″Star Wars″-Produzent Gary Kurtz gestorben | Filme | DW | 24.09.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Trauer

"Star Wars"-Produzent Gary Kurtz gestorben

Zusammen mit Regisseur George Lucas brachte der Produzent die ersten "Star Wars"-Filme ins Kino - ein weltweiter Erfolg. Die beiden trennten sich jedoch im Streit. Nun verstarb Kurtz im Alter von 78 Jahren.

Gary Kurtz sei in London an Krebs gestorben, teilte seine Familie am Montag mit. Seine größten Erfolge feierte er als Produzent der ersten beiden "Star Wars"-Filme - an der Seite von Regisseur George Lucas. Mit "Krieg der Sterne" (1977) und "Das Imperium schlägt zurück" (1980) löste das Duo einen wahren "Star Wars"-Hype aus.

Mit "American Graffiti" hatten die beiden 1973 ihren Durchbruch gehabt. Nachdem der erste "Star Wars"-Film unerwartet zu einem riesigen Erfolg wurde, war es Gary Kurtz, der sich mit George Lucas zusammensetzte, um eine Fortsetzung zu konzipieren. Als die ursprünglich angesetzte Drehzeit und das Budget von "Das Imperium schlägt zurück" schließlich überschritten waren und Lucas sein eigenes Geld in den Film stecken musste, sprang Kurtz sogar als Regisseur der Second Unit ein. 

Galerie: Star Wars, Bild 2 (dpa)

Kult: "Das Imperium schlägt zurück"

Doch nach dem zweiten "Star Wars"-Film überwarfen sie sich. Kurtz schied aus der  Reihe aus, produzierte aber weiterhin Filme, darunter "Der dunkle Kristall", "Slipstream" und "Ein ehrenwerter Diebstahl".

In der Mitteilung der Familie hieß es: "Gary war ein geliebter Ehemann, Vater, Großvater, Freund, Kollege und Mentor, dessen Arbeit und Talent sich über Film, Fotografie, Musik und Filmgeschichte erstreckte. Er war ein Marine-Infanterist, ein Weltreisender, ein Outdoor-Mann und ein freundlicher, mitfühlender Mensch." 

Chewbacca-Darsteller Peter Mayhew schrieb auf Twitter: "Ein großartiger Filmemacher und Mensch ist gestorben. Ohne ihn hätte es keine 'Macht' gegeben. Du wirst in den Filmen, die du gemacht hast und die das Leben von Millionen beeinflusst haben, in Erinnerung bleiben."

jhi/qu (dpa/filmstarts.de)

Die Redaktion empfiehlt