1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Europa/Zentralasien

Republik Moldau: Neue Fernsehformate gestartet

Knapp zwei Jahre unterstützte Produktionsberater Martin Nowak die umfangreiche Sendereform von Teleradio Moldova. Über die letzten Tage vor Sendestart hat er Tagebuch geführt.

Moldawien Teleradio Moldova

Zunächst nur als Skizze: das "neue Studio" von Teleradio Moldova

Montag 01.09.2014
Jetzt ist es endlich soweit. Ich bin in Chișinău beim öffentlich-rechtlichen Sender Teleradio Moldova (TRM), um die letzte Beratungsphase für das "neue Studio" abzuschließen. Was es mit dem "neuen Studio" auf sich hat? TRM modernisiert sein Erscheinungsbild: Vier der wichtigsten Sendungen bekommen eine neue Grafik und Dekoration, Inhalte werden komplett überarbeitet, die Moderatoren eine neue Ausstattung, und alle Sendungen werden im frisch renovierten und mit neuer Technik ausgestattetem Studio 1 produziert - das "neue Studio".

Moldawien Teleradio Moldova

Spot an! Die Lichtanlagen im Studio 1 hängen bereits

Ich selbst habe viele Jahre als Regisseur für öffentlich-rechtliche und private Fernsehanstalten in Deutschland gearbeitet. Die Beratung für das moldawische Fernsehen ist eine Herausforderung, aber auch eine neue, wertvolle Erfahrung für mich. Fast zwei Jahr haben die Vorbereitungen gedauert. Wir haben alles "from the scratch" entwickeln müssen: In verschiedenen Arbeitsgruppen mit den moldawischen Kollegen haben wir Ideen für Dekoration, Kamerapositionen, Workflows und Inhalte erarbeitet - und immer wieder überarbeitet und verbessert. Nun sind es nur noch wenige Wochen bis das Frühstücksfernsehen, die täglichen Nachrichten, die Nachmittags-Unterhaltungsshow und die abendlichen Talkprogramme auf Sendung gehen.

Zu meiner Erleichterung stelle ich bei meiner Ankunft fest, dass die ersten Dekor-Teile geliefert sind, die neue Lichtanlage bereits eingebaut und der Boden frisch mit Holzplatten ausgelegt ist. Aber dennoch: Das Studio ist noch komplett leer - und hier sollen bereits in drei Wochen die ersten Sendungen "on air" gehen?

Dienstag, 02.09.2014
Die nächste erfreuliche Nachricht: Für alle Sendungen sind die Vorspänne, Bauchbinden und anderen notwendigen Grafiken "so gut wie" fertig. Alles macht nur ein einziger Grafiker ... fleißig, fleißig! Unterstützt wird er von der DW Akademie mit einem "on the job" Training. Ich bin guter Dinge, dass der Start rechtzeitig klappen wird.

Mittwoch, 03.09.2014

Moldawien Teleradio Moldova

Hier sitzt es sich gut: neue Möbel fürs Frühstücksfernsehen

Unfreiwillige Stadtrundfahrt: Es fehlen noch Sitzmöbel für das Frühstücksfernsehen. Deshalb fahre ich mit der Chefdesignerin fast einen Tag lang durch Chișinău, und gemeinsam klappern wir rund ein Dutzend Möbelgeschäfte ab. Was hier angeboten wird, würden wir in Deutschland als "Gelsenkirchener Barock" bezeichnen. Nach etlichen Stunden will ich die Hoffnung schon aufgeben - da geschieht fast ein kleines Wunder: Im letzten Laden finden wir wahrhaftig ein Sitzmöbel, das wir gebrauchen können. Und noch besser: Es kann in der kurzen Zeit nicht nur farblich auf unsere Bedürfnisse angepasst, sondern es können auch noch zwei Sessel und ein passender Tisch gebaut werden. Alles wird gut!

Donnerstag, 04.09.2014
Erste kleine Rückschläge: Für den Vorspann des Frühstücksfernsehens sollten Bilder von der Skyline gedreht werden. Nun ist Chișinău nicht New York ... die Bilder fallen mehr als bescheiden aus. Außerdem sollten alle Nachrichtenmoderatoren neue Business-Outfits bekommen. Problem: Solche Kleidung gibt es in der Republik Moldau so gut wie gar nicht zu kaufen. Und auch der bestellte Kamerakran kann nicht rechtzeitig geliefert werden... Ein Projektor, der Hintergrundbilder auf die Wand hinter den auftretenden Musikbands projizieren sollte, auch nicht. Ich wusste doch, dass es noch spannend wird.

Freitag, 05.09.2014
Gutes Treffen mit der Chefregisseurin von TRM. Alle Kamerapositionen für die verschiedenen Sendungen besprochen und festgelegt. Und es gibt weitere gute Nachrichten: Der fehlende Kamerakran kann vorübergehend aus einem anderen Studio geliehen werden. Der noch fehlende Projektor wird durch eine gemalte Leinwand vorläufig "ersetzt". Und auch die Outfits für die Moderatoren können noch kurzfristig genäht werden.

Montag, 08.09.2014
"Ab jetzt wird nicht mehr improvisiert, sondern nach Plan gearbeitet. Alles wird genauestens und rechtzeitig vorbereitet - so wie beim Deutschen Fernsehen!" Das sind die Worte des Produktionsleiters an seine Mannschaft: Regisseure, Kameraleute, Grafiker, Techniker, Redakteure haben sich zu einer Sitzung versammelt, um ihren Einsatz im neuen Studio zu besprechen. Ich will den guten Mann nicht seiner Illusionen berauben und sage deshalb mal nichts zur "genauen und rechtzeitigen" Vorbereitung beim Deutschen Fernsehen. Jedenfalls stellt sich heraus - es gibt noch eine Menge zu tun, um die neue Technik für alle vier Sendungen zu koordinieren, die einzelnen Workflows abzustimmen und dann "alltagstauglich" zu machen.

Moldawien Teleradio Moldova

Frühstück in Chișinău - Dreh für das neue Morgenprogramm bei TRM


Mittwoch, 10.09.2014
Heute drehen wir Szenen für den Vorspann des Frühstücksfernsehens. So langsam nimmt alles immer mehr Gestalt an.

Donnerstag, 11.09.2014
Auch bei den Moderatoren der Nachrichtensendungen geht es zur Sache. Gemeinsam mit Aurelian Ciocan, einem rumänischen Trainer, feilen sie an Aus- und Körpersprache. Neu für alle Beteiligten: Für die Hauptnachrichten wird zum ersten Mal das Modell "Anchorman" + Nachrichtensprecher ausprobiert. Eine neue Rolle für die Moderatoren, die bisher "nur" als Sprecher gearbeitet haben.

Freitag, 12.09.2014
Heiße Phase im Studio, es wird gehämmert und gebohrt. Das 15-köpfige Team aus Rumänien hat die Dekoration bereits zu 70% aufgebaut.

Dienstag 16.09.2014
Wo bekommen wir jetzt auf die Schnelle eine Joggerin her? Im Vorspann wünscht sich die Redaktion des Frühstücksfernsehens eine Joggerin im morgendlichen Park. Kein Problem für die Leitung von TRM: Blitzschnell ist eine sportliche Kollegin vom Radio organisiert und wir drehen schöne Bilder.

Mittwoch 17.09.2014
Noch drei Tage bin ich hier. Jetzt wird es richtig ernst. Am 5. Oktober sollen die ersten Sendungen "on air" gehen. Heute stehen erstmalig die Kameras im Studio - die Bilder sind toll. Alles wie geplant. Hoffentlich arbeiten die Kollegen vom Licht jetzt ordentlich - diese Deko ist nicht einfach auszuleuchten.

Donnerstag 18.09.2014

Moldawien Teleradio Moldova

Letzter Schliff für Vorspann: Tänzerin in Bluebox

Im "mal eben schnell was organisieren" sind die Moldawier ganz groß. Wir brauchen noch zwei Tänzerinnen für den Vorspann der Nachmittagssendung. Schon stehen welche in der Bluebox, die Kostüme hat meine Übersetzerin von Zuhause mitgebracht. Und schon sind wir wieder einen Schritt weiter.

Freitag, 19.09.2014
Letzter Tag. Heute stehen die ersten Proben im Studio an. Es klappt alles - nicht. Die Beleuchtung ist nicht fertig, die Plasmamonitore laufen nicht, Teleprompter noch nicht installiert ... zum Glück sind es noch zwei Wochen bis zum Sendestart. Bis dahin wird sicherlich noch alles gut. Die Kollegen sind gut vorbereitet, in den vergangenen drei Wochen sind wir die letzten Schritte bis ins kleinste Detail immer wieder durchgangen. Meine Produktionsberatung ist damit abgeschlossen - und dennoch verlasse ich Chișinău schweren Herzens.

Sonntag, 05.10.2014

DW Akademie Produktionsberater Martin Nowak (Foto: privat).

Martin Nowak, Produktionsberater der DW Akademie

Zwei Wochen später ... ich bin wieder hier. Diesmal zum feierlichen Start des neuen Studios. Absolute Premiere: Heute geht's zum ersten Mal live auf Sendung. In der vergangenen Woche war Tony Strnad hier, Design-Berater der DW Akademie, zuständig für Bühnenbild und Grafik. Er hat an den letzten Details geschliffen und mit dem TRM-Team unzählige Proben für die Sendeabläufe durchgeführt. Jetzt stehe ich hier in der Senderegie mit Filip Slavkovic, Projektmanager der DW Akademie, der die Sendereform von Anfang an mit viel Kompetenz und Engagement begleitet hat.

"Atenție! Camera! Studio!" Der Countdown für die erste Frühstücksfernsehen-Sendung läuft. Wir sind "on air". Und? Es sieht gut aus, es klappt alles ... fast. Aber das sind Kleinigkeiten. Der Abschied von den Kollegen fällt schwer. Einige sind meine Freunde geworden. Wir umarmen uns und gratulieren uns gegenseitig zum Erfolg. Wir werden uns wahrscheinlich nie mehr wieder sehen. Unser "Baby" hat das Licht der Welt erblickt und wird nun laufen lernen. Gerne wäre ich noch länger geblieben. Mit Sicherheit werde ich aber ab und zu auf den Live-Stream schauen.


Seit Oktober 2010 unterstützt die DW Akademie Teleradio Moldova, den öffentlich-rechtlichen Rundfunk der Republik Moldau, bei seiner Strukturreform. Während in den ersten beiden Jahren die Organisationsprozesse beraten, moderne Formate im Hörfunk - etwa die Jugendwelle Radio Moldova Tineret - entwickelt und eine komplett neue Multimedia-Abteilung für die Seite TRM.md aufgebaut wurden, begann im Herbst 2012 gemeinsam mit dem Team von TV Moldova 1 die Ausarbeitung neuer Fernsehsendungen in den Bereichen Information und Service. So wurden insbesondere die Nachrichtensendung, das Frühstücksfernsehen und Talk-Runden umfassend überarbeitet. Zu den umfangreichen Trainings- und Beratungsmaßnahmen zählten unter anderen Workshops in Redaktion und Planung, Produktion und Design sowie Technik und Grafik. Finanziert wurde das Langzeitprojekt der DW Akademie vom Bundesministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ).

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links