1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Newsletter

Publikation | Kommunikation. Partizipation. Entwicklung. Positionspapier zur Medienentwicklung

In der globalen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts sind Medien ein existentieller Bestandteil menschlicher Entwicklung. So die zentrale These der aktuellen Publikation der DW-AKADEMIE zur Medienentwicklung.

default

Auf internationaler Ebene unbestritten ist das immense Potential von Kommunikation und Medien für die menschliche Entwicklung. Dies belegen auch zahlreiche Studien und politische Dokumente. In der soeben erschienenen Publikation „Kommunikation. Partizipation. Entwicklung“ greift ein Autorenteam der DW-AKADEMIE die internationale Debatte auf und fordert ein ganzheitliches Konzept für den Bereich Medienentwicklung. Bestandteil dieses Konzeptes sollte aus Sicht der Autoren die Anerkennung der Medien als eigenständiger gesellschaftlicher Faktor sein – und damit einhergehend die Anerkennung der Medienentwicklung als Schwerpunkt der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.

Dr. Helmut Osang, Experte für Medienentwicklung in der DW-AKADEMIE, sieht vor allem zwei Gründe für die Notwendigkeit einer klaren Konzeption: „Es geht zunächst darum, dass wir uns als Akteure der Medienentwicklung vertieft Gedanken über unser Selbstverständnis machen. Und auch darüber, mit welchen Instrumenten, und mit welchem Ziel wir arbeiten. Die DW-AKADEMIE ist in Deutschland die größte Institution der Medienentwicklung. Es entspricht daher unserer Rolle, hier mit Strategien und Konzepten voranzugehen. Wir haben uns mit der neuen Publikation jetzt klar positioniert und hoffen, damit auch politische Entscheidungen und Konzepte maßgeblich zu beeinflussen."

Das Positionspapier „Kommunikation. Partizipation. Entwicklung.“ ist kostenlos zu beziehen unter folgender E-Mailadresse: newsletter.dw-akademie@dw-world.de. Außerdem steht es als Download auf der DW-AKADEMIE Webseite zur Verfügung.

WWW-Links