″Das ist doch zum Davonlaufen!″ | Meet the Germans | DW | 27.01.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Meet the Germans

"Das ist doch zum Davonlaufen!"

Während der Corona-Pandemie müssen wir unser Leben in jeglicher Hinsicht ändern - auch in Sachen Fitness. Wir widmen uns Redewendungen rund ums "Laufen".

Die Pandemie stellt uns vor riesige Herausforderungen. Einige möchten einfach nur "davonlaufen". 

Wir alle sind gezwungen, unser Leben neu zu organisieren. Ob auf der Arbeit, in der Schule oder im Privatleben: Statt persönlicher Treffen müssen wir den Kontakt allzu oft per Videokonferenz herstellen. Viele haben die Möglichkeit, mehr Qualitätszeit mit ihren Lieben zu verbringen; andere fühlen sich überfordert, in den eigenen vier Wänden alles gleichzeitig jonglieren zu müssen.

Es galt und gilt, fit und gesund zu bleiben

Eine Frau auf einer blauen Yoga-Matte macht eine Übung im Liegen

Kreativ werden in Sachen Freizeitgestaltung: Sportmöglichkeiten zu Hause schaffen

Aber alle, die psychisch und physisch auf sich achteten, sind noch mit anderen Hürden konfrontiert: Zum Beispiel können sie sich nicht im Fitnessstudio auspowern. Darum begannen einige mit Yoga oder zu Hause zu tanzen. Andere gehen draußen joggen oder walken - sie suchen ihre Rückzugsorte im Wald und gewinnen so ein Gefühl von Freiheit zurück.

Auch neue Vokabeln entstanden im Verlauf der Pandemie: AHA-Regel, Social-Distancing, Drive-in-Test, Superspreader-Ereignis, Wellenbrecher-Lockdown und Zoom-Party sind nur einige davon.

Das Gefühl von Verlust, all die Probleme und die Ängste, die das Coronavirus verursacht, lassen das Leben nicht gerade wie einen Spaziergang erscheinen. Aber viele haben gerade mit vermehrten Spaziergängen oder Joggingrunden darauf reagiert.

Das Verb "laufen" bedeutet mal gehen, mal joggen oder rennen - und es kann heißen, dass etwas im Prozess ist. In unserer Bildergalerie haben wir ein paar Redewendungen rund ums Laufen zusammengestellt. 

Mehr Inhalte über Deutsche und ihre Eigenarten, die deutsche Alltagskultur und Sprache finden Sie auf unserer Seite www.dw.com/meetthegermans_de sowie bei YouTube

 

Adaption: Verena Greb 

Die Redaktion empfiehlt

Anzeige