Bayern trifft auf Sevilla, Leipzig auf Marseille | Sport | DW | 16.03.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europapokal Auslosung

Bayern trifft auf Sevilla, Leipzig auf Marseille

Die Bayern haben das große Glückslos gezogen. Im Viertelfinale der Champions League muss die Mannschaft von Heynckes gegen den FC Sevilla ran. Eine lösbare Aufgabe, wie sie auch auf Leipzig in der Europa League wartet.

Wer wird Bayerns Viertelfinal-Gegner? Das war die große Frage am Mittag. Acht Teams waren insgesamt in den Lostöpfen in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in Nyon. Der ukrainische Nationaltrainer Andrij Schewtschenko, Botschafter der Finalstadt Kiew, zog schließlich diese vier Partien.

FC Barcelona - AS Rom

FC Sevilla - FC Bayern München

Juventus Turin - Real Madrid

FC Liverpool - Manchester City

Die Spiele werden am 3./4. und 10./11. April ausgetragen.

Auf drei Gegner wollte Nationalspieler Thomas Müller auf keinen Fall schon im Viertelfinale treffen: Titelverteidiger Real Madrid, Spaniens Tabellenführer FC Barcelona und Englands Spitzenreiter Manchester City. Eingetroffen wie gewünscht. Und so werden sich die Bayern jetzt einigermaßen entspannt zurücklehnen können, denn mit Sevilla wartet ein Gegner auf den deutschen Fußball-Rekordmeister, der es als Überraschungsmannschaft bis ins Viertelfinale geschafft hat. Mit anderen Worten: Die Spanier sind schlagbar und müssen auch geschlagen werden. Die Meisterschaft in der Bundesliga so gut wie in der Tasche, kann sich der FCB jetzt voll auf die Champions League konzentrieren. 

"Dieses Spiel ist machbar"

Sevilla hatte sich im Achtelfinale gegen Manchester United durchgesetzt. Dennoch sind die Bayern gegen die Spanier um den früheren Mainzer und Schalker Johannes Geis der klare Favorit. Sevilla ist derzeit Tabellenfünfter der Primera Division und Rekordsieger der Europa League. Die Bayern-Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes erreichte gegen den türkischen Vertreter Besiktas Istanbul nach einem 5:0 im Hinspiel und einem 3:1 im Rückspiel ohne Probleme die Runde der besten Acht.
"Sie spielen den typischen spanischen Stil mit schnellen Passfolgen. Wir müssen eine gute Verteidigung haben und hochkonzentriert rangehen, um unsere Hausaufgaben zu machen", sagt Bayern-Keeper Sven Ulreich, nachdem Sevilla als Gegner gelost war." Es waren schon schwerere Lose im Topf. Dieses Spiel ist machbar. Sevilla hat in den letzten Jahren in der Europa League für Furore gesorgt. Im Hinspiel erwartet uns dort ein Hexenkessel. Die Freude ist da auf das Spiel."

Auch bei Franck Ribéry.

Der FC Bayern muss zuerst in Sevilla antreten, bevor die Andalusier dann nach München kommen. Das Halbfinale wird am 24./25. April und 1./2. Mai ausgetragen, das Endspiel steigt am 26. Mai in Kiew.

Anspruchsvolle Aufgabe für RB Leipzig

Für die Europa League waren acht Mannschaften aus acht verschiedenen Ländern im Topf. Folgende Partien sind in Lyon ausgelost worden. 

RB Leipzig - Olympique Marseille

FC Arsenal - ZSKA Moskau

Atletico Madrid - Sporting Lissabon

Lazio Rom - Red Bull Salzburg

RB Leipzig trifft im Viertelfinale also auf den französischen Spitzenklub Olympique Marseille - eine attraktive, machbare aber nicht ganz einfache Aufgabe. Dabei ist der größte Erfolg der Leipziger Vereinsgeschichte mit dem Viertelfinal-Einzug bereits perfekt. Die Spiele in der Runde der letzten Acht finden am 5. und 12. April statt, Leipzig hat zunächst Heimrecht. Das Halbfinale wird am 26. April und 3. Mai ausgetragen, das Endspiel steigt am 16. Mai in Lyon.

Die Redaktion empfiehlt