BVB mit überzeugenden Sieg gegen Monaco | Sport | DW | 03.10.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Gruppe A - 2. Gruppenspiel

BVB mit überzeugenden Sieg gegen Monaco

Eine unterhaltsame Partie mit Offensivdrang auf beiden Seiten: Borussia Dortmund dreht in seinem zweiten Champions-League-Spiel gegen AS Monaco in der zweiten Halbzeit auf und wird für seine Spielfreude belohnt.

DORTMUND - MONACO 3:0 (0:0)
----------

Bundesliga-Tabellenführer Borussia Dortmund hat am zweiten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase dank einer starken zweiten Halbzeit den zweiten Sieg eingefahren. Gegen AS Monaco setzte sich die Mannschaft von Trainer Lucien Favre dank der Treffer von Joker Jacob Bruun Larsen (51. Minute),  Paco Alcacer (72.) und Marco Reus (90.+2) mit 3:0 (0:0) durch. Alcacer vergab zudem noch einen Foulelfmeter (69.). Der BVB geht mit der idealen Ausgangsposition von sechs Punkten in die beiden schweren Duelle mit Europa-League-Sieger Atletico Madrid. Am 24. Oktober sind die Madrilenen zunächst in Dortmund zu Gast, ehe die Borussia am 6. November in der spanischen Hauptstadt antritt.

Spiel verpasst? Dann können Sie hier noch einmal die wichtigsten Szenen in unserem Liveticker nachlesen.
----------

ABPFIFF

90.+2 Minute - TOR ⚽: Bruun Larsen flankt von der linken Seite und REUS schießt flach entgegen der Laufrichtung von Torwart Subasic ins Netz.

90. Minute: Da hätte man auch Elfmeter geben können. Philipp geht in die Spitze und wird dann von hinten in die Hacke getreten, so dass er sogar seinen Schuh verliert. Aber der Pfiff bleibt aus.

89. Minute: Bei einem Flachschuss aus der zweiten Reihe muss Bürki nachfassen und Tielemans ist sofort da. Aber der AS Monaco-Profi stand zuvor im Abseits.

85. Minute: Der eingewechselte Philipp schickt Reus im Strafraum. Aber Torwart Subasic spielt mit und kommt knapp vor Reus an den Ball.

83. Minute - WECHSEL: Schnelles Passspiel der Dortmunder vor dem Strafraum von Monaco. Nur Witsel macht nicht mit. Der Belgier ist zwar in Schussposition, wartet aber viel zu lange, dann ist die Chance vertan. Sancho hat einen Krampf und wird dann runtergeholt. Für ihn kommt PHILIPP. Eigentlich sollte wohl Alcacer raus.

77. Minute - WECHSEL: Bei Monaco ist CHADLI nun für Golovin im Spiel. Sehenswerter Torschuss von Monaco. Nach einer Hereingabe von links versucht es der eingewechselte Grandsir mit der Hacke - knapp neben das Tor.

72. Minute - TOR: Reus passt von rechts auf ALCACER der lässt mit einem Haken nach links Torwart Subasic stehen und schießt den Ball über den heranrutschenden Glik ins Tor. Vom Elfmeterpunkt trifft er nicht, in dieser nicht ganz einfachen Situation dagegen schon. 

71. Minute: Weigl auf Sancho, der nimmt den schwierigen Ball prima an und lupft den Ball dann über den Torwart - aber leider auch über das Tor. Dortmund hat jetzt seine beste Phase.

70. Minute - WECHSEL: Monacos GRANDSIR ersetzt Sylla.

68. Minute - ELFMETER: Sancho macht hier ein ganz tolles Spiel, ebenso Reus, der im Strafraum gefoult wird. Aber der BVB verpasst es, zu erhöhen. Alcacer drischt den Ball vom Punkt an die Latte, von da springt er runter, aber deutlich vor die Linie. 

65. Minute - WECHSEL: Dortmunds WEIGL soll hinten wohl etwas absichern - er kommt für Delaney.

62. Minute: Toller Spielzug über Sancho und Piszczek, der von rechts flach auf den mitlaufenden Reus herein gibt. Der lenkt den Ball direkt aufs Tor - knapp vorbei.

58. Minute: Glik trifft Alcacer auf den Fuß, während der Spanier weiterlaufen will. Das ist schmerzhaft. Eine Karte gibt es dafür aber nicht. Kurz darauf gibt es Freistoß für Monaco, aber der Schuss von Tielemans ist harmlos. Dann überrascht der BVB mit einem schnellen Konter, aber Alcacer wird regelgerecht 20 Meter vor dem Tor vom Ball getrennt.

51. Minute - TOR ⚽: Sechs Minuten spielt er in seinem allerersten Champions-League-Spiel und macht gleich ein Tor. BRUUN LARSEN. Da kann sich der Däne aber bei Sancho bedanken, der die tolle Vorarbeit geleistet hat und letztlich mit dem Ball in die Schnittstelle die Chance kreiert hat. Bruun Larsen stand so alleine vor Torwart Subasic und hat den Ball flach eingeschoben. Dortmund hat nun in den letzten 14 Europapokal-Heimspielen immer mindestens ein Tor erzielt. Damit ist der Vereinsrekord aus der Zeit 1987 bis 1993 eingestellt.

46. Minute - WECHSEL: Dortmunds BRUUN LARSEN ersetzt M. Wolf.

WIEDERANPFIFF

HALBZEIT - Auch wenn es noch kein Tor gibt: Es ist eine sehr unterhaltsame Partie. Beide Teams spielen mit gutem Kombinationsspiel schnell nach vorne und suchen den Abschluss. Ein Spiel, in der beide Teams auf Augenhöhe spielen und noch alles offen ist.

44. Minute - WECHSEL: SUBASIC ersetzt Benaglio.

39. Minute: Gute Chance für Dortmund, Wolf dreht sich aus etwa acht Metern vor dem Tor um den Gegner und zieht flach ab. Torwart Benaglio lenkt den Ball mit den Fingerspitzen noch ins Aus. Bei der Ecke zieht Reus aus 18 Metern volley ab und trifft seinen Gegenspieler aus kurzer Entfernung schmerzhaft in der Leistengegend. Keeper Benaglio scheint sich bei dieser Aktion verletz zu haben. Er humpelt raus..

33. Minute: Schönes Kombinationsspiel zwischen Reus, Wolf und Alcacer. Der Spanier zirkelt den Ball schön aufs Tor - aber knapp vorbei.

30. Minute: Bemerkenswert, wie Monaco nicht nur schnell nach vorne spielt, sondern auch bei einem Gegenkonter wie hier über Sancho sind die Gäste ganz schnell wieder hinten und auch gut sortiert. 

23. Minute: Sancho läuft über links und schickt Daillo, Der bekommt den Ball noch so eben vor der Grundlinie, aber Glik blockt ihn ab zur Ecke. Reus versucht sich mit einem Seitenfallrückzieher, kommt aber gar nicht richtig an den Ball dran. Dann hat Monaco wieder  starke Szenen, zunächst durch Tielemans. Dann durch Falcao, aber da geht die Fahne hoch.

UEFA Champions League | Borussia Dortmund vs. AS Monaco (Getty Images/AFP/O. Andersen)

Monacos Falcao alleine vor Dortmunds Torwart Bürki. Aber der Linienrichter hebt zurecht die Fahne

20. Minute: Erneut Tielemans - diesmal hätte der Ball gepasst. Aber Bürki zeigt eine tolle Parade.

16. Minute: Monacos Henrichs ist sehr agil und mischt als Verteidiger ganz oft da vorne mit. Er passt auf Sylla, aber sein Volleyschuss geht neben das Tor. Kurz darauf bekommt Tielemans die Chance, aber er zielt direkt in die Arme von Torwart Bürki.

14. Minute: Mit einer schönen Körpertäuschung spielt sich Reus auf der linken Seite am Gegenspieler vorbei. Aber sein Pass in den Strafraum ist zu ungenau und findet keinen Dortmunder Mitspieler.

7. Minute: Monaco kombiniert schön, kommt aber nicht zum Abschluss. Delaney bleibt nach einem Ballverlust hartnäckig und spielt auf Sancho - dem missglückt aber die Ballannahme. Dann wieder auf der anderen Seite macht Verteidiger Henrichs auf Stürmer und läuft bis zur Dortmunder Grundlinie, aber sein Pass wird abgeblockt.

4. Minute: Da hätte man aber mehr draus machen können. Piszczek mit einer guten Hereingabe. Alcacer legt quer - wo kein Dortmunder Spieler ist - anstatt selbst aufs Tor zu schießen. Kurz darauf zieht Wolf aus der zweiten Reihe ab. Der Ball geht deutlich drüber.

ANPFIFF

20:55 Uhr: In der Champions League gab es für Dortmund in den letzten vier Heimspielen keinen Sieg (1 Unentschieden und drei Niederlagen) - eine solche Negativserie hatte der BVB in der Königsklasse noch nie. Aber: Dortmund erzielte in den letzten 13 Europapokal-Heimspielen immer mindestens ein Tor. Gelingt heute auch eins, dann wird der Vereinsrekord von der Zeit 1987 bis 1993 eingestellt.

20:50 Uhr: BVB-Trainer muss auf die Verletzten Pulisic, Schmelzer und Kagawa verzichten. Götze steht erneut erst gar nicht im Kader.  Bei Monaco spielt der Ex-Leverkusener Henrichs und der der Ex-Wolfsburger Benaglio steht im Tor.
Dortmund: Bürki - Piszczek, Akanji, Zagadou, Diallo - Witsel, Delaney - M. Wolf, Reus, Sancho - Paco Alcacer.
Monaco: Benaglio – Glik, Raggi, Jemerson – Sidibé, Henrichs – Tielemans, Aholou – Golovin – Falcao, Silva.

20:47 Uhr: Borussia Dortmund gegen den AS Monaco - da werden bei vielen Fußball-Fans Erinnerungen wach. Im April vergangenen Jahres war kurz vor dieser Ansetzung ein Anschlag auf den BVB-Bus verübt worden, bei der sich der damalige Dortmunder Profi Marc Bartra an der Hand verletzte.

20:45 Uhr: Herzlich Willkommen zum DW-Liveticker!

Die Redaktion empfiehlt