1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Afrika

Kenia: Filmprojekt mit Tom Tykwer fortgesetzt

Die DW Akademie startet gemeinsam mit ihren Partnern One Fine Day Films und GingerInk in Kenia in die nächste Projektrunde. Ziel ist auch in diesem Jahr die Produktion eines afrikanischen Spielfilms.

default

Unter dem Titel "One Fine Day - Film Workshop" wurden im Juli 66 junge Filmschaffende aus den Bereichen Regie, Produktion, Kamera, Drehbuch, Schnitt, Ton, Licht und Schauspiel von Prominenten der internationalen Filmszene trainiert, unter der Leitung des deutschen Regisseurs Tom Tykwer und seiner Filmproduktionsfirma One Fine Day Films.

Der erste Workshop mit afrikanischen Filmschaffenden hatte im September 2010 ebenfalls in Nairobi stattgefunden. "Im vergangenen Jahr hatten wir 56 Teilnehmer und sieben Gewerke, jetzt sind wir 66 Filmschaffende und acht Gewerke", so Michael Tecklenburg, Projektmanager der DW Akademie. Neu als Trainingsmodul hinzugekommen ist der Bereich Schauspiel.

08.2011 DW-AKADEMIE Medienentwicklung Afrika Kenia One Fine Day Film Workshop 2

"Es ist für uns faszinierend, am Training teilnehmen zu dürfen", freut sich Schauspielerin Mumbi Maina aus Kenia. "Normalerweise ist es in der Filmproduktion nie möglich, so eng mit dem Regisseur, den Kameraleuten und all den anderen, die am Set tätig sind, zusammenzuarbeiten. Das ist großartig." Auch Kameramann Christian Gakombe aus Ruanda lobt insbesondere die Kooperation. "Es ist phantastisch, mit so vielen Filmschaffenden aus unterschiedlichen Ländern in Kontakt zu kommen."

Während des zweiwöchigen Trainings gab es zudem prominenten Besuch. Eine Delegation der US-amerikanischen Oscar-Akademie, der "Academy of Motion Picture Arts and Sciences", die einmal im Jahr den Filmpreis "Oscar" vergibt, hat auf ihrer Afrika-Reise drei Tage lang im Workshop mitgearbeitet. Mit dabei: Spike Lee-Produktionsdesigner Wynn Thomas und Schauspielerin Alfre Woodard aus der Serie "Desperate Housewives".

08.2011 DW-AKADEMIE Medienentwicklung Afrika Kenia One Fine Day Film Workshop 1

Alle Teilnehmer des Workshops sind bereits erfahren im Filmgeschäft. Ihnen sowie der DW Akademie und den Projektpartnern One Fine Day Films und GingerInk, einer kenianischen Filmproduktionsfirma, geht es insbesondere darum, den afrikanischen Film zu fördern, und ihm auch international zum Durchbruch zu verhelfen. "Zum einen wollen wir die Kunst fördern, zum anderen ist es unser Ziel, das gesamte Filmbusiness in Afrika zu stärken", betont Tecklenburg.

Im vergangenen Jahr wurde im Rahmen des gemeinsamen Projekts der Film "Nairobi Half Life" gedreht, der demnächst in die Kinos kommen soll. Am 15. September beginnen dann die Dreharbeiten zum zweiten Film.


Unterstützt wird das Projekt "One Fine Day - Film Workshop" vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, von der Filmstiftung Nordrhein Westfalen und dem Goethe-Institut Kenia.

WWW-Links

Newsletter

01_02_2012 Themenbild für Newsletter Ansprechpartner für weitere Verwendungszwecke: Sabrina.Tost@dw-world.de

Erfahren Sie mehr über die DW Akademie und abonnieren Sie unseren Newsletter. Einmal im Monat verschicken wir einen Überblick über unsere aktuellen Projekte und Veranstaltungen.