″Wirtschaft braucht stabile Regierung″ | Podcast Wirtschaft | DW | 25.09.2017
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Podcast Wirtschaft

"Wirtschaft braucht stabile Regierung"

Was der Wahlausgang für den Wirtschaftsstandort Deutschland bedeutet +++ Wie reagieren die Börsianer? +++ Was genau ist eigentlich der Ifo-Geschäftsklimaindex? +++ Air Berlin-Aufsichtsrat berät erstmals über Kaufangebote

Audio anhören 15:21

Wahlausgang

Deutschland hat gewählt. Es gibt historische Verluste für Union und  SPD, einen Rechtsruck mit einer AfD als dritt-stärksten Partei im Bundestag und möglicherweise erstmals eine Jamaika-Koalition aus CDU/CSU, FDP und Grünen auf Bundesebene. Was bedeutet der Wahlausgang für die deutsche Wirtschaft? Dazu ein Gespräch mit Clemens Fuest, dem Chef des Münchener Ifo-Instituts.

Ifo-Geschäftsklimaindex

Der deutsche Leitindex Dax reagierte erstaunlich gelassen auf die Wahl - auch deshalb überraschend, weil sich laut dem Münchener Ifo-Institut die Stimmung in den deutschen Unternehmen im September zum zweiten Mal in Folge eingetrübt hat. Was genau ist eigentlich der Ifo-Geschäftsklimaindex?

Air Berlin

Die insolvente Fluglinie Air Berlin bleibt im laufenden Verkaufsprozess auf dem Kurs, der bereits in der vorigen Woche eingeschlagen wurde. Der Aufsichtsrat des Unternehmens hat heute dem Plan zugestimmt, über den Verkauf des Fluggeschäfts weiter mit der Lufthansa und dem Billigflieger Easyjet zu verhandeln. Laut Air Berlin sollen die Verhandlungen bis zum 12. Oktober dauern.

Redakteur am Mikrofon: Klaus Ulrich