Bayreuther Festspiele: Das Defilee der Promis | Musik | DW | 25.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bayreuther Festspiele

Bayreuther Festspiele: Das Defilee der Promis

Es ist eine schöne Tradition zum Beginn der Bayreuther Festspiele: Die Prominenz schreitet über den roten Teppich und präsentiert sich in schicken Roben. Anschließend folgte eine Neuinszenierung des "Lohengrin".

Nachdem im vergangenen Jahr bei herbstlichen Temperaturen der Regenschirm zu den beliebtesten modischen Accessoires der Promis zählte, posierten die VIPs zu Beginn der diesjährigen 107. Wagner-Festspiele auf dem "Grünen Hügel" in Bayreuth bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 33 Grad.

Nach dem Aufgalopp der Prominenten sollte im Festspielhaus mit seiner frisch sanierten Fassade eine Neuinszenierung von Wagners "Lohengrin" unter der Regie von Yuval Sharon aufgeführt werden. Das Opernhaus ist übrigens nicht klimatisiert, sodass die Besucher darauf hoffen mussten, dass der Altbau die Temperaturen weitgehend abhalten konnte.

Außenansicht des Bayreuther Festspielhauses im Sonnenschein. (picture-alliance/dpa/M. Merz)

Der Ort des Geschehens: Das nach den Plänen von Richard Wagner erbaute Festspielhaus

Bundeskanzlerin Angela Merkel kam traditionell in Begleitung ihres Ehemanns Joachim Sauer. Sie trug einen grünen Hosenanzug, während ihr Mann in stilechtem Smoking zur Premiere schritt. Der FDP-Vorsitzende, Christian Lindner, präsentierte seine neue Freundin und Markus Söder gab sich bei seinen ersten Wagner-Festspielen als Bayerns Ministerpräsident entsprechend staatsmännisch.

Sein langjähriger Widersacher und Amtsvorgänger Horst Seehofer blieb dem Auftakt der Festspiele in diesem Jahr fern. Im vergangenen Jahr hatte er hier noch das schwedische Königspaar begrüßen dürfen. Dem royalen Glanz am nächsten kamen in diesem Jahr TV-Entertainer Thomas Gottschalk und seine Frau Thea, die in einem glitzernd-goldenen Hosenanzug auftrat.

In Blau gehaltenes Lohengrin-Bühnenbild von Neo Rauch und Rosa Loy bei den Festspielen Bayreuth 2018. (Bayreuther Festspiele/E. Nawrath)

Das Bühnenbild der "Lohengrin"-Inszenierung schufen Neo Rauch und Rosa Loy

Bei den diesjährigen Festspielen werden sechs Wagner-Opern aufgeführt. Der Eröffnungsoper "Lohengrin" kam kurzerhand der Tenor abhanden: Roberto Alagna soll Probleme mit dem Einstudieren des Textes gehabt haben. Ihn ersetzt der polnische Star-Tenor Piotr Beczala. In Sharons Inszenierung steht die Selbstermächtigung der Frau im Mittelpunkt. Das Bühnenbild stammt vom Künstlerpaar Neo Rauch und Rosa Loy.

Die Redaktion empfiehlt