Auslands-Ticker: Hohe Haftstrafe für Bill Cosby | Aktuell Welt | DW | 25.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

News aus aller Welt

Auslands-Ticker: Hohe Haftstrafe für Bill Cosby

Internationale Nachrichten - gesammelt im DW-Ticker: US-Komiker Bill Cosby soll für mindestens drei Jahre ins Gefängnis, Donald Trump lobt sich vor den Vereinten Nationen, und die "Aquarius"-Flüchtlinge dürfen an Land.

Wegen sexueller Nötigung in drei Fällen war Bill Cosby im April für schuldig befunden worden. Jetzt verurteilte ein US-Richter den früheren TV-Star zu mindestens drei Jahren Gefängnis. Er ist der erste Prominente, der seit Beginn der so genannten #metoo-Debatte 2017 zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

US-Präsident lobt sich vor den Vereinten Nationen

US-Präsident Donald Trump hat bei seiner zweiten Rede vor der UN-Vollversammlung mit den bisherigen Erfolgen seiner Regierung geprahlt. Im Publikum gab's höhnisches Gelächter. Trump nahm's gelassen.

Vier Länder nehmen "Aquarius"-Flüchtlinge auf

Frankreich, Deutschland, Spanien und Portugal wollen die 58 aus Seenot geretteten Menschen übernehmen. Es könnten die letzten Flüchtlinge gewesen sein, die die "Aquarius" gerettet hat.

Info-Sperre für kritische Medien

Österreich Innenministerium (Imago/V. Preußer)

Das Innenministerium in Wien

Eine E-Mail des von der rechtspopulistischen FPÖ geführten Innenministeriums an die Landespolizeidirektionen sorgt für Aufruhr in der Alpenrepublik. In dem Schreiben wird vor bestimmten Medien gewarnt. Die Opposition spricht von einem "Mailkorberlass für unabhängige Medien", die österreichische Journalistengewerkschaft von einer "gefährlichen Grenzüberschreitung".

Schwedischer Premier verliert Vertrauensabstimmung

Zwei Wochen nach der Wahl hat das schwedische Parlament für einen Misstrauensantrag gegen den sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Stefan Löfven gestimmt. Wer die nächste Regierung bilden wird, ist noch unklar, da keiner der großen politischen Blöcke die Mehrheit hat. Löfven wird die Regierung kommissarisch weiter führen, bis die Koalitionsverhandlungen abgeschlossen sind. 

Trumps Richterkandidat Kavanaugh: "Frauen immer mit Respekt behandelt"

Der Kandidat von US-Präsident Trump für das Oberste Gericht, Brett Kavanaugh, hat sichgegen Missbrauchsvorwürfe verteidigt– mit seiner Ehefrau an der Seite. Die erklärte: "Er ist anständig, er ist nett, er ist gut."

Aktivisten: Syriens Regierung siedelt hunderte IS-Kämpfer um

Hunderte Kämpfer der IS-Terrormiliz sind von Regierungstruppen in Syriens letzte Rebellenhochburg Idlib überführt worden. Sie dürften sich dort den tausenden Dschihadisten anschließen, die die Provinz kontrollieren.

USA und Südkorea schließen neues Handelsabkommen

US-Präsident Trump und der südkoreanische Staatschef Moon haben in New York den neuen Freihandelsvertrag unterzeichnet, der das bisherige Abkommen ersetzt. Für Trump ist es ein "Meilenstein im Handel".

Papst warnt in Lettland vor Populismus und Fremdenhass

Bei seinem Besuch in Lettland hat Papst Franziskus sich gegen Diskriminierung und für mehr gegenseitige Fürsorge ausgesprochen. Bei einer Messe in Aglona mahnte er zugleich zum Verzicht auf Ressentiments.

Entwicklungsplan für Chiles Mapuche-Gebiete

Chile kündigt Entwicklungsplan für Mapuche-Region an (picture-alliance/dpa/S. Rodriguez)

Chiles Regierung kündigt einen Entwicklungsplan für die Mapuche-Region an

Präsident Sebastián Piñera hat Milliardeninvestitionen für die Mapuche-Region Araucanía im Süden angekündigt. Damit soll der Konflikt zwischen dem chilenischen Staat und der indianischen Urbevölkerung beendet werden.

Russlands Rentner hoffen auf Nawalny

Nach der umstrittenen Rentenreform wächst in Russland das Protestpotenzial. Der Oppositionspolitiker Alexej Nawalny ist die Schlüsselfigur der Proteste. Seine erneute Festnahme gilt als Zeichen der Nervosität im Kreml.

"Star Wars"-Produzent Gary Kurtz gestorben

Zusammen mit Regisseur George Lucas brachte der Produzent die ersten "Star Wars"-Filme ins Kino - ein weltweiter Erfolg. Die beiden trennten sich jedoch im Streit. Nun verstarb Kurtz im Alter von 78 Jahren.

jj/kle/hk

Die Redaktion empfiehlt