Deutsch-griechisches Filmfestival  | Veranstaltungen | DW | 04.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Veranstaltungen

Deutsch-griechisches Filmfestival 

Volker Schlöndorff und Zafeiris Haitidis, Konstantin Wecker und Alexandros Voulgaris – das Filmfestival Hellas Filmbox ist Treffpunkt für Filmemacher, Videokünstler, Schauspieler und Musiker. Die DW ist Medienpartner.

Das Filmfestival am neuen Standort Urban Spree wartet zwischen 24. und 28. Januar mit diversen Schwerpunkten auf: So wird es eine Hommage an Zypern mit griechisch-zyprischen Produktionen geben. Im Rahmen dessen wird der Spielfilm „Es bleibt das Meer / Sea Remains“, von Christos Georgiou Christos und Giorgos Koumouros gezeigt. Im Anschluss an den Film spricht Panajotis Kouparanis, DW Griechisch, mit Regisseur Christos Georgiou, Andreas Pantzis und Elias Demetriou sowie dem Filmkomponisten Marios Joannou Elias. Termin: Freitag, 26. Januar, 19.30 Uhr (Sea Remains, 80 min, OmeU). 

„Box Talks“, das neue Diskussionsformat des Festivals stellt unter anderem vor aus Griechenland Zafeiris Haitidis, (The Boy) Alexandros Voulgaris, Yiannis Sakaridis und Yiannis Economides sowie aus Deutschland Konstantin Wecker, Volker Schlöndorff, Elisa Simantke, Friedrich Lichtenstein und Volker Braun.

Zudem bietet Hellas Filmbox mit der neuen Sektion Dokumentarfilm Raum für aktuelle Themen. Schließlich widmet sich das Festival der „Greek Erotica“. Weiterhin dabei die Sektion „New Vision“, die neue progressive Formen des Filmemachens vorstellt.

WWW-Links

default

Martina Bertram

T +49.228.429-2055 martina.bertram@dw.com