Zugespitzte Corona-Lage: Wer jetzt nach Deutschland reisen darf | DW Reise | DW | 30.11.2021
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages
Anzeige

Tourismus

Zugespitzte Corona-Lage: Wer jetzt nach Deutschland reisen darf

Die Corona-Lage in Deutschland ist dramatisch. Was bedeutet das für die Einreise? Wer muss in Quarantäne? Wohin darf man innerhalb Deutschlands reisen? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Coronavirus Symbolfoto Impfprivilegien

Geimpft oder nicht geimpft - Fragen und Antworten zu Einreiseregeln in Deutschland

Die vierte Corona-Welle sorgt in vielen europäischen Ländern aktuell für Rekord-Infektionszahlen – auch in Deutschland. Vielerorts ist die Lage so dramatisch, dass wieder Veranstaltungen abgesagt und Kontaktbeschränkungen eingeführt wurden. Auch touristische Reisen sind in Teilen Deutschlands wieder verboten. Seit Dienstag (23.11.2021) warnen die USA wieder vor Reisen nach Deutschland. Was bedeuten die aktuellen Entwicklungen für die Einreise nach Deutschland? Welche Quarantäne-Regeln gelten? Und was müssen deutsche Urlauber bei der Rückreise in ihr Heimatland beachten? Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Wer darf nach Deutschland einreisen?

Trotz der aktuell dramatischen Lage sind die Bedingungen für die Einreise nach Deutschland teilweise lockerer als noch vor einem Jahr. Dennoch gilt wegen der steigenden Infektionszahlen seit dem 9. November eine generelle Nachweispflicht für Einreisende ab 12 Jahren, und zwar unabhängig davon woher und mit welchem Verkehrsmittel sie einreisen. Wer also nach Deutschland möchte, muss in jedem Fall einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test vorlegen können. Die Verordnung gilt noch bis zum 15. Januar 2022. Grundsätzlich ist die Einreise aus allen EU-Ländern sowie den Schengen-assoziierten Staaten Island, Norwegen, der Schweiz und Liechtenstein möglich.

Halten Sie vor der Einreise nach Deutschland die aktuellen Entwicklungen und Regeln im Blick. Ausführliche Informationen finden Reisende auf den Websites des Gesundheitsministeriums, desInnenministeriums und des Auswärtigen Amtes.

Einreise EU | Covid-19: Airport Corona Testing

Wer nach Deutschland einreisen will, braucht einen Nachweis über eine Impfung, Genesung oder einen negativen Corona-Test

Lange durften Menschen aus Drittstaaten nicht nach Deutschland reisen. Ist dies nun wieder möglich?

Die Einreise aus Drittstaaten ist wieder möglich, wenn auch mit Einschränkungen. Aktuell stehen 20 Länder auf Deutschlands sogenannter "Positivliste", darunter Australien, Kanada und Südkorea. Gebietsansässige aus diesen Drittstaaten dürfen unter der Bedingung der oben genannten Nachweispflicht zu jedem Zweck nach Deutschland einreisen. Reisende aus anderen Drittstaaten müssen für die Einreise nach Deutschland entweder vollständig geimpft sein oder einen triftigen Grund angeben, der die Reise zwingend notwendig macht. Das Bundesinnenministerium listet hier auf, unter welchen Voraussetzungen die zwingende Notwendigkeit der Einreise gegeben ist. 

Deutschland hat Südafrika, Namibia, Lesotho und weitere afrikanische Staaten zu "Virusvariantengebieten" erklärt. Fluggesellschaften dürfen nur noch deutsche Staatsangehörige und Personen mit deutschem Wohnsitz von dort befördern. Für alle gilt bei Ankunft eine 14-tägige Quarantäne.

Bezüglich der Impfstoffe gelten nur Vakzine, die vom Paul-Ehrlich-Institut anerkannt sind, also aktuell die Impfstoffe von Biontech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson. Im Ausland zugelassene Versionen der Impfstoffe werden als gleichwertig anerkannt. Als vollständig geimpft gilt, wer die zweite Impfung 14 Tage hinter sich hat. Bei Genesenen reicht eine zusätzliche Dosis. Auch beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur eine Impfung nötig.

Wer darf nicht nach Deutschland einreisen?

Nicht nach Deutschland einreisen dürfen dementsprechend jene Drittstaatenansässige, die nicht auf der "Positivliste" stehen, vollständig geimpft sind oder die zwingende Notwendigkeit ihrer Reise nachweisen können.

Eintritt und Zutritt nach 2G Regel, Geimpft und Genesen nicht getestet, Schild mit 2G-Regel

In Deutschland gilt bereits in vielen Bereichen die 2G-Regel

Unter welchen Umständen muss ich nach der Einreise in Quarantäne?

Grundsätzlich muss jeder in Quarantäne, der bei der Einreise weder eine Impfung, Genesung noch einen negativen Corona-Test nachweisen kann. Auch Reisende, die aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten nach Deutschland einreisen, müssen sich danach in die Selbstisolation begeben. Für Einreisen aus Hochrisikogebieten gelten zehn Tage Quarantäne. Ein Freitesten ist nach dem fünften Tag möglich. Auf der Liste der Hochrisikogebiete des Robert-Koch-Instituts stehen aktuell auch viele EU-Länder wie Belgien, die Niederlande, Griechenland, Österreich und Kroatien. Dementsprechend müssen deutsche Reiserückkehrer in Deutschland in Quarantäne, sollten sie nicht vollständig geimpft oder genesen sein. Für Einreisen aus Hochrisikogebieten gilt generell: Vor der Einreise muss die digitale Einreiseanmeldung ausgefüllt werden.

Einreisende aus Virusvarientangebieten müssen 14 Tage Quarantäne absolvieren. Das gilt auch für Geimpfte und Genesene. Ein vorzeitiges Freitesten ist nicht möglich. Aktuell (Stand: 30.11.) gelten Südafrika, Botsuana, Eswatini, Lesotho, Malawi, Mosambik, Namibia und Simbabwe als Virusvariantengebiete.

Wichtig: Vergewissern Sie sich vor der Einreise nach Deutschland unbedingt, ob ihr Ausgangsland auf der Liste der Hochrisiko- und Virusvariantengebiete steht.

Muss ich vor der Einreise einen Corona-Test machen?

Nicht zwangsläufig. Sofern ein Nachweis über die vollständige Impfung oder Genesung vorliegt, muss vor der Einreise kein Test erfolgen. Es kann jedoch sein, dass etwa die Fluggesellschaft oder das Bahnunternehmen, mit dem Sie die Reise nach Deutschland antreten, einen zusätzlichen Test verlangt. Vergewissern Sie sich deshalb vor Abreise beim jeweiligen Anbieter. In Deutschland werden lediglich PCR- (nicht älter als 72 Stunden) und Antigen-Tests (nicht älter als 48 Stunden) anerkannt.

Deutschland Coronavirus l Testzentrum in Linken, Grenze zu Polen

Ein Test ist nicht zwangsläufig vonnöten, sofern man geimpft oder genesen ist

Ich bin deutscher Tourist und habe mich beim Urlaub im Ausland mit COVID-19 infiziert. Darf ich nach Deutschland zurückreisen?

Das Bundesgesundheitsministerium rät dringend dazu, sich direkt vor Ort in Quarantäne zu begeben, da Sie bei der Rückreise andere Menschen infizieren könnten. Die Einreise darf Ihnen jedoch nicht verweigert werden. Danach müssen Sie sich auf schnellstem Weg selbst isolieren.

Für positiv getestete Reisende gilt außerdem ein Beförderungsverbot im Luftverkehr. Ebenso gilt ein generelles Beförderungsverbot für COVID-19-Positive, die aus Hochrisiko- und Virusvariantengebieten nach Deutschland reisen wollen. 

Ich möchte mit meinen Kindern nach Deutschland reisen. Welche Regeln gelten für sie?

Unter den bereits genannten Bedingungen dürfen auch Kinder nach Deutschland einreisen. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Zudem müssen sie nach Einreise aus einem Hochrisikogebiet lediglich fünf Tage in Quarantäne. Jedoch sind auch Kinder unter zwölf Jahren verpflichtet, die digitale Einreiseanmeldung auszufüllen.  

Ich steige nur an einem deutschen Flughafen um. Gelten die Einreisebestimmungen auch für mich?

Wer lediglich in Deutschland umsteigt, muss die Corona-Einreisebestimmungen nicht beachten. Der Umstieg am Flughafen gilt in diesem Fall nicht als Einreise. Wer auf direktem Weg, also ohne Zwischenaufenthalt, durch Deutschland reist, ist ebenfalls von der Einreisequarantäne sowie der Anmeldepflicht befreit. Informieren Sie sich über die Regeln in Ihrem Zielland. Die Website Re-open EU bietet einen guten Überblick über die Corona-Lage und Einreisebestimmungen in den Ländern der Europäischen Union.

Deutschland, Berlin | Ein Flugzeug landet auf dem BER-Flughafen

Wer in Deutschland umsteigt, ist von den Corona-Einreisebestimmungen nicht betroffen

Darf ich nach der Einreise frei innerhalb der Bundesrepublik reisen?

Grundsätzlich ja. Da in Deutschland jedoch alle Bundesländer eigene Corona-Maßnahmen erlassen, kann es sein, dass Sie in bestimmte Regionen nicht reisen dürfen. Noch bis zum 12. Dezember sind etwa touristische Reisen nach Sachsen verboten, da das Bundesland aufgrund der hohen Infektionszahlen beschlossen hat, das öffentliche Leben teilweise herunterzufahren. Lediglich Geschäftsreisen in das Bundesland sind erlaubt. Ähnlich sieht es in Teilen Bayerns aus.

Vergewissern Sie sich deshalb unbedingt vor der Abreise, ob touristische Reisen in ihr Zielbundesland erlaubt sind. Informationen zu den Corona-Regelungen in allen Bundesländern finden Sie hier.

Kann ich als Tourist in Deutschland problemlos ins Kino, Museum und Restaurant gehen?

Auch hier sind die Regelungen von Bundesland zu Bundesland, teilweise sogar von Region zu Region, unterschiedlich. In vielen Bundesländern wie etwa Berlin, Hamburg, Sachsen und Nordrhein-Westfalen gilt bereits in weiten Teilen die sogenannte "2G-Regel". Konkret bedeutet das, dass nur noch geimpfte und genesene Personen Zutritt etwa zur Gastronomie, Museen und Veranstaltungen haben. Ein negativer Corona-Test reicht nicht aus. Für ungeimpfte Reisende ist es also vielerorts schwierig, touristischen Aktivitäten nachzugehen.

Aufgrund der dramatischen Infektionslage in vielen Teilen des Landes, könnten die Maßnahmen in den kommenden Tagen und Wochen auch in ganz Deutschland verschärft werden. Viele fordern die Einführung der "2G-Regel" bundesweit. Touristen sollten also unbedingt die Corona-Lage im Blick behalten, besonders in dem Bundesland, in das sie reisen.

Was muss ich tun, sollte ich mich während meines Aufenthalts in Deutschland mit COVID-19 infizieren?

Begeben Sie sich schnellstmöglich in Quarantäne und informieren Sie die zuständigen Gesundheitsbehörden. Die für Sie zuständige Behörde finden Sie hier. Bei stärkeren Symptomen kontaktieren Sie einen Arzt oder die Hotline 116 117. Im Notfall wenden Sie sich bitte an die 112 oder suchen ein Krankenhaus auf.