England nach 28 Jahren wieder im Semifinale | Sport | DW | 07.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

WM 2018

England nach 28 Jahren wieder im Semifinale

Englands Fußball-Nationalmannschaft steht erstmals seit 1990 wieder im Halbfinale einer Fußball-WM. Das Team von Trainer Gareth Southgate konnte sich dabei auf seine Stärke bei Standardsituationen verlassen.

SCHWEDEN - ENGLAND 0:2 (0:1)

Die junge englische Mannschaft um Kapitän Harry Kane lässt das Fußball-Mutterland weiter vom zweiten WM-Triumph nach 1966 träumen. England gewann in einem über weite Strecken langatmigen Viertelfinale gegen biedere Schweden souverän mit 2:0 (1:0).

Während die Skandinavier ihren ersten Halbfinaleinzug seit 1994 verpassten, zogen die Engländer erstmals seit 28 Jahren wieder in die Runde der letzten Vier ein. Dort wartet am Mittwoch in Moskau Gastgeber Russland oder Kroatien.

Beide Treffer für die körperlich schwächeren Briten fielen gegen das diesmal nicht sattelfeste schwedische Abwehrbollwerk per Kopfball. Harry Maguire (30.) brachte die Engländer in Führung, Dele Alli (59.) sorgte für die Vorentscheidung, auch weil Torwart Jordan Pickford kurz nach dem 2:0 gegen Viktor Claesson (62.) und Marcus Berg (71.) glänzend parierte.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier nochmal das Wichtigste im DW-Liveticker nachlesen:

----------

England zieht mit einem verdienten Sieg ins WM-Halbfinale ein. Schweden konnte sich vor allem offensiv nicht in Szene setzen.

ABPFIFF

90.+6. MINUTE: SCHLUSSPFIFF! England gewinnt mit 2:0 gegen Schweden und steht im Halbfinale!

90.+4. MINUTE: GELBE KARTE für Schwedens Larsson für ein Foul an Kane. 

90.+3 Minute: Schweden scheidet aus. Aber das Viertelfinale ist sicher mehr, als sie sich vor dem Turnier erträumt haben. Offensiv haben sie einfach nicht genügend Möglichkeiten.

90.+2 Minute: England wird das Spielfeld heute als Sieger verlassen. Sie fighten, sie sind bestens organisiert, sie haben einen starken Torwart. Und mit ihren Standards sind sie brandgefährlich. 

90.+1 Minute: Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit. 

90.+1 Minute: WECHSEL bei England: Marcus Rashford kommt für Raheem Sterling.

87. Minute: GELBE KARTE für Englands Maguire nach einem taktischen Foul an Guidetti.

86. Minute: WECHSEL bei Schweden: Pontus Jansson kommt für Emil Krafth. Schweden bringt noch einen großen Spieler für die hohen, langen Bälle für die letzten Minuten.

84. Minute: WECHSEL bei England: Eric Dier kommt für Jordan Henderson.

80. Minute: Die Schweden werden langsam verzweifelt. Sie kriegen keine offensiven Akzente mehr hin. Wirken auch irgendwie platt.

79. Minute: Schwedens Krafth liegt verletzt am Boden, muss behandelt werden. Willkommene Unterbrechung für die Engländer. Die Zeit verrinnt.

78. Minute: Trippier mit der Flanke von rechts in den Sechzehner. Kane kommt einen Schritt zu spät kommt. Der Führende der WM-Torschützenliste ist heute nicht im Glück. Seine Fähigkeiten waren bisher aber auch noch nicht gefragt.  

76. Minute: WECHSEL bei England: Fabian Delph kommt für Dele Alli. Defensiver Wechsel bei den Engländern. Southgate will das Ergebnis jetzt absichern. 

72. Minute: Schweden kommt über links: Guidetti mit dem Pass zu Berg. Der dreht sich um die eigene Achse, aber sein Schuss geht aus acht Metern drüber. Pickford hat sogar noch die Fingerspitzen dran. 

70. Minute: Schweden wirkt geschockt, platt und etwas ideenlos. 20 Minuten sind es noch. Sie müssen jetzt schnell den Anschlusstreffer machen, um hier noch eine Chance zu haben. 

67. Minute: WECHSEL bei Schweden: John Guidetti kommt für Emil Forsberg. Zwei neue frische offensive Kräfte für die Schweden. Leipzigs Forsberg muss raus. Ihm gelang heute nicht viel, war abgemeldet. 

64. Minute: WECHSEL bei Schweden: Martin Olsson kommt für Ola Toivonen.

63. Minute: Glanztat von Pickford. Der englische Schlussmann reagiert überragend gegen Claesson. Der nach einer Toivonen-Hereingabe und der Ablage von Berg direkt auf das Tor hält, aber in Pickford seinen Meister findet. 

60. Minute: Lingard flankt von halbrechts, Alli steht am langen Pfosten ganz frei und köpft problemlos ein. England nimmt Kurs auf das Halbfinale.

59. Minute: TOOOR FÜR ENGLAND! Dele Alli köpft nach einer Lingard-Flanke zum 2:0 ins schwedische Tor.

55. Minute: Freistoß für England und es brennt lichterloh im schwedischen Strafraum. Zweimal kommt Torschütze Maguire zum Kopfball, aber irgendwie klären die Schweden den Ball in höchster Not.

52. Minute: Schiedsrichter Kuipers aus den Niederlanden leitet dieses Spiel heute übrigens sehr souverän. Hat das Spielgeschehen im Griff, keinerlei Fehler oder Unsicherheiten bisher. Er ist ja auch ein Kandidat für das WM-Finale. Das Viertelfinale ist dafür seine letzte Visitenkarte. 

48. Minute: Nach einer Flanke kommt Berg aus sechs Metern zum Kopfball. Aber Englands Keeper Pickford ist wehrt den Ball ab. Guter Reflex.

46. Minute: Anpfiff 2. Hälfte. Dreht Schweden noch das Spiel? Oder bringt England die Führung über die Zeit und zieht erstmals seit 28 Jahren wieder ins WM-Halbfinale ein?

45.+2. Minute: PAUSE in Samara. Schiedsrichter Kuipers pfeift zur Halbzeit. England führt nach einem Maguire-Kopfball nach einer Ecke mit 1:0 und steuert auf das Halbfinale zu. Schweden muss sich etwas einfallen lassen und vor allem offensiv deutlich mehr investieren. 

45.+1. Minute: Sterling hat das 2:0 auf dem Fuß, nach langem Ball von Henderson nimmt er die Kugel mit der Spitze aus der Luft, ist frei vor Olsen, aber der schwedische Keeper reagiert bravourös.

44. Minute: Lingard passt zu Sterling, der ist allein vor Olsen. Aber er scheitert an Olsen. Aber der Schiedsrichter entscheidet spät auf Abseits.

42. Minute: Konter der Engländer. Young über links. Flanke zu Sterling, der versucht es mit der Hacke, aber Keeper Olsen ist da.

41. Minute: Ein Schussversuch von Forsberg, der in der Bundesliga für RB Leipzig spielt, aber der Schuss ist kein Problem für Pickford.

38. Minute: Die Schweden sind technisch limitiert. Das sieht man jetzt ganz deutlich, wenn sie das Spiel gestalten müssen. 

33. Minute: Die Schweden müssen jetzt natürlich mehr für die Offensive machen und ihre Defensivtaktik nach dem Rückstand etwas modifizieren. 

32. Minute: Wie schon so oft bei dieser WM, ist es eine Standardsituation, die zum Torerfolg führt. 

31. Minute: Maguire spingt am höchsten nach einem Eckball und wuchtet das Spielgerät aus zehn Metern ins Netz. England geht mit 1:0 in Führung.

30. Minute:  TOOOR FÜR ENGLAND! Harry Maguire köpft nach einer Ecke unbedrängt ins schwedische Tor.

27. Minute: Es ist ein zähes Spiel bislang. Wenig Bewegung, kaum Torraumszenen. Es war so zu befürchten. 

24. Minute: Lingard mit dem Ballgewinn in der schwedischen Hälfte. Von rechts flankt Trippier flach vor das Tor. Schwedens Keeper Olsen ist hellwach sein, geht schnell runter und fängt den Ball ab.

20. Minute: Plötzlich hat Kane die Chance mit einem Flachschuss auf 18 Metern. Aber der Schuss des englischen Top-Stürmers geht knapp links vorbei. 

18. Minute: Die Engländer sollten aufpassen sich nicht von den Schweden einlullen zu lassen. Sie müssen die gegnerische Deckung unter Stress setzen. Tempo machen, ins Dribbling gehen, Doppelpässe. Anders werden sie den Nordeuropäern kaum beikommen können.

17. Minute: Die Schweden haben hier das Zepter übernommen. Sie behaupten den Ball, spielen nach vorne, drücken die Engländer in die eigene Hälfte.

15. Minute: Larsson will den Ball zu einem schwedischen Mitspieler im Sechzehner durchstecken, aber Maguire hat aufgepasst und unterbindet das Zuspiel. 

12. Minute: Larsson mit einem starken Distanzschuss für Schweden. Die Kugel rauscht nur knapp über Pickfords Kasten hinweg. Der Torwart der Engländer ist fuchsteufelswild und staucht seine Vorderleute ordentlich zusammen. 

Fußball WM 2018 Schweden - England (Reuters/D. Martinez)

Englands Torwart Jordan Pickford

11. Minute: Die Schweden bauen ihr Spiel ganz behutsam auf, hinten gut stehen, ja keine Fehler machen. Bei Ballverlust des Gegners überfallartig kontern. Diese Spielweise hat sie ja bis hierher ins Viertelfinale gebracht.

6. Minute: Foul an Englands Sterling, Freistoß für England im Mittelfeld, aber Henderson gleich mit dem Fehlpass.

3. Minute: Schweden steht tief und zieht sich weit zurück. Die Skandinavier überlassen den Engländern den Ball.

Fußball WM 2018 Schweden - England (Reuters/D. Gray)

Schwedens Claesson mit dem Anstoß

16:00 Uhr: Anpfiff! Der Ball rollt in Samara!

15:55 Uhr: Englands Southgate nimmt im Vergleich zum Spiel gegen Kolumbien keine Veränderungen vor. Die Three Lions werden wieder von Torjäger und Kapitän Harry Kane angeführt. Der zuletzt angeschlagene Jamie Vardy sitzt immerhin auf der Bank.

15:53 Uhr: Schweden kann heute wieder auf den Hamburger Albin Ekdal zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler steht in der Startformation. Der im Achtelfinale gegen die Schweiz gesperrte Sebastian Larsson kehrt ins Mittelfeld der Skandinavier zurück, für den dieses Mal gesperrten Mikael Lustig verteidigt Emil Krafth auf der rechten Seite. 

15:52 Uhr: Die Schweden wurden heute Morgen in ihrer Vorbereitung empfinglich gestört. Ein falscher Feueralarm im Fünfsternehotel der Schweden, rieß die Nordeuropäer in der Früh aus ihren Betten. Der Alarm wies sich aber bald als falsch heraus. Die Spieler konnten daher schnell zurück auf ihre Zimmer.

15:51 Uhr: Favorit in diesem Spiel ist aber sicherlich England. Die junge Mannschaft von Trainer Gareth Southgate hat bisher absolut überzeugen können, allein Stürmer Harry Kane war bislang sechs Mal erfolgreich und ist drauf und dran WM-Torschützenkönig zu werden. 

15:50 Uhr: Vor dem Turnier waren die Skandinavier nicht sonderlich hoch eingeschätzt worden. Ihr Auftreten bei der letzten EM in Frankreich vor zwei Jahren war bieder, zudem ist dies ja auch das erste Turnier ohne Superstar Zlatan Ibrahimovic.

15:49 Uhr: Die Schweden sind technisch limitiert. Haben aber ein extrem starkes Kollektiv und einen sehr guten Defensivverbund. Nicht nur Deutschland hatte Probleme die schwedischen Gardinen zu knacken, schon in der Quali bissen sich die Niederlande und Italien die Zähne am schwedischen Abwehrriegel aus. In der Gruppenphase ließen sie Mexiko, Südkorea und Weltmeister Deutschland hinter sich. Im Achtelfinale waren die Schweizer dran. 

15:48 Uhr: Nach dem Ausscheiden von Uruguay und Brasilien ist die WM ja zur europäischen Angelegenheit mutiert. Wer wird also die dritte europäische Mannschaft im Semifinale?

15:46 Uhr: Die Aufstellungen sind da: 

Schweden spielt mit:

Schweden: 1 Olsen/FC Kopenhagen (28 Jahre/23 Länderspiele/0 Tore) - 16 Krafth/FC Bologna (23/15/0), 3 Lindelöf/Manchester United (23/25/1), 4 Granqvist/Helsingborgs IF (33/77/8), 6 Augustinsson/Werder Bremen (24/20/1) - 7 Larsson/Hull City (33/104/6), 8 Ekdal/Hamburger SV (28/39/0) - 17 Claesson/FK Krasnodar (26/27/3), 10 Forsberg/RB Leipzig (26/41/7) - 9 Berg/Al-Ain (31/62/18),  20 Toivonen/FC Toulouse (32/64/14). - Trainer: Andersson (55 Jahre)
      
England: 1 Pickford/FC Everton (24/8/0) - 2 Walker/Manchester City (28/39/0), 5 Stones/Manchester City (24/31/2), 6 Maguire/Leicester City (25/10/0) - 8 Henderson/FC Liverpool (28/43/0) - 12 Trippier/Tottenham Hotspur (27/11/0), 20 Alli/Tottenham Hotspur (22/28/2), 7 Lingard/Manchester United (25/16/2), 18 Young/Manchester United (32/38/7) - 10 Sterling/Manchester City (23/42/2), 9 Kane/Tottenham Hotspur (24/28/19). - Teammanager: Southgate (47 Jahre)

Schiedsrichter: Björn Kuipers (Niederlande)

15:46 Uhr: Wer folgt Frankreich und Belgien ins Halbfinale? Die "Three Lions", die mittlerweile sogar im Elfmeterschießen gewinnen können oder die Überraschungsmannschaft aus Schweden, die vor allem defensiv schwer zu knacken sind.

15:45 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

 

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links