einem Schuss von Lewandowski, der nach einem schnellen Angriff der Bayern frei vor ihm auftauchte. 

75. Minute: Goretzka zieht aus 20 Metern ab, der Ball zischt knapp am linken Pfosten des Freiburger Tors vorbei. Da wäre Schwolow wohl nicht herangekommen. 

73. Minute: Doppel-WECHSEL bei den Bayern: Boateng und Coman verlassen den Platz, ab jetzt spielen SÜLE und RIBERY.

71. Minute: Gnabry setzt sich im Strafraum durch und zieht aus spitzem Winkel ab, Schwolow rettet. Der Führungstreffer der Bayern liegt in der Luft.

70. Minute: WECHSEL bei den Freiburgern: WALDSCHMIDT ersetzt Kapitän Frantz, der die Binde an Günter weitergibt.

69. Minute: Wieder pariert Schwolow, diesmal nach einem Flachschuss von Coman.

67. Minute: Der Druck der Bayern nimmt zu. 

66. Minute: Zweimal pariert Freiburgs Torwart Schwolow, erst nach einem Distanzschuss von Boateng, dann nach einem Schuss von James. 

63. Minute: GELB für Freiburgs Verteidiger HEINTZ nach einem Foul an Lewandowski. 

61. Minute: Grifo versucht es mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze, der Ball fliegt einen Meter rechts am Bayern-Tor vorbei. Ulreich war die Sicht verdeckt.

60. Minute: Im Augenblick fällt den Bayern wenig ein, hinter der Auslinie macht sich u.a. Ribery warm.

57. Minute: Nach der Auswechslung Müllers trägt nun Lewandowski die Kapitänsbinde bei den Münchenern. 

56. Minute: WECHSEL bei den Bayern: Müller geht, GNABRY kommt.

54. Minute: Haberer jagt Kimmich im Bayern-Strafraum den Ball ab, sein Schuss von der Strafraumgrenze landet aber zwei Meter rechts neben dem Tor.

51. Minute: Frantz flankt von links scharf in den Strafraum der Bayern, Ulreich lässt den Ball passieren. Er hat gesehen, dass da kein Abnehmer der Freiburger lauerte.

49. Minute: Die Anfangsphase des zweiten Durchgangs gehört dem Favoriten aus München. Coman passt von links scharf nach innen, Lewandowski verpasst den Ball knapp.

47. Minute: Die erste Chance der zweiten Hälfte haben die Bayern. Kimmich zieht aus 14 Metern flach ab, Schwolow ist unten und hält den Ball.

46. Minute: Weiter geht's. Die zweite Halbzeit in Freiburg hat begonnen. Beide Teams sind unverändert aus den Kabinen gekommen.

---------

Nach 45 Minuten steht es nach den Toren von Höler (3.) für Freiburg und Lewandowski (22.) für München leistungsgerecht 1:1. Die Bayern haben zwar wie erwartet mehr Ballbesitz, doch die Freiburger sind bei ihren Kontern brandgefährlich. Die Abwehr des Spitzenreiters wirkt anfällig. Da die Partie in Dortmund nach der ersten Halbzeit noch torlos ist, bleibt in der virtuellen Tabelle alles beim Alten. Doch es sind ja noch weitere 45 Minuten zu spielen. 

HALBZEIT!

45. Minute +1: Frantz flankt, Höler kommt zum Kopfball, Bayern-Torwart Ulreich hält.

43. Minute: GELB für Freiburgs ABRASHI wegen einer angeblichen Schwalbe. Das konnte man auch anders sehen. 

41. Minute: Schon jetzt ein Lob für Christian Streich. Er hat seine Mannschaft sehr gut auf die Bayern  eingestellt. Das Unentschieden gegen den Favoriten ist bisher hoch verdient.

37. Minute: Wieder ein guter Konter der Freiburger: Höler zieht aus halbrechter Position ab, Ulreich pariert. Die Bayern-Abwehr wirkt alles andere als sattelfest.

36. Minute: Haberer versucht es mit einer Direktabnahme aus 20 Metern, deutlich über den Kasten der Münchener.

31. Minute: Nach einer Ecke der Bayern landet ein Kopfball von Goretzka knapp neben dem linken Pfosten. 

30. Minute: Bayern-Torwart Ulreich hält einen Schuss von Günter aus 16. Metern . 

26. Minute: GELB für Freiburgs GÜNTER nach einem Foul an Müller. Der Freistoß von links segelt in den Strafraum, wo Hummels den Kopfball links neben das Tor der Freiburger setzt. 

⚽ 22. Minute: TOOOOR für die Bayern! LEWANDOWSKI! Nach einer Ecke zieht Kimmich von den Strafraumgrenze ab, die Freiburger Abwehr kann den Schuss abblocken. Der Ball landet bei Goretzka, der ihn erneut vor das Tor befördert. Lewandowski nimmt ihn an, dreht sich und trifft aus sechs Metern ins linke Eck. 1:1!

Fußball Bundesliga 27. Spieltag Freiburg - FC Bayern | Tor (picture-alliance/dpa/U. Ansprach)

Keine Chance für Schwolow im Tor der Freiburger, Lewandowskis Schuss landet zum 1:1 im Netz

20. Minute: Nach einer Flanke von James von links kommt Müller fünf Meter vor dem Tor der Freiburger noch an den Ball, bringt ihn aber nicht richtig unter Kontrolle - einen Meter am rechten Pfosten vorbei. 

18. Minute: Beinahe das 2:0 für die Freiburger: Nach einem Konter zieht Frantz aus acht Metern ab, Hummels klärt auf der Linie. 

16. Minute: Die Freiburger Abwehr steht bisher sehr kompakt. Die Bayern, die inzwischen das Kommando übernommen haben, tun sich schwer, den Riegel zu knacken. 

12. Minute: Fast der Ausgleich für die Bayern. Nach einer Flanke von James von links verlängert Müller volley ins Zentrum, wo Lewandowski den Ball knapp verpasst. 

9. Minute: Nächste Gelegenheit für die Freiburger: Ein Flachschuss von Kapitän Frantz aus zehn Metern geht knapp am rechten Pfosten des Bayern-Tors vorbei. 

8. Minute: Die Anfangsphase gehört überraschend den Außenseitern aus Freiburg. Die Bayern sind noch richtig im Spiel. 

6. Minute: GELB für Bayern-Verteidiger HUMMELS nach einem rustikalen Einsteigen gegen Höler. Den anschließenden Freistoß aus gut 20 Metern schießt Grifo weit übers Tor. 

5. Minute: Die erste gute Chance für die Bayern. Ein Schuss von Goretzka aus 18 Metern streicht knapp am rechten Pfosten vorbei. 

⚽ 3. Minute: TOOOOR für FREIBURG! HÖLER! Was für ein Traumstart für die Hausherren. Nach einer Flanke von links steigt der Petersen-Ersatz hoch und köpft aus acht Metern ins rechte Eck. Keine Chance für Neuer-Ersatz Ulreich. 1:0!

Fußball Bundesliga 27. Spieltag Freiburg - FC Bayern | Jubel (Getty Images/Bongarts/M. Hangst)

Start nach Maß: Freiburger Jubel über den frühen Führungstreffer durch Höler

1. Minute: Der Ball rollt in Freiburg. Der Anpfiff hat sich verzögert, weil Stadionmitarbeiter erst einmal die Kunsstoffschnipsel vor dem Tor der Freiburger wegrechen mussten. Die Spieler hätten ausrutschen können. Die Toraus-Linie war außerdem kaum noch zu sehen.

---------

15.29 Uhr: Geleitet wird die Partei von Schiedsrichter Christian Dingert. Das Stadion an der Dreisam ist mit 24.000 Zuschauern ausverkauft.

15.28 Uhr: Die Freiburger müssen ohne Kapitän Nils Petersen auskommen. Der Torjäger ist am Oberschenkel verletzt."Das tut uns brutal weh", sagt Trainer Streich. Das ist die Startelf der Freiburger: Schwolow - Stenzel, Schlotterbeck, Heintz, Günter - Höfler, Abrashi - Frantz, Haberer, Grifo - Höler.

15.26 Uhr: Der SC Freiburg hat als Tabellen-11. Gegen den hohen Favoriten aus München eigentlich nichts zu verlieren. "Die Bayern werden uns nicht unterschätzen. Sie werden uns genau analysieren, weil sie wissen, dass wir zu Hause nicht immer ganz so schlecht sind", sagt Trainer Christian Streich: "Wir freuen uns immer, gegen solche Mannschaften zu spielen. Es ist auch immer etwas Besonderes und der Lohn der Arbeit, solche Spiele angehen zu dürfen."

15.24 Uhr: Das ist die Startelf der Bayern: Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Rafinha - Thiago - James, Goretzka - Müller, Lewandowski, Coman.

15.21 Uhr: Nationaltorhüter Manuel Neuer fehlt den Bayern. Der Kapitän des Rekordmeisters steht wegen muskulärer Probleme in der linken Wade nicht im Kader. Für den 33-Jährigen spielt Ersatzkeeper Sven Ulreich. Auch David Alaba fällt wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel aus, für ihn bringt Trainer Kovac den Brasilianer Rafinha links in der Viererkette mit Jerome Boateng und Mats Hummels in der Innenverteidigung. Die Nationalspieler Niklas Süle und Serge Gnabry sitzen zunächst auf der Bank.

15.18 Uhr: In einer Woche steht das Gipfeltreffen in München auf dem Programm. "Wir wollen als Tabellenführer in das Spiel gegen Dortmund gehen", sagt Bayern-Trainer Niko Kovac. "Und dann hat Deutschland das, was man sich immer erhofft: einen Clasico auf Augenhöhe."

15.16 Uhr: Punktgleich stehen Tabellenführer FC Bayern und der Zweite Borussia Dortmund an der Tabellenspitze. Wieder einmal liefern sie sich ein Fernduell. Während der BVB drei Punkte gegen den auswärtsstarken VfL Wolfsburg anstrebt, will der Titelverteidiger aus München beim SC Freiburg gewinnen.

15.15 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!