Weltkongress der Weihnachtsmänner | Lebensart | DW | 23.07.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Weihnachtsflair im Sommer

Weltkongress der Weihnachtsmänner

Jedes Jahr im Juli wird Dänemarks Hauptstadt von einer Horde roter Zipfelmützenträger heimgesucht. Zum Weltkongress der Weihnachtsmänner treffen sich Rauschebartträger aus aller Welt um dem Sommer zu frönen.

Was machen Weihnachtsmänner (und -frauen) eigentlich im Sommer? Nicht etwa zum Nordpol fahren und sich im Schnee vergraben. Ab ans Meer, lautet die Devise. Und zwar nach Dänemark, wo sich im Freizeitpark Bakken bei Kopenhagen vom 23. bis 26. Juli Rauschebartträger aus zahlreichen Ländern treffen. Bei sommerlichen Temperaturen um die 26 Grad wird wohl so manch einer die rote Weihnachtstracht gegen eine rote Badehose tauschen.

Wohlverdienter Sommerurlaub

Aber warum treffen sich die Weihnachtsmänner überhaupt im Sommer? Ganz einfach: Im Dezember seien sie in der Regel sehr beschäftigt, heißt es auf der Website des "World Santa Claus Congress". Daher eigne sich der Sommer hervorragend, um nach getaner Arbeit Kollegen aus aller Welt zu treffen und miteinander richtig auf den Putz hauen. Achterbahnfahrten, eine Parade durch Kopenhagens Innenstadt, eine Bootstour zur "Kleinen Meerjungfrau", dem weltberühmten Wahrzeichen der Stadt – der Spaß steht für die rund 130 Weihnachtsmänner im Vordergrund.

Aber natürlich geht es auch darum, mitten im Hochsommer ein bisschen Weihnachtsstimmung zu verbreiten. In verschiedenen Workshops wird außerdem über vielversprechende Trends für die kommende Saison beratschlagt.

Alle Jahre wieder

Weihnachtsmänner stehen vor der kleinen Meerjungfrau (Reuters/A. Kelly)

Die Weihnachtsmänner besuchen die kleine Meerjungfrau

Die Veranstaltung hat längst Tradition. 1957 gab der Initiator und Entertainer Christian Jorgen Nielsen den Startschuss für die erste Ausgabe des Weihnachtsmann-Kongresses. Als "Professor Tribini" trat er im Freizeitpark Bakken auf und forderte, Weihnachten müsse auch im Sommer gefeiert werden.

Den Weihnachtsmännern scheint das sommerliche Flair gut zu gefallen. Jedenfalls diskutieren sie während des Kongresses alle Jahre wieder, ob Weihnachten nicht ganz offiziell verlegt werden könnte. Bisher hat sich diese Idee aber noch nicht durchgesetzt. Geschenke gibt es wie eh und je erst im Dezember.

pr/suc (dpa, WSCC)

Die Redaktion empfiehlt