Dortmunder Nullnummer, Kölns spätes Glück | Fußball | DW | 14.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bundesliga

Dortmunder Nullnummer, Kölns spätes Glück

Ein Tor in der Nachspielzeit von einem Neuzugang - und das im Derby. Der Tabellenletzte Köln feiert schon jetzt Karneval. Dortmund verpasst durch ein torloses Remis den Sprung Platz zwei. Der Liveticker zum Nachlesen.

DORTMUND - WOLFSBURG 0:0
KÖLN - GLADBACH 2:1 (1:0)

-----------

Der 1. FC Köln hat dank Rückkehrer Simon Terodde einen immens wichtigen Sieg im 88. Rheinderby gegen Borussia Mönchengladbach erkämpft. In der letzten Sekunde der Nachspielzeit sorgte der Stürmer per Kopf für den 2:1-Sieg des Tabellenletzten. Zuvor hatten Kölns Fredrik Sörensen (33. Minute) und Gladbachs Raffael (69.) getroffen. Borussia Dortmund kam dagegen nicht über ein 0:0 gegen den VfL Wolfsburg hinaus und verpasste den Sprung auf Platz zwei. Für Aufregung sorgte die Suspendierung von BVB-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. Trainer Peter Stöger verzichtete auf den Gabuner, da der am Samstag zu einer wichtigen Teambesprechung nicht erschienen war.

Spiele verpasst? Dann gibt es hier den Liveticker zum Nachlesen:

-----------

ABPFIFF - Borussia Dortmund hat gegen den VfL Wolfsburg den Sprung auf den zweiten Tabellenplatz nach einem 0:0 verpasst. Die Gastgeber waren überlegen, nutzten aber zahlreiche Chancen nicht. Wolfsburg hat als Zwölfter der Fußball-Bundesliga nur vier Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz 16. Dortmund bestritt den Rückrundenstart ohne Pierre-Emerick Aubameyang. Wie der Club vor dem Anpfiff mitteilte, gehörte der Top-Torjäger Angreifer aus disziplinarischen Gründen nicht zum Kader. Offenbar hat er eine Mannschaftsratssitzung verpasst.

90. Minute: Zwei Minuten Nachspielzeit.

87. Minute: GELBE KARTE für MO DAHOUD. 

86. Minute: Was für eine Szene. Casteels rennt aus dem Tor, um vor dem heraneilenden Schürrle an den Ball zu kommen. Schafft er auch, aber dann muss er wieder eingreifen, der Ball landet beim Gegner. Sahin versucht das auszunutzen und spielt einen langen Ball in Richtung leeres Tor. Aber der Ball landet fünf Meter daneben.

84. Minute: Schürrle macht auf der rechten Seite Tempo, aber seine Hereingabe wird abgeblockt. Ecke, die tritt der Eingewechselte selbst, aber auch die wird abgeblockt. Konter der Wolfsburger, aber Brekalo schießt den Ball weit, weit über das Tor. 

82. Minute: Sokratis tankt sich auf der rechten Seite durch. Der Ball landet beim quirligen Sancho, aber Verhaegh geht noch im letzten Moment dazwischen.

80. Minute: Dortmunds Sokratis holt Origi von den Beinen. Freistoß aus rund 18 Metern halblinker Position. Arnold schießt, aber direkt in die Arme von Torwart Bürki.

78. Dortmund: Dritter und letzter WECHSEL bei Dortmund. Trainer Stöger bringt NURI SAHIN für den heute sehr enttäuschenden ANDREIJ JARMOLENKO. 

76. Minute: William setzt sich gegen Piszczek durch, dreht sich und zieht aufs Tor. Bürki kommt noch mit den Fingerspitzen dran und lenkt den Ball über das Tor. 

73. Minute: Eine ganz schwache Leistung von Dortmunds Jarmolenko heute. Er wird geschickt und hat viel Zeit im rechten Strafraum und spielt dann einen nachlässigen und ganz schlechten Pass zurück.

68. Minute: WECHSEL bei Dortmund. ANDRÉ SCHÜRRLE, der wegen zu wenig Einsätzen gerne den Verein wechseln möchte, ersetzt ALEXANDER ISAK, der bei seinem Startelf-Debüt nicht überzeugen konnte. Aber er ist auch gerade mal 18 Jahre alt. 

67. Minute: Jarmolenko sollte im Training mal üben, auf Eishocke-Toren zu zielen. Alle seine Bälle gehen weit über oder neben das Tor. 

66. Minute: Hereingabe von Origi von rechts. Den Kopball trifft der gerade erst eingewechselte Steffen nicht ganz (er wird aber auch ganz schön von  Piszczek bedrängt), der Ball geht knapp neben das Tor. 

64. Minute: WECHSEL bei den Gästen. RENATO STEFFEN ist für DANIEL DIDAVI im Spiel. 

64. Minute: Seit dem Seitenwechsel ist der BVB hier das ganz klar bessere Team mit vielen Torchancen. Aber Dortmund geht damit viel zu fahrlässig um. 

58. Minute: Wolfsburg Origi wird geschickt, er versucht im Strafraum über den heraneilenden Bürki zu lupfen, aber der Schweizer kann den Ball parieren. 

56. Minute: WECHSEL bei Dortmund: MARIO GÖTZE - nach seiner Stoffwechselerkrankung noch nicht ganz fit für die 90 Minuten - wird durch MO DAHOUD ersetzt. Dabei hat Götze gerade nach der Halbzeit für ordentlich Wirbel gesorgt.

55. Minute: Erneut der BVB - mit Götze, Sancho und Kagawa, aber die Wölfe-Profis gehen im letzten Moment dazwischen.Moment.

53. Minute: Kagawa über rechts. Sein Ball geht durch die Wolfsburger Abwehr und den Fünfmeterraum durch. Sancho, allerdings bedrängt, drückt den Ball dann nur an den Pfosten. 

48. Minute: Konter des BVB, Götze legt im Strafraum rechts auf Jarmolenko ab, der freistehend den Ball aus elf Metern weit über das Tor drischt. 

47. Minute: Dortmund mit gleich mehreren Offensivaktionen, aber der letzte Pass ist einfach zu ungenau oder schlecht. 

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Irgendwie sind die Teams noch im Winterpausen-Modus. Beide Teams überzeugen hier nicht. Besonders der BVB enttäuscht bisher im eigenen Stadion, obwohl auch den zwei jungen Spielern Alexander Isak und Jodan Sancho bei ihren Startelf-Debüts Fehler zugestanden werden müssen. 

43. Minute: Götze spielt einen guten vertikalen Pass in den Strafraum. Aber Isak wird durch ein gestrecktes Bein leicht gestört. Der Schwede ist noch nicht richtig drin im Spiel. 

41. Minute: Kagawa verpasst knapp eine flache Hereingabe von links von Sancho. Casteels nimmt den Ball dankend an sich. 

37. Minute: Puh - da hatte der BVB aber Glück: und Bürki! Toller Pass in die Tiefe auf Didavi, der direkt sechs Meter vor dem Torwart abzieht. Bürki reagiert blitzschnell und lenkt den Ball mit dem linken Fuß noch ab. 

34. Minute: William setzt sich auf der linken Seit durch ung passt zu Origi, der jedoch stark bedrängt wird. Trotzdem sucht er den (nicht erfolgreichen) Abschluss, dabei standen zwei Mitspieler besser.

31. Minute: Zunächst sind die Gäste im Vorwärtsdrang, aber das unterbindet der BVB und startet einen Konter. Aber Jarmolenko trifft von rechts nur das Außennetz.

27. Minute: Freistoß für Wolfsburg. Aber die Offensivbemühungen sind sehr harmlos bisher von den Gästen. Das gilt bisher jedoch auf für den BVB.

25. Minute: Kagawa mit einem Freistoß von rechts. Aber Tisserand klärt im Strafraum mit dem Kopf.

22. Minute:  Die Chance hätte man auch besser nutzen können. Piszczek setzt sich auf der rechten Seite durch und passt hart in die Mitte. Jarmolenko war das wohl zu schnell, der Ball springt - ohne dass er reagiert - vom Bein ab und geht am Tor vorbei. 

Piszczek ist rechts durch und passt hart in die Mitte. Yarmolenko bekommt seine Beine nicht rechtzeitig sortiert, von seiner Wade geht der Ball knapp am Tor vorbei.

20. Minute: Jarmolenko flankt vom rechten Strafraumeck in den Fünfmeterraum. Isak springt hoch, aber unter dem Ball durch. Sancho versuchts auch noch, kommt aber nicht richtig an den Ball. 

14. Minute: Der schnelle Piszczek wird von Jarmolenko im Strafraum bedient. Aber sein Pass im Strafraum kommt nicht an. 

13. Minute: Wolfsburg steht ganz gut mit seinen zwei Viererketten - und Dortmund tut sich schwer, in den Strafraum zu kommen. 

11. Minute: Ecke für Wolfsburg. Enweder hat Didavi das falsche Handzeichen gegeben oder seine Mitspieler haben es missverstanden. Für seinen Ball fühlt sich niemand zuständig.

8. Minute: Kontermöglichkeit für den BVB. Guter Pass auf Jarmolenko. Aber der Ukrainer weiß mit dem Ball nichts anzufangen, obwohl er Platz hat. Da war mehr drin. 

7. Minute: Wolfsburg mit Kapitän Verhaegh über die rechte Seite. Aber der wird an der Strafraumgrenze abgeblockt. 

2. Minute: Sancho legt  am Strafraum auf Jarmolenko, der verliert zden Ball, bekommt ihn zurück. Seine Flanke passt Torwart Casteels ab.

ANPFIFF

17:50 Uhr: Wolfsburg muss gleich im ersten Spiel ohne Mario Gomez bei Borussia Dortmund ran. Trainer Schmidt vertraut diesen elf Spielern: Casteels - Verhaegh, Uduokhai, Tisserand, William - Guilavogui, Arnold - Brekalo, Didavi, Malli - Origi. 

17:46 Uhr: BVB-Trainer Stöger gibt ALEXANDER ISAK einen Startelf-Einsatz. Der Schwede wurde schon als Nachfolger von Zlatan Ibrahimovic gehandelt, kam im Sommer 2017 zum BVB - obwohl unter anderem auch Real Madrid interessiert war. Bisher kam Isak aber kaum zum Einsatz, zweimal wurde der 18-Jährige bisher in der Liga aber nur für die letzten Spielminuten eingewechselt. Das gleiche gilt für den erst 17-jährigen offensiven Mittelfeldspieler JADON SANCHOBürki - Piszczek, Sokratis, Toprak, Toljan - Weigl - Mario Götze, Kagawa - Jarmolenko, Isak, Sancho.

17:43 Uhr: Beim BVB ist überraschend PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG nicht dabei: und zwar aus disziplinarischen Gründen! BVB-Coach Stöger hat das Gefühl, dass der Gabuner das nicht so ernst nimmt, er ist unter anderem einer Mannschaftssitzung fern geblieben.

17:40 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker: das letzte Spiel an diesem 18. Spieltag!

 

-----------

ABPFIFF - Der Tabellenletzte 1. FC Köln hat im rheinischen Derby gegen Borussia Mönchengladbach in letzter Sekunde seinen zweiten Saisonsieg geholt. Am ersten Spieltag der Rückrunde der Fußball-Bundesliga siegte die Mannschaft von Trainer Stefan
Ruthenbeck durch ein Tor von Winter-Neuzugang Simon Terodde in der Nachspielzeit mit 2:1 (1:0) gegen den großen Rivalen. Frederik Sörensen hatte in der Partie am Sonntag den FC erstmals in Führung gebracht (34. Minute), doch Gladbachs Raffael glich zwischenzeitlich aus (69.). Köln bleibt Liga-Letzter, liegt aber nur noch sieben Punkte hinter dem Relegationsrang 16. 



90.+5. Minute: TOR ⚽ - für Köln. Und ausgerechnet SIMON TERODDE köpft nach Flanke von Rausch den Ball ins lange Eck.

90.+4. Minute: Freistoß für Mönchengladbach. Aber der ist schlecht ausgeführt.

90.+2. Minute: Ganz Köln will einen Elfmeter, aber das ist lächerlich. Zakaria hatte beim Schuss von Clemens die Arme an den Körper eng angelegt. 

89. Minute: Höger muss behandelt werden, kann aber weiterspielen. Fünf Minuten Nachspielzeit.

86. Minute: Meré vertändelt den Ball und versucht es dann mit einer Grätsche gegen den heraneilenden Hofmann im Strafraum wieder gut zu machen. Der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei. Es gibt Videobeweis: Schiedsrichter Zwayer bleibt jedoch dabei. Kein Elfmeter. Hätte man aber durchaus geben können.

84. Minute: Kölns Höger schießt den Ball über die Latte.

82. Minute: Köln kämpft und belohnt sich mit der nächsten guten Torchance. Aber Klünter köpft den Ball, der von Sörensen verlängert wurde, nebens Tor. 

81. Minute: Dritter und letzter WECHSEL bei Mönchengladbach. JONAS HOFMANN ist jetzt für PATRICK HERRMANN auf dem Rasen. 

80. Minute: Technisch und taktisch ist das hier jetzt keine Meisterleistung, aber beide Teams kämpfen jetzt. Diesmal streift Herrmanns Ball ganz knapp am langen Pfosten vorbei. 

78. Minute: WECHSEL bei Köln. SEHROU GUIRASSY darf sich jetzt zeigen. MILOS JOJIC kann nur noch zusehen.

77. Minute: Da hätte der Gastgeber gut in Führung gehen können: Klünter passt im Strafraum zu Clemens. Aber der Ball ist nicht platziert genug. 

75. Minute: Borussias Stindl setzt sich auf der rechten Seite durch, sein Schuss von der Strafraumgrenze ist ist für Torwart Horn jedoch keine Herausforderung.

73. Minute: WECHSEL beim 1. FC Köln: KONSTANTIN RAUSCH ist jetzt für JONAS HECTOR im Spiel.

72. Minute: GELBE KARTE für MATTHIAS GINTER.

69.Minute: TOR ⚽. Der eingewechselte RAFFAEL gleicht aus - nach einem Pingpong-Ball drischt er ihn unter die Latte.

68. Minute: GELBE KARTE für SIMON TERODDE.

68. Minute: WECHSEL bei Borussia Mönchengladbach. MICKAEL CUISANCE ist jetzt für den gelbbelasteten CHRISTOPH KRAMER im Spiel.

67. Minute: Hast du kein Glück kommt auch noch Pech hinzu. Erst geht Hazards Kopfball am langen Pfosten knapp am anderen vorbei. Der Ball bleibt im Spiel und landet wieder bei Stindl, der den Ball am Tor vorbei drückt. 

66. Minute: Und auch Torwart Sommer ist neben der Spur. Obwohl der Ball klar am Tor vorbei geht, versucht er den Ball zu fangen und greift daneben. Und Raffael rutscht beim Konter aus.

63. Minute: Auch diesen Freistoß nutzen die Gäste nicht, der Ball ist zu hoch für Abwehrriese Vestergaard. Was ist nur los mit der Borussia? Solch Auftreten im Derb ist nicht zu verstehen.

63. Minute: WECHSEL beim 1. FC Köln. CHRISTIAN CLEMENS ersetzt SIMON ZOLLER.

59. Minute: Die Gäste über links. Aber der Ball wird abgeblockt. Ecke von links, die Wendt tritt. Aber der Ball landet bei den Kölner - sehr lustlos die Leistung der Mönchengladbacher derzeit.

57. Minute: Kramer muss aufpassen. Der Borussen-Profi hat bereits die Gelbe Karte gesehen. 

55. Minute: Was für ein schlechter Pass von Raffael: in die Leere des Raumes. Das sind doch eigentlich seine Spezialitäten. 

54. Minute: Köln ist sehr engagiert. Borussias Spiel wirkt derzeit ungewohnt schwerfällig. 

52. Minute: Mönchengladbach tut sich schwer. Der Pass von Ginter in die Tiefe - nicht genau genug, keiner fühlt sich angesprochen. Das ist viel zu wenig. 

50. Minute: GELBE KARTE für LUKAS KLÜNTER nach Foul an Hazard.

49. Minute: Gutes Zuspiel auf Terodde, aber Kölns Neuzgang steht im Abseits. 

47. Minute: Oha - Zoller von passt von links in den Strafraum, aber Klünter hoppelt der Ball über den Fuß.

46. Minute: WECHSEL bei Mönchengladbach. Für den unauffälligen VINCENZO GRIFO kommt RAFFAEL ins Spiel.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Beide Teams sind sehr um Kontrolle bemüht. Die Gäste haben zwar mehr Ballbesitz, trauen sich aber in der Offensive zu wenig. Köln hat Glück und nutzt eine seiner wenigen Chancen. Nach einem Freistoß drückt Sörensen den Ball am langen Pfosten ins Tor (33. Minute). 

45.+2. Minute: Was für eine Chance für die Gäste. Herrmann setzt sich auf der rechten Seite durch. Der Winkel ist etwas zu spitz, sein Ball trudelt knapp am langen Pfosten vorbei.

43. Minute: Mönchengladbach hat das Spiel eigentlich in der Hand gehabt. Aber vor dem gegnerischen Tor sind die Gäste zu ideenlos und gehen viel zu wenig Risiko ein.

40. Minute: GELBE KARTE für CHRISTOPH KRAMER nach einem Zweikampf mit Höger.

37. Minute: Jetzt auch Mönchengladbach mit dem Freistoß. Der Ball ist aber zu kurz und wird abgeblockt. Landet bei Stindl, aber der schießt den Ball weit am Tor vorbei. 

33. Minute: TOR ⚽ Freistoß für Köln. Hector mit dem langen Ball und FREDERIK SÖRENSEN setzt sich gegen Vestergaard durch und drückt den Ball mit dem Knie aus kürzester Distanz über die Linie. 

1. FC Koeln v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga (Getty Images/D. Mouhtaropoulos)

Freistoß Köln: Der Ball landet bei Sörensen (r.), der ihn mit dem Knie ins Tor drückt

31. Minute: Mönchengladbach mit der nächsten Offensivaktion, aber die ist auch zu harmlos, zu vorhersehbar. 

27. Minute: Sörensen spielt den flachen Ball auf Jojic an der Strafraumgrenze. Der zieht flach ab. Der Ball wäre rechts am Tor vorbei gegangen, Borussias Torwart Sommer versucht trotzdem den Ball festzuhalten - gelingt ihm aber nicht. Ecke - aber die bringt nichts ein.

23. Minute: Freistoß für Köln von der ganz rechten Seite. Aber der Ball ist zu flach. Ginter blockt den Ball ab.

22. Minute: Der Ball von Kramer auf Hazard auf der linken Seite ist zu lang für den Belgier. Die Idee war gut, die Umsetzung weniger.

21. Minute: Köln kommt in den Strafraum, aber lässt sich all zu leicht wieder den Ball abnehmen.

18. Minute: Es gibt Ecke für die Gäste von links. Der Ball wird weitergleitet. Kramer versucht aus fünf Metern den Ball voll Karacho in die  Maschen zu dreschen, aber der Ball landet im Außennetz.

17. Minute: Mönchengladbach kommt über rechts, Elvedi flankt fast von der Grundlinie. Aber Sörensen kommt vor Grifo an den Ball und klärt. Kurz darauf geht Grifo in den Strafraum, aber Klünter trennt ihn fair vom Ball.

13. Minute: Die Gäste mit dem ersten Torschuss: Stindl zieht flach von der linken Strafraumseite ab. Aber Kölns Torwart Timo Horn ist da. 

12. Minute: Erste Ecke für die Gäste. Natürlich ist auch Borussias Verteidiger Vestergaard im Strafraum - mit seinen einem Meter 99 ist er immer wieder für ein Kopfballtor zu haben. Aber die Kölner Abwehr passt auf.

10. Minute: Borussia versucht, Köln früh unter Druck zu bringen: Hazard und Stindl gehen ganz früh auf die Verteidiger drauf. Damit tut sich Köln derzeit schwer. 

1. FC Koeln v Borussia Moenchengladbach - Bundesliga (Getty Images/L. Baron)

Borussias Kramer kommt vor Kölns Neuzugang Terodde an den Ball

7. Minute: Gladbach versucht mit kurzem und schnellem Zuspiel die Kölner Abwehr auszutricksen. Sieht ganz nett aus, aber der letzte Ball landet beim Gegner.

6. Minute: Eine Kontermöglichkeit für den FC, aber Neuzugang Terodde spielt den sicheren Ball und Köln beginnt mit dem sicheren, aber sehr langsamen Spielaufbau.

4. Minute: Abtasten ist angesagt. Die Gäste zunächst mit mehr Ballbesitz.

ANPFIFF

15:25 Uhr: Mit Simon Terodde hat der FC einen alten Bekannten erneut verpflichtet. Er soll für Tore in der bisher mauen Offensive sorgen. Terodde hatte bereits 2009 (zunächst in der zweiten Mannschaft) für zwei Jahre für Köln gespielt.

15: 20 Uhr: Köln hat bisher gegen keine anderen Verein so oft verloren (48 mal) wie gegen Borussia Mönchengladbach. Gegen den FC Bayern gab’s lediglich 43 Niederlagen.

15:16 Uhr: "Wir haben die spielerische Qualität, dem FC Köln zu Hause wehtun zu können", meint Borussias Trainer Hecking, der diese Elf aufs Spielfeld schickt. Sommer - Elvedi, Ginter, Vestergaard, Wendt - Zakaria, Kramer, Herrmann, Grifo - Hazard, Stindl. 

15:12 Uhr: Mönchengladbach ist derzeit mit Platz sechs im Soll. Noch mehr als um Punkte geht es bei diesem Derby aber um Prestige. Verlieren gegen Köln? Damit kommen die Fans nicht gut klar. An Motivation dürfte es heute also nicht fehlen. 

15:09 Uhr: Kölns Trainer Ruthenbeck sagt: "Ich kann kein Ergebnis garantieren - aber Vollgas". Dabei vertraut er auf folgende Aufstellung:T. Horn - Sörensen, Meré, Heintz, Hector - Jojic, Özcan, Höger, Klünter - Zoller, Terodde.

15:04 Uhr: Neues Jahr, neues Glück - das ist wohl das Motto des 1. FC Köln. Nach der desaströsen Hinrunde müssen nun Punkte her. Und was wäre schöner als ein Dreier gegen den großen Rivalen aus Mönchengladbach?

15:00 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt