Dortmund gelingt Arbeitssieg in Brügge | Sport | DW | 18.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

1. Spieltag - Gruppenphase

Dortmund gelingt Arbeitssieg in Brügge

Mit einigem Glück setzt sich Borussia Dortmund knapp in Brügge durch. Der BVB startet mit einem Erfolg in die Champions League, bleibt allerdings vieles schuldig. Erst spät gelingt einem Geburtstagskind ein kurioses Tor.

BRÜGGE - DORTMUND 0:1 (0:0)

SCHALKE - PORTO 1:1 (0:0)

---------

Borussia Dortmund hat zum Auftakt der neuen Saison in der Champions League in Gruppe A einen späten Sieg gefeiert. Der BVB von Trainer Lucien Favre gewann am Dienstagabend bei Club Brügge in Belgien mit 1:0 (0:0). Geburtstagskind Christian Pulisic erzielte in der in der 85. Minute den entscheidenden Treffer, ein glücklicher Lupfer über den Torwart, der aus einem Pressschlag entstand. Es war der 50. Sieg für den BVB im 107. Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte. Keinen sehr großen Anteil an diesem Erfolg hatte Mario Götze. Nachdem er in der Bundesliga dreimal nicht mitspielen durfte, stand der Weltmeister bei den Dortmundern in der Startelf. Der 26-Jährige bleib aber blass und wurde eine Viertelstunde nach der Halbzeitpause ausgewechselt.

In Gruppe D kam der FC Schalke 04 nach zwischenzeitlicher Führung gegen den portugiesischen Meister FC Porto nicht über 1:1 (0:0) hinaus. Nach ihrem Bundesliga-Fehlstart mit drei Niederlagen in drei Partien hatte Breel Embolo (64. Minute) die Schalker in Führung gebracht. Portos Otavio (75.) traf per Foulelfmeter noch zum Ausgleich. Einen ebenfalls vom Brasilianer Naldo verursachten Handelfmeter in der 13. Minute hatte Schalkes Keeper Ralf Fährmann gehalten.

Spiel der Dortmunder in Brügge verpasst? Dann können Sie hier noch einmal die wichtigsten Szenen im Liveticker nachlesen.

---------

ABPFIFF

93. Minute: Die Dortmunder stehen jetzt weit hinten drin. Bürki nimmt einen langen Ball auf. War's das?

91. Minute: Eine Ecke der Belgier kann vom BVB geklärt werden. Der Konter läuft, Kagawa steht ganz frei im Strafraum, bekommt den Ball aber nicht unter Kontrolle. Schließlich schießt Dahoud, und es gibt Ecke.

90. Minute: GELBE KARTE für SHINJI KAGAWA, weil er den Ball weggeschossen hat. Drei Minuten gibt es obendrauf.

90. Minute: Der BVB muss jetzt nur noch die Nachspielzeit überstehen, dann ist er mit einem blauen Auge und einem Arbeitssieg davongekommen.

⚽ 85.Minute: TOOOOOOOR für den BVB durch CHRISTIAN PULISIC. Nach einem eigentlich schwachen Freistoß in Richtung Strafraum will Mitrovic klären, Pulisic hält sein gestrecktes Bein in den Ball und überlupft eher unfreiwillig den herausgeeilten Letica. Ein schönes Geburtstagsgeschenk für den US-Amerikaner.

84. Minute: WECHSEL bei DORTMUND: MO DAHOUD kommt für JULIAN WEIGL ins Spiel.

83. Minute: Und direkt die Riesenchance für den Neuen: Nach einem Ballverlust des BVB am eigenen Strafraum, prüft Openda Bürki aus spitzem Winkel. Der Schweizer pariert den Schuss aber hervorragend.

82. Minute: WECHSEL bei BRÜGGE: LOIS OPENDA kommt für JELLE VOSSEN.

79. Minute: Schöner Versuch: Kagawa versucht Pulisic per Hackentrick freizuspielen, der Ball wird aber geblockt. Kurz danach hat Piszczek nach weiter Flanke auf den langen Pfosten die Chance, er verpasst das Brügger Tor aber knapp. Der BVB ist jetzt viel wacher.

75. Minute: WECHSEL bei BRÜGGE: EMMANUEL DENNIS ersetzt ARNAUT DANJUMA.

75. Minute: Reus leitet schön mit dem Rücken zum Tor auf Pulisic weiter, der US-Boy steht aber im Abseits.

71. Minute: Der BVB wird jetzt etwas stärker, während bei Brügge allmählich die Kräfte schwinden. Schlagen die Schwarz-Gelben in der Schlussphase doch noch zu?

68. Minute: WECHSEL beim BVB: JADEN SANCHO macht CHRISTIAN PULISIC Platz, der heute Geburtstag hat.

66. Minute: Schmelzer versucht es mit einer Flanke, die geblockt wird. Der Dortmunder beschwert sich, Poulain habe mit der Hand gespielt, findet aber kein Gehör. 

62. Minute: WECHSEL bei DORTMUND: Für MARIO GÖTZE ist jetzt SHINJI KAGAWA dabei.

60. Minute: Ein direkter Freistoß von Reus aus 25 Metern streicht knapp über die hochspringende Mauer, geht aber einige Meter daneben.

56. Minute: WECHSEL bei BRÜGGE: Für THIBAULT VLIETINCK kommt DION COOLS. MARIO GÖTZE

55. Minute: Wieder wird Brügge nach einem Konter gefährlich. Vanaken schießt aus 15 Metern, aber Schmelzer steht im Weg und blockt den Schuss ab.

52. Minute: Konter der Belgier über Wesley, der auf Vossen in die Mitte legt. Als die Nummer 9 der Brügger erneut ablegt, geht Reus dazwischen.

49. Minute: Bisher hat sich noch nichts geändert: Dortmund lässt den Ball zwar laufen, aber in den Strafraum kommt der BVB nicht.

ANPFIFF 2. HALBZEIT - Ohne personelle Veränderungen auf beiden Seiten geht es weiter.

---------

Die erste Halbzeit war noch kein Ruhmesblatt aus Sicht der Dortmunder. Sancho ist noch der aktivste Spieler, zwingende Aktionen hat er aber auch noch nicht auf den Rasen gebracht. Auch Götze ist bemüht, man merkt ihm aber an, dass er nicht mehr die Spritzigkeit vergangener Tage besitzt. Insgesamt ist das Offensivspiel des BVB zu langsam. Brügge macht es dagegen sehr gut. Der Ball läuft schnell durch die eigenen Reihen und bringt die BVB-Defensive in Bewegung. Dajuma und Denswil hatten die besten Abschlüsse. Wenn er gebraucht wurde, war Bürki aber bislang auf dem Posten.

---------

PAUSE

45. Minute: Es bleibt dabei: Dortmund kommt nicht durch. Götze geht ins Dribbling, legt ab auf Sancho, doch der sieht keine Anspielstation. Die Taktik von Brügge geht auf.

43. Minute: Langer Ball von Brügge. Diallo läuft Wesley ab.

38. Minute: Denswil fasst sich aus rund 25 Metern ein Herz und zieht satt ab. Bürki streckt sich vergeblich, der Ball geht aber knapp am Tor vorbei. Brügge ist hier klar die gefährlichere Mannschaft.

31. Minute: Kopfball Piszczek nach einer Ecke. Diallo will am langen Pfosten abstauben, verpasst den Ball aber.

30. Minute: Götze bringt den Ball flach nach innen. Bei seiner Abwehraktion springt Vanaken das Leder an die Hand. Der Schiedsrichter lässt weiterlaufen. Korrekte Entscheidung.

29. Minute: Götze schießt aus 20 Metern per Aufsetzer. Für Letica bedeutet der gestreichelte Ball des Weltmeisters aber kein Problem.

27. Minute: Die Brügger spielen einen gepflegten Ball und lassen den BVB mit ihren schönen Ballstaffetten jetzt ein wenig langsam aussehen. Das hat man sich in Dortmund sicher anders vorgestellt.

23. Minute: Jetzt muss Bürki sich strecken, um einen Schuss von Danjuma noch abzuwehren. Der Nachschuss streicht knapp am BVB-Tor vorbei. Dortmund schwimmt hinten ein wenig.

20. Minute: Fast ein Eigentor von Reus, der in einen Schuss von Danjuma reinrutscht. Das war ganz schön knapp. Einige Zentimeter neben dem Pfosten geht der Ball ins Toraus.

19. Minute:  GELBE KARTE für JULIAN WEIGL, der Wesley recht unsanft von den Beinen holt.

17. Minute: Der BVB schlägt eine Ecke von rechts vor das Brügger Tor. Witsel setzt zum Volleyschuss aus der Drehung an, trifft aber den Ball nicht gut. Keeper Letica hat keine Probleme.

12. Minute: Auf der Gegenseite setzt Vossen einen wuchtigen Kopfball knapp rechts neben das BVB-Tor.

11. Minute: Nach einer Flanke von Schmelzer kommt Piszczek zum Kopfball, aber Keeper Letica fängt den Ball, bevor Reus abstauben kann.

9. Minute: Sancho löffelt den Ball vom Strafraumeck in den 16er, aber Denswil klärt, bevor ein Dortmunder Schaden anrichten kann.

6. Minute: Die Hausherren konzentrieren sich zunächst darauf, den Dortmundern die Räume zuzustellen. Götze hatte bisher eine Aktion, wurde aber beim Versuch, die Linie entlang zu dribbeln, schnell gestoppt.

1. Minute: Gleich die erste Möglichkeit: Reus bedrängt den Brügger Torwart, der in höchster Not klärt. Anschließend versucht Wolf einen Heber, der aber um einiges drüber geht.

ANPFIFF

20:58 Uhr: Das Jan-Breydel-Stadion im Westen Brügges ist mit 29.000 Zuschauern prall gefüllt. Rund 3.000 von ihnen unterstützen die Gäste aus Dortmund. Von denen sieht man aber momentan nichts, weil im Gästeblock die Bengalos brennen.

20:56 Uhr: Gegner Club Brügge ist in Belgien amtierender Meister und Tabellenführer. Nach sieben Spieltagen sind die Flamen noch ohne Niederlage. Die Belgier waren in der Saison 2016/17 zuletzt für die Gruppenphase qualifiziert. Damals schieden sie ohne Punkt gegen FC Porto, FC Kopenhagen und Leicester City als Gruppenletzter aus. Trainer Ivan Leko setzt auf diese Startelf:

20:53 Uhr: Nachdem er zuletzt länger draußen war, steht Mario Götze also wieder in der Startelf. Mal sehen, ob die Zwangspause dazu führt, dass der WM-Final-Torschütze von 2014 seinem Coach heute zeigt, was er kann. Nicht mit dabei sind dagegen Thomas Delaney und Paco Alcacer. Die beiden Neuzgänge haben muskuläre Probleme und müssen geschont werden.

20:50 Uhr: Die Bundesliga-Saison verlief bisher mit sieben Zählern nach drei Spieltagen einigermaßen vielversprechend für den BVB, wobei das kein Argument sein kann, schließlich startete Peter Bosz im Vorjahr ebenfalls mit zwei Siegen und einem Remis, bevor die Champions League startete. Der aktuelle BVB-Trainer, Lucien Favre, soll es nun richten. Im erst zweiten Königsklassen-Spiel seiner Trainerkarriere schickt er bei Club Brügge diese Elf auf den Rasen:

20:47 Uhr: Diesmal soll alles besser werden als beim letzten Mal. In der vergangenen Saison schied Borussia Dortmund nach zwei Unentschieden gegen APOEL Nikosia, sowie insgesamt vier Pleiten gegen Tottenham Hotspur und Real Madrid als Gruppendritter in der Vorrunde raus. In der Europa League war dann im Achtelfinale gegen den FC Salzburg Endstation. Und diese Saison?

20:45 Uhr: Herzlich willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt