1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Deutsches Genrekino

Filme aus Deutschland machen sich in diesen Tagen gegenseitig Konkurrenz. Gleich ein halbes Dutzend einheimische Produktionen starten jetzt in den Kinos.

Filmplakat von Tannöd mit Wald und Figur im Gegenlicht (Verleih)

"Tannöd" und "This is love" sind wohl die beiden interessantesten deutschen Filme, die jetzt in den Lichtspielhäusern starten. Ist ersterer die Verfilmung des gleichnamigen Krimi-Bestsellers von Andrea Maria Schenkel , geht es im zweiten um eine Liebesgeschichte über Grenzen hinweg. Regisseur Matthias Glasner zeigt dabei den Versuch eines Deutschen Geschäfte mit Kindern aus Bordellen in Vietnam zu machen. Diese sollen deutschen adoptionswilligen Paaren angeboten werden. Doch der Plan wird durch eine Kommissarin und eine sich entwickelnde Liebe zwischen zwei der Protagonisten erschwert.

Außerdem in der Sendung:

Des Teufels General

Die Geschichte des Fliegergenerals Harras, der während des 2. Weltkrieges in Konfikt mit der SS gerät, war ein typisches Beispiel dafür, wie Nachkriegsdeutschland mit deutscher Schuld umging. Es wurde vor allem auf die Probleme und die Situation der deutschen Soldaten geschaut. /´Des Teufels General/´ ist jetzt innerhalb einer 50teiligen Edition zur deutschen Filmgeschichte auf DVD (Anbieter: "Kinowelt/Arthaus") erschienen. Jochen Kürten im Gespräch mit Horst Peter-Koll von der Fachzeitschrift /´film-dienst/´.

DVD-Tipp: Das Grab der Sonne

DVD Cover Das Grab der Sonne von Nagisa Oshima (Poly Film Video)

Bei /´Poly Film Video/´ ist jetzt der erste Film einer sage und schreibe 22-teiligen DVD-Edition zum japanischen Kino erschienen. Das ganze zieht sich hin bis November 2011, für die deutschen Zuschauer eine echte Entdeckungsreise in Sachen Japanisches Kino. Am Anfang steht ein Frühwerk Nagisa Oshimas, /´Das Grab der Sonne/´, ein düsterer wie greller, brutaler, wie sinnlicher Film über die verarmte Slumjugend im Japan der 60er Jahre. Eine wilde cineastische Tour de Force. Sehr empfehlenswert!

"Poly Film Video", vertrieben in Deutschland und Österreich von

"Al!ve AG": "Das Grab der Sonne" von Nagisa Oshima, Japan 1960, 84 Minuten.

Audio und Video zum Thema