1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW AKADEMIE

Bonn: Mediendialog | Russland - Medien zwischen Staatslenkung und Kommerzialisierung

Der erste Mediendialog der Deutschen Welle findet am 21. April 2010 statt.

default

Der Schwerpunkt der wissenschaftlichen Medienfachtagung liegt auf den ökonomischen und rechtlichen Aspekten der Mediensituation in Russland und ihren Auswirkungen auf den russischen Medienmarkt. In einer Kombination aus Fachvorträgen und Panelgesprächen diskutieren Wissenschaftler, Journalisten sowie Vertreter aus Politik und Unternehmen.

RUSSLAND - Medien zwischen Staatslenkung und Kommerzialisierung

Datum
21.04.2010
Ort
Deutsche Welle, Bonn/Deutschland

Programmübersicht

08:30 Uhr
Registrierung
09:15 Uhr
Empfang und Grußwort
09:30 Uhr
Die Mediensituation in Russland und ihre Bedeutung für die deutsch-russischen Beziehungen
11:00 Uhr
Teil I | Medienarbeit: Freiheit in Abhängigkeit?
13:00 Uhr
Mittagessen
14:15 Uhr
Teil II | Medienmarkt: Kommerzielle Freiheit ohne Grenzen?
16:30 Uhr
Resümee und Ausblick
16:45 Uhr
Ende der Veranstaltung

Der Deutsche Welle Mediendialog ist eine Veranstaltung der DW-AKADEMIE in Kooperation mit der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der Fachhochschule Köln, der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und richtet sich primär an Wissenschaftler, Politiker, Medienschaffende aus allen Bereichen, Mitarbeiter von Nichtregierungsorganisationen und an Studierende.

KONTAKT
Annika Jasse
+49.228.429.3506

Das ausführliche Programm und das Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Download.

Downloads