Vettel setzt Konter im WM-Kampf | Sport | DW | 26.08.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Vettel setzt Konter im WM-Kampf

Sebastian Vettel gewinnt den Großen Preis von Belgien und rückt damit in der WM-Wertung wieder an Spitzenreiter Lewis Hamilton heran. Spektakulär ging es beim Start zu. Das Rennen zum Nachlesen hier im DW-Liveticker!

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel war beim Großen Preis von Belgien nicht zu schlagen. Der Ferrari-Pilot setzte sich in Spa-Francorchamps vor dem WM-Ersten Lewis Hamilton im Mercedes und dem Niederländer Max Verstappen im Red Bull durch. Mit seinem fünften Saisonsieg im 13. von 21 Rennen verkürzte der Deutsche seinen Rückstand in der Gesamtwertung auf Titelverteidiger Hamilton auf 17 Punkte.

"Ich hatte einen guten Start, aber Lewis ist da noch vorne geblieben. Ich wusste aber, dass am Berg meine Chance kommen würde", sagte Vettel zum entscheidenden Überholmanöver in der ersten Runde: "Dann kamen noch das Safety Car und der Boxenstopp. Lewis hat danach jeweils richtig Druck gemacht. Es war ein schwieriges Rennen, hat auf dieser Strecke und mit diesem Auto aber Spaß gemacht." Hamilton erklärte: "Wir haben alles getan, was wir konnten. Die Leistung war eigentlich ganz gut, aber auf der Geraden konnte ich nichts entgegensetzen. Die haben ein paar Tricks im Auto."

F1 Grand Prix von Belgien (Reuters/F. Lenoir)

Startunfall: Fernando Alonso (oben) und Charles Leclerc kommen unverletzt davon

Für den zweiten deutschen Fahrer war der Grand Prix in Belgien schon nach wenigen Metern zu Ende. Nach einem heftigen Startunfall schied Nico Hülkenberg aus. Der 31-Jährige krachte mit seinem Renault in den McLaren von Fernando Alonso. Der Spanier hob ab und prallte auf den Sauber des Monegassen Charles Leclerc. Alle drei Autos wurden so schwer beschädigt, dass die Piloten das Rennen aufgeben mussten. Die Fahrer blieben ohne größere Blessuren.

Rennen verpasst? Hier gibt es das gesamte Rennen noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker.

Bereits in einer Woche geht es weiter mit dem Großen Preis von Italien in Monza. Danke für's Mitlesen und bis bald!!

Das Ergebnis: Vettel gewinnt, Hamilton ist Zweiter, Verstappen Dritter. Dahinter Bottas, Perez, Ocon. Auf den Plätzen sieben und acht landen Grosjean und Magnussen.

Zieleinlauf: Und Glückwunsch an Vettel!! Er ist im Ziel - Sieg in Spa beim Großen Preis von Belgien.

Runde 44 von 44: Letzte Runde. Vettel fliegt Richtung Sieg! Hamilton wird wohl Zweiter, Verstappen Dritter.

Runde 43 von 44: Vettel in der vorletzten Runde. Er knackt gleich die 10-Sekunden-Vorsprungsmarke. 10,25 Sekunden Vorsprung vor Hamilton.

Runde 41 von 44: Vettel schraubt seinen Vorsprung auf 8,6 Sekunden hoch. Hamilton scheint den Sieg abgeschrieben zu haben. In der Konstrukteurswertung führt Mercedes aktuell nur mit zehn Pünktchen - heute bauen die Silbernen aber mit zwei Fahrern (Hamiltonn und Bottas) in den Top vier die Führung aus.

Runde 40 von 44: Bottas schluckt Perez - das war wieder so ein Überholmanöver ... Heckflügel runter und vorbei. Bottas ist Vierter, Perez nun Fünfter.

Runde 40 von 44: So, jetzt ist Bottas dran an Perez und versucht sich auf Rang vier vorzuschieben. Perez wird gejagt von Bottas und liefert seine schnellste Rennrunde ab: 1:48,080 Minute. Noch fünf Runden bleiben.

Runde 38 von 44: An der Spitze wird Vettel schneller - der Vorsprung auf Hamilton ist auf sechs Sekunden angewachsen.

Runde 37 von 44: Vier Autos sind draußen, allesamt in der ersten Kurve in Unfälle verwickelt, ansonsten verlief das hier erstaunlich ruhig. Die Überholmanöver laufen dank DRS (Drag Reduction System) komplett unspektakulär ab, die Fahrer wehren sich nicht, weil es sinnlos wäre.

Runde 35 von 44: Auf den Plätzen neun und zehn rangieren aktuell Gasly und Ericsson. Die weiteren Platzierungen ab Rang zehn: Ericsson, Sainz, Sirotkin, Stroll, Hartley, Vandoorne.

Runde 35 von 44: Aktuell führt Vettel vor Hamilton, Verstappen und Perez. Bottas ist Fünfter vor Ocon, Gosjean und Magnussen.

Runde 33 von 44: Vettel und Hamilton fahren ähnliche Rundenzeiten, Vettel kontrolliert das Geschehen und fährt dem Sieg entgegen. Hamilton führt in der WM-Wertung mit 24 Punkten, von denen er heute vermutlich sieben verliert.

Runde 30 von 44: Ricciardo ist in die Box gekommen. Sein Rennen dürfte jetzt endgültig zu Ende sein. Ricciardo hatte hinten beim Start einen Schlag bekommen, dadurch ist der Australier auf Kimi Räikkönen aufgefahren. Beide sind jetzt also raus.

Runde 30 von 44: Jetzt bekommt Bottas neue Reifen - denn aktuell konnte er mit Verstappen nicht mithalten.

Runde 29 von 44: Verstappen ist weitere 24 Sekunden zurück auf Platz drei, dann folgt Bottas. Kann sich Bottas noch auf Platz drei vorschieben?

Runde 28 von 44: Vettel ist nun wieder deutlich schneller als Hamilton. Zwischen den beiden Führenden liegen knapp fünf Sekunden.

Runde 27 von 44: In der Boxengasse herrscht jetzt große Hektik, so nach und nach kommen die Autos aus dem Mittelfeld an die Box zum Reifenwechsel.

Runde 26 von 44: Bottas ist inzwischen neuer Vierter - der Finne kam von Platz 17 und hat sich dank seines schnellen Autos so weit nach vorne vorgearbeitet.

Runde 25 von 44: Mit 1:46,644 Minute holt sich Vettel die schnellste Rennrunde zurück!

Runde 25 von 44: Aktuell führt Vettel vor Hamilton, Verstappen und Perez. Bottas ist Fünfter vor Magnussen und Gasly.

Runde 24 von 44: Wir sind über Rennhalbzeit angelangt. Bottas hat inzwischen Platz fünf erobert.

Runde 23 von 44: Der Rückstand von Hamilton beträgt jetzt nur noch 1,7 Sekunden auf den führenden Vettel.

F1 Grand Prix von Belgien | Sebastian Vettel und Lewis Hamilton (Getty Images/AFP/E. Dunand)

Noch liegt Sebastian Vettel vor Lewis Hamilton ...

Runde 22 von 44: Auch bei Ferrari macht man sich für den Stopp klar. Vettel fährt in die Box! Super Zeit, doch Hamilton und Verstappen haben sich dichter rangeschoben an Vettel!

Runde 21 von 44: Inzwischen ist aber auf dem linken Hinterreifen von Hamiltons Auto ein dicker schwarzer Strich zu sehen. Das sind eindeutige Anzeichen für einen Abbau des Reifens. Hamilton geht in die Box und kommt als Dritter zurück auf die Piste.

Runde 21 von 44: Nicht mehr lange und wir haben die Halbzeit des Rennens erreicht. Kontrolliert Vettel das Rennen vorne wirklich oder wartet Hamilton auf Rang zwei einfach nur ab?

Runde 19 von 44: Vorsprung von Vettel 3,3 Sekunden auf Hamilton. Gleich kommen die Boxenstopps. Verstappen liegt 14 Sekunden hinter Hamilton, Perez ist weitere knapp 14 Sekunden zurück.

Runde 18 von 44: Aktuell führt Vettel vor Hamilton, Verstappen und Perez. Ocon ist Fünfter vor Grosjean und Magnussen.

Runde 16 von 44: Hamilton hat den Rückstand auf Vettel leicht verkürzt - 3,9 Sekunden aktuell. Der Brite fährt die schnellste Rennrunde in 1:48,479.

Runde 15 von 44: So langsam beginnt die Phase, in der die ersten regulären Reifenwechsel kommen sollten. Bei Grosjean auf Rang sechs bauen die Reifen sichtbar ab.

Runde 13 von 44: Vorne dreht Vettel einsam seine Runden. Er baut den Abstand weiter aus. Bottas hat sich zwischenzeitlich auf Rang 10 vorgearbeitet. Bottas ist deutlich der schnellste Fahrer in seiner Umgebung - das dürfte noch ein gutes Stück nach vorne gehen für den Finnen im Mercedes.

Runde 12 von 44: Vettel schraubt die schnellste Rennrunde auf 1:48,495 Minuten, Hamilton ist eine halbe Sekunde langsamer pro Runde.

Runde 10 von 44: Vettel und Hamilton fahren beide 1:49er Zeiten, Vettel liegt 3,4 Sekunden vor dem Briten, dahinter fährt Verstappen 1:50,4, Perez 1:50,7, der Rest kann nicht mithalten.

Runde 10 von 44: Mit hoher Geschwindigkeit zieht Verstappen locker an Perez vorbei und lässt das rosa Auto regelrecht stehen.

Runde 9 von 44: Und Räikkönen ist erneut in der Box - diesmal wird der Ferrari in die Garage gezogen. Das war es für den Finnen. Damit ist Vettel auf sich alleine gestellt.

Runde 8 von 44: Der ausgeschiedene Alonso sagt im Interview, dass es ihm gut gehe, auch Leclerc, und außerdem lobt er den Bügel "Halo". Er kritisiert aber auch sehr deutlich Nico Hülkenberg, der sich so schlimm verschätzt habe.

Runde 7 von 44: Jubel an der Rennstrecke, weil Verstappen an Ocon vorbeigeht! Ocon sah den Niederländer, machte beim Einlenken Platz für den Red Bull. Vettel führt mit 2,51 Sekunden vor Hamilton.

Runde 6 von 44: Vettel markiert die Bestzeit in 1:48,656 Minuten. Hamilton 1:49, dahinter die beiden Force India 1:51! Das sind große Unterschiede!

Runde 5 von 44: Das Safety Car kommt wieder rein. Das Rennen läuft gleich wieder. Vettel ist vorn, hat sechs Zehntel Vorsprung nach dem Restart.

Runde 4 von 44: Der Start war wirklich hart - der Unfall von Alonso sah deswegen spektakulär aus, weil sein McLaren aufstieg und auf den Sauber von Leclerc krachte. Wie gut, dass der Halo auf dem Cockpit hatte!!! Den Bügel, der Leben rettet.

Runde 3 von 44: Raus sind bislang Hülkenberg, Alonso und Leclerc, dazu auch noch Daniel Ricciardo, der die letzten Rennen für seinen Arbeitgeber Red Bull absolviert. Er wird ja zu Renault wechseln.

Runde 2 von 44: Alonso und Hülkenberg sind raus und unterhalten sich am Streckenrand. Beim Überholmanöver von Vettel an Hamilton ging Ocon fast an Vettel vorbei, dann musste er bremsen, so dass sich Perez am Teamkollegen vorbeischieben konnte. Verstappen hat sich auf Rang fünf vorgearbeitet, Räikkönen ist nur noch 15.

Runde 1 von 44: Gleich wird es einen Neustart des Rennens geben. Gut für Vettel ist, dass er an seinem Konkurrenten Hamilton noch vorbei gekommen ist.

Runde 1 von 44:  Hülkenberg bremst zu spät, kracht auf Alonso, der trifft Leclerc und reißt den Heckflügel des Sauber ab. Bei Ricciardo ist auch der Heckfügel weg. Hülkenberg ist klar der Auslöser des Unfalls!

Runde 1 von 44: Die erste Safety-Car-Phase hat begonnen. Alonso hat gecrasht, dazu ein Renault. Alonsos Auto ist heftig beschädigt, Räikkönen hat einen Plattfuss.

Runde 1 von 44: Vettel zieht an Hamilton vorbei. Doch es hat einen Unfall gegeben.

Runde 1 von 44: Das war der Start - das Rennen läuft!

15.12 Uhr: Die Fans haben die Strecke in orangefarbenen Qualm getaucht. Und was bedeutet das?

15.11  Uhr: Die Einführungsrunde läuft. Das Wetter ist gut. Gleich startet das Rennen.

15.10 Uhr: Es ist angerichtet, gleich geht es los. Entscheidend wird mal wieder die Wahl der richtigen Reifen sein …. Und das Wetter in Belgien!!

15.07 Uhr: Vor den Fahrern liegen 44 Runden à 7,004 km. Das bedeutet, dass das Rennen über insgesamt 308,052 Kilometer geht.

15:05 Uhr: Die Startaufstellung in Spa-Francorchamps:

15:03 Uhr: Der gerade noch zugelassene Force-India-Nachfolger Racing Point könnte gleich in Spa fette Punktebeute machen. Nach der Insolvenz des früheren Rennstalls muss das Team unter neuem Namen mit null WM-Punkten anfangen. Doch Esteban Ocon als Dritter und Sergio Perez als Vierter verschafften Racing Point in der Quali ein perfektes Debüt. Für das Team ist jeder WM-Zähler im Saisonendspurt wichtig.Der Platz in der Konstrukteurswertung entscheidet am Ende über den Anteil an den Vermarktungsmillionen der Formel 1.

15:00 Uhr: Die Teamkollegen der WM-Jäger können diesmal wohl keine Unterstützung geben. Hamiltons Stallgefährte Valtteri Bottas muss nach einem Motorentausch aus der letzten Reihe losfahren. Bei Kimi Räikkönen patzte das Ferrari-Team in der Chaos-Qualifikation, füllte zu wenig Benzin ein. Der Finne, der schon viermal in Spa gewann, startet daher nur als Sechster. «Diese Dinge dürfen nicht passieren», sagte Kollege Vettel.

14:57 Uhr: Spa ist für plötzliche Wetterwechsel berüchtigt. Schien gerade noch die Sonne, kann es im nächsten Moment schon kräftig schütten - und dann bei fiesem Wind schnell wieder trocknen. Genau diese Bedingungen nutzte Hamilton am Samstag zur Fahrt auf die Pole Position. Zum dritten Mal nacheinander half dem Briten das Wetter im Duell mit Vettel. Im Regen ist der Mercedes stärker als der Ferrari. Vettel dürfte daher auch heute wieder bange Blicke in die Wolken richten.

14:53 Uhr: Für die Formel-1-Piloten steht beim Großen Preis von Belgien das erste Rennen nach vierwöchiger Sommerpause auf dem Programm. In Spa muss Sebastian Vettel im Ferrari versuchen, vor Lewis Hamilton zu landen. Der britische Titelverteidiger hat im Mercedes als WM-Spitzenreiter 24 Punkte Vorsprung auf den Heppenheimer. Das Rennen beginnt um 15.10 Uhr.

14:50 Uhr: Willkommen zum Formel-1-Liveticker der DW!

Die Redaktion empfiehlt