Deutsche WM-Frauen treffen auf Nigeria | Sport | DW | 20.06.2019
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Frauenfußball-WM

Deutsche WM-Frauen treffen auf Nigeria

Aufatmen bei der deutschen Elf: Die Mannschaft von Trainerin Voss-Tecklenburg muss im Achtelfinale nicht gegen Mitfavorit Brasilien antreten. Dennoch kommt "ein Brocken" auf die Spielerinnen zu.

FIFA Frauen-WM 2019 | Deutschland vs. Südafrika (Reuters/J.P. Pelissier)

Das deutsche Team nach dem 4:0-Sieg gegen Südafrika am Montag in Montpellier

Die deutsche Frauen-Elf trifft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich am Samstag auf Nigeria. Das steht nach dem Abschluss der kompletten Vorrunde fest. "Wir wissen, dass Nigeria ein starkes Team ist", sagte Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg und sprach davon, "dass da ein Brocken auf uns zukommt".

Titelverteidiger USA sicherte sich mit einem 2:0-Sieg in Le Havre gegen Schweden den Sieg in der Gruppe F und holte die maximale Punktzahl von neun Zählern. Damit kann die deutsche Mannschaft, sofern sie weiterkommt, frühestens im Finale auf die USA treffen, die ihrerseits nun gegen Spanien spielen.

Verschossener Elfmeter kurz vor Schluss

Der Ausgang der anderen Partie zwischen Chile und Thailand entschied letztlich über den nächsten deutschen Gegner. WM-Neuling Chile hätte in Rennes mit mindestens drei Toren Unterschied gewinnen müssen, um Nigeria noch den letzten Achtelfinalplatz abzujagen. Doch nach einem in der 86. Minute verschossenen Foulelfmeter für die Südamerikanerinnen blieb es beim 2:0.

Brasilien bekommt es als Dritter der Gruppe C mit Gastgeber Frankreich zu tun. Die Schwedinnen treffen auf Kanada. Die übrigen Partien der Runde der besten 16 Teams bestreiten die Niederlande und Japan, Norwegen und Australien, Italien und China sowie England und Kamerun.

jj/wa (dpa, sid)

Die Redaktion empfiehlt