1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wladimir Kaminer

Mit viel Selbstironie schreibt der Schriftsteller Wladimir Kaminer seit Mitte der 90er Jahre Kurzgeschichten über seine Erfahrungen als eingewanderter Russe.

Wladimir Kaminer ist ein russisch-deutscher Schriftsteller und Kolumnist. Er wurde 1967 in Moskau geboren, nach dem Militärdienst (1985-1987) studierte er Dramaturgie am Moskauer Theaterinstitut. 1990 kam er nach Deutschland. Er arbeitete in der Berliner Theaterszene und organisierte im "Kaffee Burger" die berühmte “Russendisko". Sein gleichnamiger Erzählband mit Episoden aus dem russischen Emigrantenmilieu und seinen ganz persönlichen Erfahrungen in Berlin erschien 2000 und machte ihn für das breitere Publikum bekannt. Es folgten weitere Bücher wie etwa "Dschungelbuch" (2003) und “Küche totalitär. Das Kochbuch für den Sozialismus". Seine bisher insgesamt 28 Bücher wurden in rund 30 Sprachen übersetzt.