Ein Weltraumbahnhof in Deutschland? | Aktuell Deutschland | DW | 21.10.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Raumfahrt

Ein Weltraumbahnhof in Deutschland?

Die deutsche Industrie wünscht sich einen eigenen Weltraumbahnhof. Und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ist gar nicht abgeneigt, dem Verlangen nachzukommen.

Deutschland Peter Altmaier besucht DLR (picture-alliance/dpa/S. Hoppe)

Peter Altmaier: Er will das Thema Raumfahrt in den "Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion" stellen

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat wohlwollend auf den Wunsch der deutschen Industrie zur Errichtung eines Weltraumbahnhofs in Deutschland reagiert. "Raumfahrt begeistert viele Menschen und sichert tausende Arbeitsplätze in Deutschland. In der Satellitentechnik sind wir führend. Deshalb werde ich den Vorschlag des BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie) für einen Weltraumbahnhof gerne prüfen", sagte Altmaier der "Bild"-Zeitung. Für Anfang 2020 kündigte der christdemokratische Politiker die Vorlage von Eckpunkten für ein "Weltraumgesetz" an.

BDI: Budget viel zu niedrig

Der BDI hatte den Wunsch nach einem eigenen Weltraumbahnhof in Deutschland kürzlich bei seinem "Weltraumkongress" in Berlin vorgetragen. "Die Stärke des Hightech-Standorts Deutschland spiegelt sich nicht in den staatlichen Raumfahrtinvestitionen wider", beklagte der Präsident des Bundesverbandes, Dieter Kempf. Die Raumfahrt sei für Deutschland und seine Industrie im digitalen Zeitalter aber von zentraler Bedeutung.

Weltraumkongress des BDI | Dieter Kempf (picture-alliance/dpa/M. Skolimowska)

Dieter Kempf: Sein BDI betrachtet die Raumfahrt als so unabdingbar wie "Strom aus der Steckdose"

Nach BDI-Angaben liegt Deutschland bei den Raumfahrt-Investitionen im internationalen Vergleich lediglich auf Rang acht. Der Anteil an der Wirtschaftsleistung beträgt demnach lediglich 0,05 Prozent.

Der Verband forderte die Bundesregierung auf, das nationale Programm für Raumfahrt und Innovation von 285 Millionen Euro auf das Niveau des französischen Weltraumbudgets von mehr als 700 Millionen Euro zu erhöhen. Das sei eine entscheidende Voraussetzung dafür, dass deutsche Unternehmen an der zunehmenden Kommerzialisierung der Raumfahrt teilhaben könnten.

wa/ww (dpa, bild.de)

Die Redaktion empfiehlt